Mutter soll Kindergeld nicht erhalten. Was machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Elternteil, bei dem du bis zu deinem 18. Geburtstag gemeldet bist, kann vom anderen Elternteil Unterhalt für dich einfordern und das Kindergeld für dich beziehen.

Denn von diesem Unterhalt müssen ja alle deine Kosten gedeckt werden - deine Verpflegung, anteilige Unterkunft (Miete, Strom, Telefon), Kleidung, Schulsachen, Fahrtkosten zur Schule, Ausflüge, Klassenfahrten, Ferien usw.....).

meint meine Mutter das er auch entscheiden kann ob ich da sein darf oder nicht. 

Der Freund der Mutter könnte theoretisch Miete von ihr für dich verlangen (ggf. vom Unterhalt), wenn du in seinem Haus wohnst. Bist du bei der Mutter im Haushalt gemeldet, muss sie dafür sorgen, dass du ein Dach über dem Kopf hast. Wärst du beim Vater gemeldet, müsste deine Mutter Unterhalt für dich an den Vater zahlen, er diesen also von ihr einfordern.

Sollte für die zurückliegende Zeit kein Unterhalt für dich eingefordert worden sein, kann nachträglich nichts mehr gefordert werden. 

Du selbst hast bis zum 18. Geburtstag keinen Anspruch auf Bargeld.

_____

Ab deinem 18. Geburtstag bist du dann in erster Linie selbst für deinen Lebensunterhalt (Verpflegung, Wohnen, Kleidung usw...) verantwortlich.

Nur, wenn du dann noch zur Schule gehst oder dich in einer Ausbildung befindest, sind deine Eltern dir gegenüber dann ggf. noch unterhaltspflichtig. Dann musst du selbst deinen möglichen Unterhalt von ihnen beiden einfordern....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vrodolin
26.09.2016, 15:19

"Denn von diesem Unterhalt müssen ja alle deine Kosten gedeckt werden - deine Verpflegung, anteilige Unterkunft (Miete, Strom, Telefon), Kleidung, Schulsachen, Fahrtkosten zur Schule, Ausflüge, Klassenfahrten, Ferien usw.....)."

Kleidung, schulsachen, Ausflüge und Klassenfahrten müsste ich alles selber zahlen

0

Ab 18 Jahre steht Dir der Unterhalt direkt zu und wenn du nicht mehr zu Haus wohnst, müssen beide Eltern an Dich zahlen, Du wirst dann beide verklagen müssen. Das Kindergeld kannst Du auf Dich umleiten lassen. Voraussetzung ist aber, dass Du noch in Schule oder Ausbildung bist. Geh jetzt noch mal ganz schnell bevor Du 18 Jahre alt bist, zum Jugendamt. Die helfen Dir dann.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vrodolin
26.09.2016, 14:31

Problem ich arbeite ;)

0
Kommentar von Akka2323
26.09.2016, 14:35

Wenn arbeitest und Geld verdienst und in keiner Ausbildung oder Schule bist, hast Du weder Anspruch   auf Kindergeld noch auf Unterhalt. Dann bist Du ab 18 Jahre ganz normal erwachsen und für Dich selbst verantwortlich.

0

Du wirfst da Dinge durcheinander. Ich kann verstehen, dass du frustriert bist, wegen Deiner Mutter und ihrem Freund. Andererseits eignen sich die Unterhaltszahlungen auch nicht als Rachemittel. Halt dich da raus und lass es sie allein klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vrodolin
26.09.2016, 14:21

Ja und das meine Mutter wie sie mir erzählt hat, nächstes Jahr wenn Sie das Geld hat mit ihrem Freund ne Segelschiff kauft und die Welt umsegelt. Nein sicher nicht! Da wäre es mir sogar noch lieber das mein Dad das Geld behält.

0

Was möchtest Du wissen?