Frage von LAGabriele, 50

Mutter mit 2 Kindern hat in neuer Wohnung plötzlich alles voller Maden. Der private Vermieter rührt sich nicht. Was kann sie tun?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von jerkfun, 34

Maden können ein harmlose Ursache haben.Verendetes Kleintier hinter einem Schrank.Ein vergessener Abfalleimer,insbesondere fleischliches.Hier würde ich einfach erstmal alles absuchen,bevor ich da an rechtliche Schritte denken würde.Beste Grüße

Antwort
von Blindi56, 19

Maden entstehen sehr schnell, wenn z. B. irgendwo vergammelte Lebensmittel liegen. Bei Kindern z.B. kann das ein weggelegtes Wurstbrot sein...

Eigentlich erkenn man sowas am strengen Geruch, aber da das wie gesagt, sehr schnell geht, bei Wärme... also mal die Wohnung nach der Quelle absuchen, sehr weit entfernen sich Maden auch nicht von ihrem "Geburtsort".

In ein paar Tagen würden die Maden sich schon verpuppen udn dann als fertige Fliegen die Wohnung auch verlassen. Dann wäre das Problem erledigt.

Antwort
von Ninacolada576, 50

Sie kann den Anwalt einschalten und der kümmert sich dann um die Angelegenheit, da der Vermieter dazu Verpflichtet ist sich darum zu kümmern

Kommentar von Blindi56 ,

Der Vermieter muss sich nicht um z. B. vergammelte Lebensmittel in einer Wohnung kümmern. Fraglich nur, wie lange sie da schon wohnen, ob es evtl. noch Überreste eines Vormieters sein können, oder z. B. ein versehentlich reingeflogener, verendeter Vogel etc...

Wenn Maden ausschwärmen, is tdie Futterquelle aufgefressen und sie wollen sich verpuppen. Das dauert nur ein paar Tage!

Kommentar von Ninacolada576 ,

Ja dann könnte die Mutter für ein paar Tage bei den Eltern unternommen bist das Problem beseitigt ist

Antwort
von frodobeutlin100, 11

Mülleimer voll - Essensreste die herumliegen? - Schädlinge mit den Einkäufen mit nach Hause gebracht? (Vorratsschrank prüfen) - Obst vergammelt?

Erstmal die Ursache finden - nicht immer ist der Vermieter schuld

Kommentar von LAGabriele ,

Du musst mich schon für ganz schön blöd halten, wenn ich das nicht selber wüsste.

Die junge Mutter hat keine Schuld an dem Madenbefall, deshalb habe ich gefragt, ob jemand ähnliches passiert ist und ne hilfreiche Antwort hat!

Kommentar von frodobeutlin100 ,

gehts auch freundlicher ... bevor man den Vermieter anranzt oder einen Anwalt einschaltet, sollte man wirklich völlig sicher sein, dass die Ursache nicht im eigenen Haushalt liegt ...

Antwort
von brummitga, 25

es hilft ja nicht, nur die gefundenen Maden zu entsorgen; die Ursache für diese unerwünschten Besucher muss gefunden werden.

Kommentar von Blindi56 ,

Die Ursache für diese unerwünschten Besucher haben die Maden bereits entsorgt, wenn sie ausschwärmen. Vermutlich suchen die nun einen Platz um sich in Ruhe zu verpuppen und dann als Fliegen die Wohnung zu verlassen.

Kommentar von Ninacolada576 ,

Man sollte sich da trotzdem drum kümmern und der Vermieter ist dazu verpflichtet die Maden zu entfernen, da auch Kinder in dieser Situation wohnen

Antwort
von Loreley13, 25

Erst mal schauen woher die kommen? 

Essensreste? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten