Frage von adryanna, 44

Mutter nicht von alleine gesagt als ich meine Tage bekam?

Hey,Ich habe meine Tage zum ersten Mal mit 13 einhalb bekommen(Jetzt bin ich fast 15) Zu dem Zeitpunkt war ich bei meinem Dad, weshalb ich es meiner Mutter noch meinem dad nicht erzählt habe. Meine zweijahre ältere Schwester hatte mit 15 ihre Tage bekommen, d.h. kurz vor mir. Sie ist direkt zu meiner Ma gegangen, hat mit ihr darüber geredet und sich Hilfe geholt. Da meine Freunde auch gerade alle ihre Periode zum ersten Mal bekamen, war das für mich ganz normal. Ich wurde nie von meiner Mutter in dem Sinne aufgeklärt, weil sie auch einfach noch nicht damit gerechnet hat. Trotzdem haben wir ein sehr gutes Verhältnis zueinander, so dass sie von mir erwartet hät dass ich zu ihr komme damit und ich mit ihr über alles rede. Meine Schwester hat es ihr gesagt, weil von ihren Freunde alle schon früher ihre bekommen hatten und die auch eher ein anderer Typ ist als ich, also dass sie nicht so offen mit ihren Freunden darüber redet.

Naja, aufjedenfall hat meine Ma mich gestern gefragt, wie es denn mit meiner Tage ist was ich lieber benutzen möchte daraufhin ich direkt, dass ich meine schon habe. Ihr Blick war sehr überrascht und bestimmt auch enttäuscht von mir, dass sie das nicht mitbekommen hat. Vielleicht war sie aber auch positiv überrascht, dass ich so selbständig bin und keine Hilfe brauche. Ich meinte dann ich benutz Tampons und ihr Blick war unbeschreiblich, ich glaube ihr war das alles zu schnell, dass ich ihren Augen noch eher die kleine süße bin. Ich frag mich auch wieso ich es ihr nicht gesagt hab und ich bereue es auch! Weil Angst davor es zu sagen hatte ich auf keinen Fall, aber ich habs nicht für nötig gehalten. Sie hat bestimmt einen für sie wichtigen Moment, wo sie gern dabei gewesen wäre, verpasst.

Mir tut das so leid und ich hab total schlechtes Gewissen. Ich finde eigentlich toll mit meiner Ma über sowas zu sprechen. Nicht dass sie jetzt denkt ich vertrau ihr nicht voll und ganz und das ich mit meinen Problemen nicht zu ihr komme. Sie tut mir voll Leid, wenn ich mir vorstelle ich wäre die Mutter von mir selbst. Sie hat halt nicht direkt gesagt dass sie das doof findet, aber ich kenn sie, ich hab es ihr einfach angesehen.

Wie hättet ihr in meiner Situation gehandelt? Ich fühl mich so schlecht!

Antwort
von Fortuna1234, 26

Hi,

ich hab nie verstanden warum man da so ein Theater macht. Ich hab zwei ältere Schwestern, habe mit 11 meine Periode bekommen und wusste wo alles steht... Ich hab keine Hilfe gebraucht und habe es meiner Mutter nicht direkt gesagt. Ist doch alles halb so wild. Als ich dann deswegen ziemlich Bauchweh hatte, hab ich es ihr gesagt und sie hat mir - ganz Mama eben - eine Wärmflasche gemacht.

Du sollst ja ein Vertrauensverhältnis haben und dich an sie wenden wenn du Rat brauchst... wenn das bei der Periode nicht der Fall ist, dann ist das eben so.

Antwort
von fusselchen70, 16

Mach du dir mal kein schlechtes Gewissen deswegen. Warum solltest du mit jemanden - auch wenn es deine Mutter ist - über deine Periode reden, wenn du das Bedürfnis dazu gar nicht hattest? Es ist ja nun auch nicht so, das Jungs unweigerlich über ihren ersten Samenerguss mit dem Vater reden müssten.

Frag deine Mutter doch einfach, ob sie da irgendwie enttäuscht ist und wenn ja, wie du hättest wissen sollen, das ihr das so wichtig gewesen wäre. Dann seid ihr konstruktiv im Gespräch und alles wird gut werden.

Kommentar von adryanna ,

Ja hast Recht! Dankeschön für die schnelle Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community