Mutter passt auf "mein" Kind auf, ich will aber keinen Kontakt, was tun?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich denke nicht, dass du das verbieten kannst, solange die Mutter des Kindes den Umgang nicht verbietet, es ist immerhin ihr Enkelkind.

Du musst ja auch gar keinen Kontakt zu dem Kind oder der Mutter haben, lass doch deine Mutter tun was sie will. Ich denke das Recht über Kontaktverbote hast du verwirkt, wenn du dich nicht an der Erziehung beteiligen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommt man da drauf?

Deine Mutter ist eine erwachsene eigenständige Person und kann als solche ganz alleine entscheiden mit wem sie sich abgibt. Deine Erlaubnis braucht sie dafür nicht.

Menschlich gesehen hat deine Mutter ein dickes "Daumen hoch" verdient (sozusagen). Sie übernimmt mit Verwantwortung für das Kind das ihr Sohn in die Welt gesetzt hat. Echt top :)

So oder so, es ist ihr Enkelkind. Da kannst du nichts gegen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow du kümmerst dich nicht um dein eigenes Kind und möchtest es deiner Mutter, die die Großmutter ist verbieten!!!
Da hab ich echt kein verständnis!
Es kann dir doch egal sein, ob deine Mutter sich um ihr Enkelkind kümmert oder nicht, sie hat ein Recht dazu und solange deine Ex-Freundin, die ja die Mutter ist, damit kein Problem hat kannst du zum Glück nichts dagegen machen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nach neuster Rechtsprechung haben auch Großeltern ein Umgangsrecht. Wenn dir das nicht passt ist das dein Problem. Solange die Kindesmutter damit einverstanden ist wirst du das akzeptieren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, sie ist schließlich die Oma.

Ich (auch Oma) finde es traurig, dass Du an Deinem eigenen Kind so desinteressiert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter ist nun auch Großmutter! Was bildest du dir denn ein, einer Großmutter verbieten zu wollen, ihr Enkelkind zu sehen? 

Du bist doch hier das A*loch, das ein Kind in die Welt setzt, sich dann nicht darum kümmert und abends ins Kissen weint, weil Unterhalt zu zahlen ist.

Du hast nicht "ein Mädchen gevögelt, die nun ein Kind hat", sondern ihr habt ein gemeinsames Kind gemacht! Was, wenn die Mutter dir sagen würde: "Hier ist das Kind, das du mir gemacht hast - jetzt kümmere dich, denn ich hab keine Zeit für sowas"? Du bist eine arme Wurst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso solltest du das verbieten? Freu dich doch oder würdest du gerne Baby Sitten oder noch besser einen Baby sitter bezahlen? Ich glaube zudem nicht dass du das verbieten kannst da kein Grund dazu vorliegt außer dass es dir nicht passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freu dich doch dass das Kind, wenn schon kein keinen Vater, dann doch wenigstens eine Grossmutter hat. 

Uebernimmt deine Mutter oft Verantwortung fuer dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich das richtig? Du hast mit der Unbekümmertheit eines Hahns ein Kind gezeugt, aber das ist dir egal und jetzt willst deinem Kind auch noch die Oma wegnehmen?

Und nein, das kannst du nicht unterbinden. Die Mutter des Kindes könnte das vielleicht, du zum Glück nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Großeöten haben sogar ein recht ( ungangsrecht) auf Kontakt mit dem Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du - wenn du den Job übernimmst, mit allem drum und dran.

Sei froh, dass deine Mutter DEINE Pflichten übernimmt, wenn du schon so ein gewissenloser Egoist bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?