Frage von Dario2332, 26

Mutter überreden sich zu schonen?

Hallo Ich habe ein Problem und zwar, meine Mutter hat [Diabetes Typ1 also sie muss sich jeden Tag Insulin spritzen] und sie hat noch ein bisschen herzpropleme. Und ich mache mir halt sorgen das meiner Mutter irgendwann mal etwas schlimmeres zustößt, weil sie arbeitet sehr Hard und viel. Und ich habe meiner Mutter schon so oft gesagt, das sie nicht so viel und Hard arbeiten soll weil sie sollt auch MAL auf ihrer Gesundheit achten, aber meiner Mutter ist die Arbeit anscheinen wichtiger als ihrer Gesundheit. Also meine Frage was kann ich tun das sie mal auch ihrer Gesundheit schaut. Bitte nur antworten wenn ihr auch gute Antworten habt :) Danke

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 6

Normalerweise kennen gerade Typ-1-Diabetiker ihren Körper sehr gut. Ich gehe davon aus, dass deine Mutter weiß, was sie sich zumuten kann.

Wenn es ihr schlecht ginge  mit der Arbeit, würde sie sicher einen Weg finden, ihrer Gesundheit zuliebe weniger zu arbeiten. Aber bisher kommt sie offensichtlich gut zurecht.

Hab einfach das Vertrauen, dass deine Mutter weiß, was sie tut.

Natürlich kannst du versuchen, ihr die Zeit zuhause besonders schön zu machen - ihr einen Tee kochen oder mit ihr Zet verbringen zum Beispiel. Und deinen Tel an der Hausarbeit übernehmen.

Antwort
von Ini67, 9

Du kannst ihr mal ruhig und deutlich sagen, dass die Spätfolgen bei einem Diabetes Typ I nicht zu unterschätzen sind.

Meine Mutter ist mit 17 J. daran erkrankt und leidet heute, ich glaube an wirklich allen Folgen, die möglich sind. Am schlimmsten ist wohl ihre Retinopathie, dh sie ist quasi blind. Herz und Nieren sind geschädigt. Außerdem ihr Nervensystem.

Ich will Dir jetzt auch keine Angst machen - zu ihrer Zeit war die Blutzuckerüberwachung überhaupt nicht mit der heutigen zu vergleichen.

Heute kann man selber sehr genau messen, kontrollieren, spritzen und ist auch in der Regel im Ganzen viel besser eingestellt. Eine gute Blutzuckereinstellung ist nun mal das A und O. Damit kann mal auch als Typ 1 Diabetiker recht normal leben.

Ich hoffe sehr, dass bei Deiner Mutter alles gut eingestellt ist. Aber sie würde auf jeden Fall gut daran tun, mit Ihren Kräften hauszuhalten und sich auch mal zu schonen.

Vielleicht weist Du sie mal auf Spätfolgen hin? Ich vermute aber, dass sie das weiß.

Antwort
von bumbettyboo, 10

Verständlich das sie trotzdem arbeiten geht. Sie macht sich wahrscheinlich Sorgen, dass ihr sonst Geldprobleme bekommt und sie dich nicht mehr versorgen kann etc.
Kann ich als Mami auch verstehen.
Hilfst du ihr denn im Haushalt etc? Sonst würde ich vorschlagen, übernimmst du diesen zum.Teil, gehst ab und an mal einkaufen. Und sie ruht sich bisschen aus. Mach ihr Abends nen Tee und was schönes zu essen und sag ihr, sie soll gefälligst sitzen bleiben und es sich mal gut gehen lassen. Wird sich wahrscheinlich erst weigern, aber glaub mir Sie wird sich auch freuen und es genießen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten