Frage von Dominik511, 126

Mutter und Vater krank - was soll ich tun?

Hallo,

momentan gibt es viele Probleme in meiner Familie. Mein Vater hat wohl einen erhöhten Blutdruck (170 zu 120) und meine Mutter wurde gerade eben von einem Krankenwagen abgeholt, weil sie starke Bauchkrämpfe hat.

Bis Ende letzter/vorletzter Woche lag sie noch im Krankenhaus für 5 Tage weil sie Probleme mit dem Magen hat. Sie hat sich bereits die Gebärmutter rausoperieren lassen, weil sie damals Unterleibschmerzen hatte. Gerade eben, als ich am duschen war, hat sie wohl starke Krämpfe bekommen und mein Vater hat dann einen Rettungswagen gerufen.

Die haben meine Mutter dann mitgenommen.

Mein Vater ist zwar mit mir Zuhause aber ich habe gar keine Ahnung was ich jetzt machen soll, hat jemand eine Idee?

Ich hoffe ich (14 Jahre) kann irgendwas tun damit es ihr besser geht. :(

//PS: Meine Mutter kann kaum noch etwas essen oder trinken und hat Schmerzen wenn sie etwas zu sich nimmt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Inkonvertibel, 49

Hey
Dominik511, 

was kannst Du jetzt tun, fragst Du.

Ruhig bleiben und die Nerven behalten. Damit hilfst Du sowohl Deiner Mutter, als auch Deinem Vater am Besten. Deine Mutter ist momentan im Krankenhaus gut aufgehoben und die Ärzte werden sich darum kümmern, das sie bald wieder gesund ist. Auch mit Essen und trinken wirds dann sicher wieder Besser werden.

Bezüglich dem Blutdruck Deines Vaters kann ich leider nix schreiben, da ich kein Arzt bin und Ferndiagnosen hier verständlicherweise auch nicht erfolgen können.

Was Du für Deine Mutter tun kannst ist folgendes:

Schau, das sie Nachthemden, frische Unterwäsche, Handtücher, Waschlappen, ihre Pantoffeln oder Schlappen,( ihre Brille?). Taschentücher, ihre Zahnbürste, sowie Zahnpasta, Deo, eine Haarbürster und eventuell etwas zum lesen bekommt..

Außerdem kannst Du ihr ein Bild malen und schreiben, wie lieb Du sie hast, und das Du froh bist, wenn sie wieder gesund ist und Du dich darauf freust, das sie nach Hause kommt.

Eyh und denke daran, das Dein Vater und Du genügend essen und trinken solltet, damit ihr die Stellung haltet. .-)))

Nun denn, nich so viel grübeln, sondern ruhig und bedacht sein. In Deinem Alter wahrscheinlich etwas schwierig, aber hey, Du schaffst das.

LG Inkonvertibel

Kommentar von Dominik511 ,

Hey,

das mit dem Bild ist eine tolle Idee und ich werde mich auf jeden Fall dransetzen :)

Sobald mein Vater und ich eine Rückmeldung bekommen werden wir ihr auch die Sachen vorbeibringen.

Vielen Dank :)

Kommentar von Inkonvertibel ,

Hey Dominik, vielen Dank für den Stern. Hoffe das sie inzwischen wieder gesund ist. LG Inkonvertibel

Antwort
von Mietzie, 65

Hallo,

ich kann mir vorstellen, wie du dich gerade fühlst. Du machst dir furchtbare Sorgen, das kann ich gut verstehen. Aber atme erst mal kräftig durch. Sortiere alles im Kopf.

Wenn dein Vater zu hohen Blutdruck hat, wird er doch sicher Medikamente dagegen bekommen. Die bekommen das in den Griff.

Die Schmerzen deiner Mutter könne viele Ursachen haben. Das muss nichts akut bedrohliches sein. Vielleicht hat sie Probleme mit der Galle? Meine Tante hatte das auch in regelmäßigen Abständen, ganz schlimme Koliken. Dann haben Sie sie auch daran operiert und dann war Ruhe.

Warte erst mal ab was die Ärzte sagen. Löchere deine Eltern, dass sie dir genau erklären, was los ist.

Alles Gute!

Kommentar von Dominik511 ,

Dankeschön! Ich werde auf jeden Fall abwarten was los ist :/

Antwort
von sunnyhyde, 52

erstmal kannst du gar nichts machen ausser dich beruhigen.. deine mutter ist jetzt in guten händen und wird versorgt.du bist nicht allein, dein dad ist da..und sein blutdruckproblem bekommt man mit medikamenten in den griff. es wird schon alles gut gehen, ich drück auf alle fälle die daumen

Antwort
von Mucker, 17

Das ist jetzt ne Sache für die Fachleute. Die Ärzte müssen erstmal die Ursache für ihre Beschwerden finden, um ihr dann gezielt helfen zu können. Da muss sie jetzt durch.

Du kannst ihr helfen, indem du für sie da bist, sie im Krankenhaus besuchen, ihre Hand halten und ihr sagen, dass die Behandlung ihr bestimmt helfen wird, dass du sie liebst und immer an sie denkst.Und natürlich fragen, was du für sie tun kannst. 

Und deinem Vater kannst du im Haushalt helfen. Da sind Mützter und Mädels meist begabter. Und sein Bluthochdruck muss natürlich behandelt werden.

Alles Gute - und gute Besserung für deine Mutter !

Antwort
von motivatio, 49

Ihr das Gefühl geben, dass sie dir wichtig ist und du dir Sorgen machst. :(

Kommentar von sunnyhyde ,

ganz falsch..mütter leiden wenn sie wissen das sich ihre kinder sorgen machen..

Kommentar von motivatio ,

Naja zumindest das Gefühl geben, dass sie wichtig ist und gebraucht wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community