Frage von foodlola, 86

Mutter verzweifelt?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und habe noch zwei kleinere Geschwister 13 und 10 Und habe noch einen großen Bruder 18 Meine Eltern sind seit 4 Jahren getrennt und seit dem an trinkt meine Mutter so gut wie jeden 2.Tag , und mich verletzt es einfach sie so zu sehen sie leidet unter Depressionen.. Und mein 18 Jähriger Bruder geht meiner mutter völlig respektlos um beleidigt sie immer als faules Stück als besoffenes Stück. Mit ihm Rede ich schon lange nicht mehr. Aufjedenfall sagt sie immer wenn sie besoffen ist das sie keine Lust mehr hat zu leben .. Und mich macht das völlig kaputt und weiss einfach nicht mehr was ich tuen soll..

Danke schonmal im voraus...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LucyxHeartfilia, 50

Eine Therapie wäre angebracht

Antwort
von Fragerin234, 30

Hallo! 

Oh Herr, was du durchmachen musst ist echt nicht in Ordnung!

Mein erster Gedanke: Wie sieht es mit deinem Vater aus? Kann der etwas nei deiner Mutter bewirken? Vielleicht kann ihr eine Therapie helfen! 

Ansonsten, kannst du die an das Jugendamt wenden, falls du mit deiner Mutter nicht vernünftig reden kannst.. 

Du musst mit dem Problem nicht alleine sein! Sag ihr, dass du mit der Situation unglücklich bist und dass sich etwas ändern muss! 

Wenn Sie das nicht einsieht, dann hol von außerhalb Hilfe. 

Check ab, wie die Sozialarbeiterin drauf ist..Nenne erst nicht deinen Namen und schildere dein Problem.. Bist du beim Jugendamt und die Arbeiterin kommt dir doof vor, dann geh einfach... 

Kommt sie dir nett vor und wenn sie wirklich helfen will, dann lass es zu  

Ich hoffe, 

Du findest den richtigen Weg!

Alles Gute dir!

Antwort
von Ille1811, 13

Hallo!

Schau mal auf die Webseite von NACOA. Bei NACOA kannst du Hilfe bekommen und auch Adressen von Selbsthilfegemeinschaften für Angehörige in deiner Nähe.
Auf der Webseite Al-Anon.de findest du unter 'Familienkrankheit' auch Erfahrungsberichte von Kindern, bei denen Mutter oder/und Vater trinkt.

Meine jüngste Tochter ist mit 11 Jahren schon mit zu einer Al-Anon Gruppe gefahren.

Menschen, die vom Alkohol abhängig sind, sind immer auch deprssiv. Bis heute hat 'die Wissenschaft' noch nicht rausgefunden, ob die Depression dazu führt, dass ein Mensch trinken muss oder das Alkohol trinken müssen zur Depression führt. Das ist aber auch völlig unwichtig.

Antwort
von Andretta, 22

Das Kinder- und Jugendtelefon - die Nummer gegen Kummer 

 0800 1110333 

Schau mal, ruf da mal an. Dort wird man Dich beraten, wie Du am besten vorgehst, und wo Du in Deiner Gegend Hilfe bekommen kannst. 

Viel Glück und alles Gute! 

Antwort
von mathematiker12, 34

Dann sollte sie mal dringend zum Psychologen gehen!

Kommentar von Rente2015 ,

Ohne therapeutische Hilfe wird ihr sehr schwer aus dem Alkoholismus rauszukommen. Hier ist alles zusammen Alkohol und Depression. Gib deiner Mutter zu verstehen, dass du sie liebst und dass du zu ihr stehst, und das du ihr helfen willst. Rede mit ihr, motiviere sie. In eine Behandlung muss sie freiwillig und zielstrebig gehen, sonst bringt eine Therapie nichts. 

Ich wünsche euch alles Gute. 

Antwort
von jojo75, 20

Ruf eine Seelsorge Hotline an und möglichst schnell. Die sind darauf geschult. Da findest du ehr Hilfe als hier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community