Frage von ulusoyyyist, 84

Mutter-Tochter Verhältnis kann jemand tipps geben?

Hallo :) ich bin 19 jahre und ein mädchen.. es geht darum ob ihr das kennt und tipps für mich habt undzwar meine mutter ist 45 jahre alt und sehr streng. Bei ihr muss alles perfekt sein und sehr schnell. Wenn das nicht passiert streiten wir uns immer. Sie hat mich schon einpaar mal aus dem haus geworfen aber am gleichen abend wieder zurück geholt auch wenn ich das nicht wollte. Sie verbietet mir alles was Spaß macht sie will immer nur das ich "sklavin" für sie spiele. Doch meine 12 jährigen schwester erlaubt sie alles... dinge die ich jz mit 19 nicht machen darf, darf meine 12 jährige schwester machen und ich muss den ganzen haushalt machen was ich liebe aber ich darf nie raus. Unter der woche bin ich in drr schule komme nachhause und mache den haushalt und an wochenenden mache ich auch den haushalt während sie fort ist. Und dann sagt sie jedes mal ich würde nichts machen sie würde alles machen. Und mein vater glaubt das dann auch da er fast nie da ist. Sie liebt es mich schlecht darzustellen und gibt mir das gefühl nicht geliebt zu werden und zu nichts zu gebrauchen zu sein. Aber naja es geht mir jz nicht nur um die sache mit dem haushalt sondern das wir uns wegen jeder kleinigkeit streiten und ich das nicht will... kann mir jemand helfen?

Antwort
von mila848, 37

Mit 19 darf sie dir garnichts mehr verbieten, da du erwachsen bist. Eigentlich darfst du alles selbst entscheiden... Vielleicht musst du ihr das einfach mal klar machen :)

Kommentar von ulusoyyyist ,

Das weiß ich :) aber ich bin ausländerin und bei uns gibt es nicht sowas mit 18 bist du frei und kannst selbst entscheiden:D 

Kommentar von mirolPirol ,

Egal wo du herkommst - jetzt bist du in Deutschland und es gilt deutsches Recht. Nach dem Gesetz bist du volljährig, also verhalte dich auch wie eine erwachsene Frau. Deine Mutter kannst du nicht ändern, dein eigenes Verhalten schon.

Antwort
von FrancaFrance, 11

Hallo, ich bin ebenfalls Ausländerin und kann deine Situation sehr gut nachempfinden! Meine Lösung war Bildung Bildung und Bildung! Durchhalten und fleißig für die Schule lernen! Möglichst bald eigenes Geld verdienen und ausziehen! Bis dahin muss frau durchhalten. Die Diskussionen mit meiner Mutter waren am Ende Zeitverschwendung. Ich möchte mein eigenes Leben selbst gestalten.

Kommentar von ulusoyyyist ,

Danke :) ich hole gerade mein abitur nach damit ich dann weit weg studieren kann aber sie sagt schon das ich in der nähe studieren muss damit ich von zuhause hin kann und soweiter. Also nicht mal das lässt sie mich. Naja muss es aushalten

Antwort
von FragenElke, 39

Puh schwierig.... hast du es mal mit meinem Brief versucht?

Mit einem Brief kannst du selbst erst einmal überlegen wie du es formulierst. Sie kann entscheiden wann sie ihn liest und auch in Ruhe darüber nachdenken ohne sofort Antworten zu müssen. Durch deine Handschrift wird es aber sehr persönlich. just try it :)

Kommentar von ulusoyyyist ,

Ja habe ich früher immer gemacht :D dann war für 2 tage alles gut und danach gings wieder wie immer weiter... sie vergisst sehr schnell was ich alles für sie mache

Antwort
von vanillakusss, 27

Wenn deine Situation wirklich so ist, wie du sie beschreibst, dann verhält sich deine Mutter nicht gerade gut.

Du bist jetzt volljährig, du kannst auch schon manche Entscheidungen alleine treffen. Und das sollte deine Mutter wissen.

Sprich sie in einem ruhigen Moment an, wenn sie nicht gerade genervt ist und sage ihr, ruhig und höflich, dass du dich weiter einbringst, ihr weiter helfen wirst und da bist wenn etwas zu tun ist. Aber, dass du auch dein Leben haben willst, deine Freunde, das Ausgehen, usw. Dass sie sich damit abfinden muss. Sage ihr, dass du dich schlecht behandelt fühlst und, dass dich das belastet.

Sollte sich nichts ändern, könntest du ausziehen, das solltest du deiner Mutter auch sagen, vielleicht bringt das was und deine Mutter erkennt, dass sie dich schlecht behandelt.

Kommentar von ulusoyyyist ,

Ja das mit dem ausziehen habe ich öfters gesagt nur sie weiß das ich nicht das geld dazu habe und nicht ausziehen könnte... ich habe mal vor langer zeit wegen ihr etwas dummes getan und landete so in die Psychiatrie da war sie sehr nett zu mir dann kamm ich wieder nachhause 1 Woche sorgen um mich gemacht sich um mich gekümmert und dann ging das gleiche wieder los... sie vergisst sehr schnell was ich durchgemacht habe und so 

Kommentar von vanillakusss ,

Du kannst in eine Wohngruppe kommen, sprich mal mit dem Jugendamt darüber. Wenn gar nichts mehr geht, wäre das eine Option.

Antwort
von Hondoldar, 9

Du bist erstmal kein Mädchen ! Du bist eine Frau und dass du den Haushalt machst soll dich wohl daraud vorbereiten alleine zu leben

Kommentar von vanillakusss ,

Bitte!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community