Frage von TheLittleGirl39, 144

Meine Mutter macht mich seelisch kaputt. Was würdet ihr mir raten?

Hallo. Seit einer ganzen Weile läuft das nun schon so, dass meine Mutter mich wegen Kleinigkeiten anschreit und immer mich für alles verantwortlich macht nur weil ich im Gegensatz zu meiner Schwester mich auch getraue, mich zu verteidigen. 

Sie meint immer, ich sei dumm und würde keinen Job bekommen und hätte keine Ahnung vom Leben. Zuhören tut sie mir nicht, sie ist vielmehr in ihrer eigenen Welt gefangen, in der sie selbstverständlich das sagen hat. Früher hat sie mich regelmäßig geschlagen und gab mir nicht wirklich das Gefühl, dass ich etwas wert bin. Dies wirkte sich natürlich auf mich aus. Ich bin bis heute sehr schüchtern, nicht offen und komme mir immer vor wie das unnötige Kind, das ungeliebt ist und bleibt. 

Nur im Jugendrotkreuz habe ich das Gefühl, ein vollwertiger Mensch zu sein. Zu erwähnen ist auch, dass ich oft über Selbstmord nachgedacht habe aber es blieb bis heute nur bei Gedanken. Ich verstehe es trotzdem nicht, warum die eigene Mutter das Kind derart "mobbt" und dieses dann seelisch am Ende ist. Doch es nimmt kein Ende. 

Auch als ich heute von der Schule kam, hat sie mich wieder angeschrien, weil ich ja frech war (war meine Schwester, die frech wurde) und hat mich als Nichtsnutz dargestellt, obwohl ich mich nur gegen Dinge wie Ar**loch gewehrt habe. So uneinsichtig sie auch ist, hat sie mich gleich buchstäblich zur S*u gemacht und mir Vorwürfe an den Kopf geworfen.

Nun genug dazu. Was würdet ihr mir raten? Was soll ich tun? Psychologe aufsuchen? Wie soll ich mich verhalten, wenn meine Mutter wieder schreit und weshalb machen Mütter ihre Kinder seelisch so fertig?

Danke für jede Antwort. Bitte gebt euch Mühe, denn ich brauche nicht die berühmten 1 Satz Antworten sondern ernst gemeinte Meinungen und Ratschläge.

Support

Liebe/r TheLittleGirl39,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Glueckskeks01, 63

Du schreibst leider nicht wie alt du bist. Schön ist die Situation leider nicht. Gibt es Niemanden, mit dem du darüber reden kannst? Vater? Großeltern? Lehrerin? Im Ansatz kenne ich dieses Verhalten leider. Das gute ist, dass man, wenn man dann sein eigenes Leben führen kann, allen zeigen kann, was man so drauf hat und wie man sein eigenes Leben geregelt bekommt. Das macht sehr stolz. Und an der Schüchternheit kann man auch arbeiten. Das dauert zwar seeeehr lange, aber es klappt! Immer ein Stück weiter. Du bist garantiert ein liebenswürdiger und wertvoller Mensch!!!!! :-)


Kommentar von TheLittleGirl39 ,

Danke für die netten Worte am Ende. Leider höre ich derartiges kaum... Leider wird kaum jemand aus meiner Familie sich als Gesprächspartner bereitstellen, da das Mitgefühl fehlt und am Ende meine Mutter recht bekommen würde, da sie ja mehr "Erfahrung" im Leben hat, wie sie immer sagt.

Kommentar von TheLittleGirl39 ,

Und ich bin 16 ;)

Antwort
von Lyinai, 74

Es gibt im Internet auch seiten wo man reden kann.Du musst dich auch nicht anmelden die können dir einen guten rat geben.☺alles wird gut😊

Kommentar von TheLittleGirl39 ,

Kannst du mir bitte eine oder zwei nennen?

Antwort
von nonamestar, 49

Du solltest Dich an eine Beratungsstelle der Diakonie oder der Caritas wenden.

Die beraten Dich kostenlos und haben Schweigepflicht.

Infos und Adressen findest Du im Netz.

Zu unterscheiden ist hier die normale Zickerei von kleinen pubertierenden Kiddies in der Pubertät und das erziehungsmäßige Versagen der (möglicherweise völlig überforderten) Eltern.

Wie alt bist Du ?

Was genau ist das Problem ?

Arbeitet Deine Mutter ?

Unterstützt Ihr ALLE sie im Haushalt ?

Ist sie allein erziehend ?

Bildung der Eltern / Mutter (Migrantenhaushalt) ?

Arbeit der Mutter ?

Mitarbeit ALLER Kinder im Haushalt ?


Kommentar von TheLittleGirl39 ,

Ich bin 16 und das Problem ist, dass meine Mutter mich wie Sch*iße  behandelt, sorry für die Wortwahl. Sie meint immer jeder Streit geht von mir aus und dann amüsiert sich meine große Schwester noch daran. Meine Mutter geht nicht arbeiten und ich helfe schon oft im Haushalt.

Kommentar von nonamestar ,

Dann brauchst Du - und insbesondere Deine Mutter (offensichtlich ist sie mit der Erziehung überfordert) DRINGEND Hilfe.

Es kann niemals sein, dass geschlagen wird, es kann NIEMALS sein, edass Du ungerecht behandelt wirst.

An Deiner Stelle würde ich mal beim Judgendamt der Stadtverwaltung vorsprechen und um Familienhilfe bitten.

Ich helfe Dir gern.

Schicke mal eine PN an mich.

Du hast Hilfe verdient und wirst sie bekommen - Deine Mutter ist aber auch nicht "böse" sondern nur überfordert.

Möglicherweise nutzt Deine Schwester diese Situation aus.

BITTE bemühe Dich um Hilfe - anders wird sich nichts ändern.

Auch der "sozialpsychiatrische Dienst" des Gesundheitsamtes bietet schnell und gute Hilfe an.

ICH helfe Dir gern.

Antwort
von robi187, 44

rufe am besten eine jugenberatungstell an und bestreche was für möglichkeiten es gibt.

die haben mehr erfahrung am besten am ort wo du bist oder im kreis.

Antwort
von Storm4, 35

Das Jugendamt einschalten, deine Mutter gehört bestraft, für das was sie getan hat und immer noch tut.

Antwort
von sibirian2014, 29

Ja was meint Dein Vater dazu?

Kommentar von TheLittleGirl39 ,

Er gibt meiner Mutter immer recht weil er auf gut Deutsch gesagt ein ziemlicher Feigling ist, was heißt, er vertritt nie eine eigene Meinung aus Angst, meine Mum wurde abhauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community