Frage von lauranna24, 24

Mutter und Freund hassen sich über alles, kann das noch so weiter gehen?

Hallo Leute.

Also in Kurzfassung: ich bin 16 und führe eine 200km -Fernbeziehung mit meinem Freund (18) seit einem Jahr. Mit der Zeit sind Sachen vorgefallen, bei denen mein Freund angefangen hat meine Mutter zu hassen und andersrum, das aber zu erzählen wäre viel zu viel. 

Jedenfalls hassen die beiden sich jetzt und ich muss mich zwischen beiden entscheiden. Ich liebe ihn so sehr und ich weiß es wäre besser Schluss zu machen weil es so nicht weiter gehen kann aber ich KANN einfach nicht.

Wie solls weiter gehen??:(

Antwort
von jovetodimama, 13

Was bedeutet das: Du musst Dich zwischen den beiden entscheiden?

Hat denn Deine Mutter oder Dein Freund, oder haben Dich gar beide vor diese Wahl gestellt? Oder hast Du nur selber den Eindruck, dass Du es nicht mehr länger schaffst, Deinerseits zu beiden eine gute Beziehung aufrecht zu erhalten?

Wie würden die realistischen Alternativen aussehen, die Du jetzt hast?

Und wie äußern Deine Mutter und Dein Freund ihren gegenseitigen "Hass"? Was ist dadurch alles gar nicht mehr oder nicht mehr ohne weiteres möglich?

Ohne Deine Situation genauer zu kennen und vor allem ohne zu wissen, was konkret vorgefallen ist, dass die beiden sich nun "hassen", ist es schwer, Dir einen individuellen Rat zu geben.

Allgemein, ohne die Einzelheiten zu wissen, kann ich Dir nur raten, Dich für Deine Mutter zu entscheiden, denn Du bist minderjährig und die lebenslange Beziehung zur Ursprungsfamilie ist einer jungen Beziehung zu einem (neuen) Partner in der Regel vorzuziehen - vor allem dann, wenn man noch sehr jung ist.

Antwort
von LiselotteHerz, 23

Da Du erst 16 bist und mit Sicherheit auch noch zur Schule gehst, kannst Du zuhause nicht einfach ausziehen.

Und ob eine Fernbeziehung mit 200 km Abstand auf Dauer hält, ist nicht ganz so wahrscheinlich.

Solltet Ihr noch immer zusammen sein wollen, wenn Du die Schule beendet hast und eine Ausbildung oder Studium beginnst, kannst Du immer noch zu Deinem Freund ziehen. Derzeit sehe ich da keinerlei Möglichkeiten. lg Lilo

Antwort
von Woropa, 15

Vielleicht bringt es was, wenn die beiden sich mal zusammensetzen und sich aussprechen. Oft entsteht Ärger und Hass auch durch Missverständnisse oder weil man die Beweggründe und Motive von dem anderen nicht kennt. Wenn du möchtest kannst du bei diesem Gespräch auch ein bisschen vermitteln zwischen den beiden. Oder du bittest jemanden darum, z.B. deinen Vater oder deine Geschwister.

Antwort
von Alan14, 20

Versuch deren Hass zu beruhigen. Reden!

Wenn es hart auf hart kommt, entscheide dich für deine Mutter, das wirst du nie bereuen, NIE!

Antwort
von Gerneso, 21

Deine Mutter hat Dein Aufenthaltsbestimmungsrecht. Du bist erst 16.

Wenn Dein Freund Dich liebt und Du ihm wichtig bist, muss er einen Weg finden, dass Deine Mutter ihn wieder als gut für die Tochter erachtet.

Dazu gehört eben auch, dass ihr (bzw. er) nach den Regeln der Mutter lebt (Du bist nun mal minderjährig) und ihr die Wünsche / Vorschriften der Mutter entsprechend akzeptiert und hier nicht rumverhandelt / bockig seid.

Wenn Dein Freund das nicht möchte, bist Du ihm nicht wichtig genug und Du kannst ihn guten Gewissens ziehen lassen.

Antwort
von wanted98, 24

Reden reden reden.Reden ist die beste lösung.Dein freund und deine Mutter sollen sich mal besser kennenlernen und reden dein Freund soll ihr klar machen das er dich liebt und dich auch will.

Antwort
von Charlybrown2802, 24

und was sagt deine Mama zu einem Gespräch zwischen euch 3

Kommentar von lauranna24 ,

Gab es sschon hat aber nur für kurze Zeit Besserung gezeigt:/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community