Frage von AllisonCaru, 65

Mutter ist seid 1 Monat sehr traurig und nur am weinen weil verwandte bei einem verkehsrunfall gestorben sind?

ist hier vielleicht jemand bei dem es auch so war? Ist das normal ? Wann wir sie wieder wie früher und vergisst das ? sollte sie zum artzt?

Antwort
von rotesHexle, 25

Einen geliebten Menschen so plötzlich zu verlieren, ist sehr schlimm und deine Mutter leidet wohl sehr. Es ist jedoch besser, wenn sie die Trauer zulässt, um den ´Verlust zu verarbeiten. Zum Árzt muss sie deshalb nicht, es gibt jedoch Selbsthilfeguppen für Trauerarbeit oder sie kann evtl. in einer kirchlichen Einrichtung Hilfe finden.

Antwort
von Atoris, 14

Das Loch im Herzen bleibt für immer. 1 Monat ist noch vollkommen Verständlich. Meine Mutter weint über Ihren Verstorben Bruder noch Heute. Also seid 2001. Natürlich nicht jeden Tag. 

Lass ihr auf jedenfall Zeit. Du bist sehr Wichtig für sie. Wäre sie alleine würde es Ihr noch viel schlechter gehen. 

Aber sie muss stark bleiben. Du fängst dir schon an Sorgen zu machen.

Ich gebe dir kein Rat auf einem Arzt oder Psychologen. Da ich noch zu Jung bin und ich einfach in meinen Alter nichts von Ihnen halte. Und hoffe das ich das auch niemals tuhen werde. 

Das wichtigste ist das Du für Sie da bist.

Antwort
von hallowgd, 11

Bei uns war das auch so.mein Onkel,jüngerer Bruder meiner Mutter ist gestorben und sie hat es auch immernoch nicht überwunden.ich wünsche euch viel beistand.
Sollte es dir doch komisch vorkommen könnt ihr ja mal zu einem Psychologen.

Antwort
von Harald2000, 30

Wenn nach sechs Monaten immer noch so, dann zum Psychotherapeuten.

Antwort
von Herzi1, 27

Das ist ganz normal. Wenn die dann auch noch bei einem Unfall gestorben sind ist das ja noch schlimmer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community