Frage von Yxcvbnmy, 48

Mutter möchte kein Bio?

Guten Abend,

ich würde gerne mehr Bio-Produkte kaufen. Das Problem: Meine Mutter ist strikt dagegen und blockt jedes mal ab, wenn ich sie zu überzeugen versuche. Sie meint, so viel Bio könnten die Firmen gar nicht produzieren, wie angeboten wird. Außerdem sei das ja teurer und die würden nur Geld wollen, deshalb schreiben die da nur "Bio" drauf, um mehr Geld zu bekommen und sich zu erhalten. Allerdings hat sie auch schlechte Erfahrungen auf einem Bio-Bauernhof gemacht. Beim Aushelfen dort hat sie mitbekommen, dass dieser Bauer seine Eier von einem anderen Ort bezogen hat und diese als seine - also als bio und regional - verkauft hat. Nun wird ja nicht jeder so sein, aber meine Mutter ist da anderer Meinung. Genau dasselbe meint sie zu Fair-Trade. Nach ihrer Meinung ist das eine große Lüge, um mehr Geld zu verdienen.

Ich würde meine Mutter gerne von Bio und Fair-Trade überzeugen, weil es meiner Meinung nach besser für Tier, Gesundheit und Umwelt ist. Wisst ihr Rat?

Danke im Voraus.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Belladonna1971, 24

Mir erging es vor vielen Jahren ähnlich. Dann bekam ich meine erste Wohnung und es wurde noch ärger über "mein Bio" diskutiert. Von wegen Geld, Betrug usw. usf.

Dann probierten sie gelegentlich mein samenfestes Gemüse.Oh Wunder! Es schemckt so wie früher! Also wurde ich aufgefordert, ihnen Bio Gemüse mit zubringen. Erst ein wenig...und jetzt?

Ist mein Vater über 80 Jahre alt und lässt eine Gemüsekiste vom Biohof kommen und ist begeistert!

Manchmal muss man einen langen Atem haben und es so annehmen, wie es gerade ist. Eines Tages kannst Du selbst schalten und walten!

Alles Gute!

Antwort
von lamarle, 15

Dann kauf einfach mal Bio-Fleisch. Also wirklich mit einem strengen Bio-Siegel wie Bioland oder demeter. Du wirst sehen, man kann es gar nicht mit normalem massenindustriefleisch vergleichen. Erstklassiger Geschmack, kein Spritzen in der Pfanne, und es bleibt tatsächlich so groß, wie es vor dem Braten war, kein Wasser in der Pfanne...

Der Nachteil, der hohe Preis, lässt sich dadurch ausgleichen, dass man nicht täglich Fleisch isst (was sowieso gesünder ist), sondern nur noch 1x in der Woche.

Kommentar von Yxcvbnmy ,

Ich bin Vegetarier, aber danke für den Tipp. Kann man bestimmt auch mit anderen Produkten.

Antwort
von GunnarPetite, 27

Natürlich gibt es auch schwarze Schafe, und nicht in jedem Land werden die Bio-Auflagen so streng kontrolliert wie hier.

Aber es gibt ein recht schlagkräftiges Argument, das du deiner Mutter entgegenhalten kannst: Wäre es so leicht, Schindluder mit Bio zu treiben, würde ja fast jeder Landwirt  seine Waren als Bio anpreisen, weil er damit mehr verdient. 

Ich glaube, Bioland und Demeter verfolgen am strengsten ihre Auflagen. 

Also die Bedenken deiner Mutter sind stark übertrieben. 

Zudem hat vor etwa zwei oder mehr Jahren eine Studie ergeben, dass Bioprodukte zwar nicht hochwertiger sind, jedoch deutlich weniger Schadstoffe enthalten. 

Und was an miesen Pflanzenschutzmitteln heute alles eingesetzt wird, die schon Millionen von Bienenvölkern weltweit ausgerottet haben, lässt sich auch leicht googlen. 

Antwort
von pritsche05, 4

Nicht überall wo Bio draufsteht ist auch Bio drin !

Antwort
von Kasper197, 26

Hör auf deine Mama, sie hat 100% recht mit dem "Bio" Zeug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten