Frage von iFEALlikePABLO, 36

Mutter stresst ohne grund und lässt nicht mit sich reden?

Ich 16 daheim mutter(seit über 10 jahren geschieden) beim elternabend vom kleineren bruder (10)

Sie kommt nachhausebund schreit rum weil ich die wäsche nicht aufgeräumt habe ich erkläre ihr ruhig das ich extra auf die uhr geschaut habe und die arbeit mir "eingeteilt" habe. Und ich vorhatte sie in spätestens 5min aufzuräumen. Mein kleinerer bruder (10jahre) sollte um 8uhr im bett sein damit er morgens aufstehen kann er saß auf einem bett und hat an seinem handy gespielt und nix für die schule gemacht wie z.b. lesen

Aber jetzt bekomm ich den ganzen stress ab weil ixh die wäsche nicht aufgeräumt habe bevor sie nachhause gekommen ist und es mir gesagt habe (wenn ich von stress rede meine ich beleidigungen wie z.b. wärst du nie geboren also echt heftige sachen) das ding is es ist immer so mein bruder macht was falsxh ich bekomm Ärger und ich halte das nixht aus ich hasse dieses verhalten und ich versuche es ihr immer zu erklären aber sie will es nicht verstehen.

Ich kann verstehen das sie bischen dampf bei mir ablässt und ich habe ihr auch gesagt das es oke ist aber dem sohn den tod zu wünschen weiss ich nicht ob das noch oke ist.

Und an die mütter ist das bei euch aus so?

Sry für die Rechtschreibung bin grad bischen aufgewühlt

Antwort
von AriZona04, 21

Es hört sich für mich so an, als ob sie überfordert ist. Vielleicht ist beim Elternabend auch etwas gesagt worden, was ihr nicht gepasst hat? Da kam sie dann vielleicht schon geladen nach Hause? Es ist nicht Deine Schuld!! Ich denke, Deine Mutter braucht Hilfe, aber nicht von Dir, sondern von jemandem, der ihr raten kann, was sie tun kann, um für sich Entspannung zu bekommen. Das könnte jemand vom Jugendamt sein. So blöd das klingt, aber Ihr braucht mehr Harmonie zu Hause. Ich glaube, Deiner Mutter ist überhaupt nicht bewusst, wie weh sie Dir tut, wenn sie zu Dir sagt, sie wünschte, Du wärest tot. Ich glaube, das sagt sie nur, weil sie überfordert ist. Wenn Du sie jetzt fragst, was sie von Hilfe vom Jugendamt sagen würde, weiß ich die Antwort schon. Vielleicht solltest Du sie vor vollendete Tatsachen stellen und das Amt selbst um Hilfe bitten. Es tut mir so leid für Dich!

Kommentar von iFEALlikePABLO ,

danke aber ich denke nicht das meine familie es so toll finden würde ausserdem möchte ich nicht ins jugendheim...

Kommentar von AriZona04 ,

Du wirst nicht ins Heim kommen! Das wäre nur dann der Fall, wenn sich Deine Mutter gar nicht mehr um Dich kümmern kann. Es werden Gespräche stattfinden und die können viel zum Guten verändern! Deine Mutter braucht doch Hilfe! Sie darf Dich nicht so beschimpfen!

Antwort
von Marsila08, 6

Ich behaupte, dass es nicht okay ist. Du kannst schließlich nichts dafür, dass deine Mutter Stress hat. Nu is mein Sohn noch nicht so alt aber trotzdem gehts halt nicht einfach loszubeleidigen. Durchatmen und kurz nochmal rausgehen um nicht auszuflippen ist da schon die bessere Variante.

Leichter gesagt als getan, allerdings beeinflusst ihr Verhalten dich und deinen Bruder ja auch. Du wirst es ja reflektieren können, sonst würdest du diese Frage nicht stellen , aber dein Bruder versteht vielleicht auch nur die Beleidigung und dass es normal ist, jemanden so anzugehen. Damit meine ich aber auf keinen Fall, dass das dir gegenüber erlaubt sein sollte.

Vielleicht redest du mal mit deiner Mutter drüber oder nimmst dir jemanden zur Hilfe, immerhin scheint ihr euch nahe zu stehen und zusammen zu halten. Sie hat euch schließlich sehr gerne und will euchnicht verletzen-manchmal merkt man das unter Stress gar nicht, was man sich fürn Zeug angewöhnt....

Da ist vielleicht jemand der aufpassen kann, dass der andere nichts in den falschen Hals bekommt hilfreich. Wer das sein könnte kannst du dir ja am besten aussuchen, du kennst euch am besten. Oder ihr versuchts einfach mal so zu quatschen.

Liebe Grüße, ich hoffe das hilft.

Kommentar von iFEALlikePABLO ,

vielen dank und ich hoffe das das jetzt alle nutzer sehen ihr seid echt die besten :) ich werde auf jeden fall mjt ihr reden wenn sie wieder besser gelaunt ist und ich hoffe dann hat sich das Thema dann geklärt ich werde euch bescheid sagen wie es ausgegangen ist wenn es euch interessiert. ich merke erst jetzt wie viel diese seite ausmachen kann und die Community vielen dank und gute nacht ❤

Antwort
von MaggieundSue, 10

Nein, dies ist nicht richtig von ihr! Dies sollte sie auch echt nicht sagen...egal wie gestresst sie ist!

Eventuell wäre es gut, wenn du mal mit einem Onkel oder Tante, Oma usw. darüber sprechen sollst. Das deine Mutter dir hin und wieder den Tod wünscht....tu dies, wenn du kannst!

Nun zu deiner Mutter......die überlegt nicht, bevor sie ihr dummer Mund öffnet. Bin mir aber sicher, dass sie es danach bereut, dass sie so mit dir gesprochen hat ! Nur hat sie nicht den Mut, dir das zu sagen...."Es tut mir leid"

Sprich sie mal darauf an. Wenn sie sich wieder beruhigt hat.

Kommentar von iFEALlikePABLO ,

oke werde ich versuchen hättest du eine idee wie ich das machen könnte?

Kommentar von MaggieundSue ,

Sprich mit ihr ganz ehrlich! Mam..es tut mir immer sehr weh, wenn du mir den Tod wünschst.....usw. 

Aber sprich auch mit einem nahen Verwanden darüber! Denn ein Erwachsener sollte mal mit ihr reden! 

Was @Arizona04 geschrieben hat...mit dem Jugendamt. Dies kannst du auch....dort wird nur gesprochen und Hilfe angeboten.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten