Frage von RatedR2407, 79

Mutter verstorben, bekomme ich ihr Geld von der Bank?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 51

Jain. Sie erben nicht nur das Geld, sondern das Konto als solches, natürlich mit den Guthaben. Als Erbe sind sie nämlich Rechtsnachfolger des Erblassers.

Allerdings müssen Sie der Bank im Zweifel die (Allein-)Erbenstellung auch nachweisen, z.B. durch einen Erbschein. 

Es ist aber auch möglich, das die Mutter eine Vollmacht für den Todesfall ausgestellt hat, dann kann der Bevollmächtige der Bank gegenüber über das Geld verfügen.

Unproblematisch ist hingegen in der Regel die direkte Begleichung der Bestattungskosten hierfür wird in der Regel kein Erbschein oder alternativer Nachweis verlangt.

Kommentar von RatedR2407 ,

Vielen dank für ihre Hilfe. Ich werde am Montag zur Bank gehen und alles abklären. 

Antwort
von peterobm, 79

so ohne weiteres nicht, du benötigst einen Erbschein. Mit einem Testament kannst den am Amtsgericht bekommen. Oder eben mit Nachweis dass du Anspruch hast. Sterbeurkunde z.B.

Kommentar von RatedR2407 ,

Ich habe kein Testament

Kommentar von peterobm ,

eine Sterbeurkunde müsstest haben, damit ab aufs Amtsgericht, dort gibts den Erbschein. http://www.mv-justiz.de/dokumente/Service/Merkblatt_Nachlass.pdf

Antwort
von Liesche, 74

Du bekommst Geld, wenn Du eine Bankvollmacht für das Konto Deiner Mutter besitzt, ansonsten brauchst Du ein Testament bzw. einen Erbschein, sonst wirst Du kaum Geld bei der Bank bekommen.

Kommentar von RatedR2407 ,

Kann ich einfach einen Erbschein beantragen und damit zur Bank gehen um das Geld zu bekommen? Sorry, ich habe sowas noch nie gemacht und habe keine Ahnung. 

Kommentar von Liesche ,

Einen Erbschein erhältst Du beim Nachlaßgericht. Es kommt darauf an, ob Du einziger Erbe bist bzw. es noch Miterben wie Geschwister, Halbgeschwister nach der Mutter usw. gibt. Du brauchst beim Antrag des Erbscheines eine Geburtsurkunde von Dir, Sterbeurkunde der Mutter usw. Ich würde zuvor beim Nachlaßgericht nachfragen, was noch mitzubringen ist und vielleicht einen Termin vereinbaren.

Kommentar von aribaole ,

Wenn du einen Erbschein willst, übernimmst du aber auch automatisch eventuelle Schulden.

Kommentar von Liesche ,

Auch ohne Erbschein bleibst Du gesetzlicher Erbe, wenn Du nicht innerhalb von 6 Wochen nach Kenntnis des Todesfalles das Erbe ausschlägst. Das zur evtl. Schuldenfalle!

Antwort
von Evaheute, 73

Du hast zunächst einmal einen Erbschein beim Amtsgericht zu beantragen. Ohne einen Erbschein wird die Bank gar nichts an dich auszahlen. Bist du denn überhaupt (gesetzlicher) Erbe? Habe das bisher zweifach durchmachen müssen.

Kommentar von RatedR2407 ,

Ich bin ihr einziges Kind. Meine Eltern sind seit 20 Jahren getrennt und meine Oma/Opa sind verstorben. 

Kommentar von Evaheute ,

Eltern "getrennt" oder "geschieden"? Das ist ein Unterschied!!

Kommentar von peterobm ,

bei "getrennt" hätte er womöglich auch einen Anspruch

Kommentar von Evaheute ,

Bei "getrennt" sin die gesetzlichen Erben wohl der Ehemann und die "Abkömmlinge". Also ER und der Ehemann. Das kann alles noch sehr heiter werden.

Kommentar von RatedR2407 ,

Sie sind geschieden seit 20 jahren. Habe mich falsch ausgedrückt. Ihre Eltern sind auch Tod und sie hat keine Geschwister,  ich bin der einzige Sohn. Ich habe nur Angst, dass das Konto gesperrt wird, das Geld am Ende des Monats aufs Konto kommt und ich es nicht abheben kann. Weil ich eben keine Vollmacht und kein Testament habe. 

Kommentar von Evaheute ,

Mit Sterbeurkunde der Mutter, Scheidungsurteil, Geburtsurkunde der Mutter, deiner Geburtsurkunde zum Amtsgericht und einen Erbschein beantragen. So schnell wie möglich!!! Ggf. können Verfügungen über ihr Konto nicht mehr bewirkt werden. Gezahlte Rentenbeträge werden wieder rückgefordert.

Kommentar von peterobm ,

Rentenzahlung verbleibt für diesen Monat, Er muss aber Meldung dort machen, und bei so weiteren Ämtern. http://www.todesfall-checkliste.de/

Antwort
von Schueler0812, 78

Wenn Sie verstorben ist dann musst du mit der Sterbe Urkunde zur Bank gehen du solltest Ihre Kontokarte mitnehmen mein beileid.

Kommentar von Evaheute ,

Nein. So einfach ist das nicht. Habe das in 2 Fällen selbst erleben müssen. Erbschein ist notwendig!

Antwort
von webya, 37

Gibt es denn noch mehr Erben?

Kommentar von RatedR2407 ,

Nein, ich habe keine Geschwister, meine Eltern sind seit 20 Jahren geschieden und meine Oma/Opa sind ebenfalls verstorben.  

Kommentar von webya ,

Dann ist das ja unspektakulär. Hole dir vom Nachlaßgericht den Erbschein.

Antwort
von Duponi, 65

wenn du Alleinerbe bist, ja. Mit Erbschein, natürlich

Kommentar von RatedR2407 ,

Ich habe aber weder eine Vollmacht/Testament noch irgendetwas von ihr. Einfach einen Erbschein holen und mit ihrem Ausweiß zur Bank gehen? Ich habe Angst, dass die Bank mir das Geld verweigert auf das ich angewiesen bin um sie ehrenhaft zu beerdigen. 

Kommentar von Duponi ,

ja. Angst bringt dich nicht weiter.

Kommentar von Liesche ,

Wenn Du keine Unterlagen wie Erbschein bisher besitzt, Du aber Geld für die Beerdigung brauchst, könnte es möglich sein, daß das Beerdigungsinstitut mit der Bank vereinbart, daß die Rechnungen zur Bank gesandt werden, um vom vorhandenen Geld der Mutter diese zu begleichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten