Frage von pauulaa, 41

Mutter kommt mit meinen Depressionen nicht klar?

Hallo,
ich versuche es mal kurz und knapp zu fassen.
Ich habe seit 1 1/2 Jahren schwere Depressionen und hatte nach meiner Halbjährigen Therapie, die nix gebrachte einen auf glücklich und gesund gemacht. Niemand hat was von meinen Selbstmordgedanken gewusst und auch nicht, dass ich nie meine Depressionen besiegt hab.
Vor ein paar wochen zeigte ich dann selbsteinsicht und ging zum psychologen. Der hat mich als notfall mit einer einweisung zur klinik geschickt. Nun hab ich bis nächste woche zeit mich zwischen zwei arten von kliniken zu entscheiden. Ich war die letzten tage auch nicht in der schule. Momentan wissen davon meine tante mein bruder und meine Eltern. Gestern erzählte meine Mutter meiner Tante was für einen druck sie hat wegen der klinik usw.. Daraufhin meinte meine tante nur: "ist doch egal, hauptsache paula (ich) wird gesund"
Meiner Mutter wird das derzeit zu viel und sie war kurz davor mich in die klinik zu "geben".
Ich bin echt ratlos, meine mutter kommt sogar mit sprüchen wie: "wenn das so weitergeht, könnt ihr bald meine leiche aus dem wald holen" usw.. Ich hab echt angst um sie..

Antwort
von SenfAbgeberin, 41

Das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint, aber vielleicht braucht deine Mutter auch psychische Hilfe. Sie ist eine Mutter und wenn es den Kindern schlecht geht, können diese große Schuldgefühle entwickeln. (Was bei euch ja nicht der Fall sein muss) Mach dir keine Sorgen, du scheinst da eine gute Tante zu haben, die ihr bestimmt beisteht. Versuch einfach, dass es dir wieder besser geht in der Klinik. Das ist das Wichtigste. Hier ist es auch wichtig zu wissen, dass Depressionen eine weit verbreitete Krankheit ist und viele Menschen damit zu kämpfen haben. Es ist also nichts dabei in eine Klinik zu kommen. Hoffentlich fühlst du dich dann besser! Ich hatte auch schon mit Depressionen zu kämpfen, als ich 16 wurde habe ich es mit Hilfe meiner Tante und eines Onkels da raus geschafft :) LG

Antwort
von conelke, 36

Du brauchst keine Angst um Deine Mutter haben. Mütter sind stark! Sie macht sich lediglich große Sorgen um Dich und wünscht sich über alles, dass es Dir bald wieder besser geht. Du hast einen mutigen Schritt getan, in dem Du selbstständig einen Psychologen aufgesucht hast. Ich hoffe und wünsche Dir, dass der kommende Klinikaufenthalt Dir das bringt, was Du Dir erhoffst, so dass Du ein normales und glückliches Leben führen kannst. Deine Mutter wird zur Ruhe kommen, wenn Du in der Klinik bist, denn dann weiß sie, dass Du in guten Händen bist und Dir nichts passieren kann. Alles Gute.

Kommentar von pauulaa ,

Dankeschön!

Kommentar von conelke ,

Gerne!

Antwort
von Codiy, 17

Also ich hab auch manchmal suizidgedanken. Ich hab mir gesagt ich warte bis meine Mutter tot ist und dann gucke ich wie mein leben ist und überlege es dann..

Ich will ihr das nicht antun..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community