Frage von PCUSER97, 75

Mutter hat gesundheitliche probleme was tun?

Meine mutter kàmpft schon seit jahren mit schwindel,kraftlosigkeit und übelkeit so schlecht das sie nicht lange arbeitsfàhig ist und sich viel ausruht.der hausarzt findet nichts,blutwerte sind auch ok und beim frauenarzt ist auch alles ok Was kann man für sie tun bitte um hilfe :(

Antwort
von Negreira, 8

Nicht alles kann man diagnostizieren. Das wäre zwar schön, aber manchmal steht man fassungslos vor den Krankheitsbildern und findet gar nichts.

Ich rate Deiner Mutter, wirklich nicht aufzugeben und zur Not jeden Spezialisten aufzusuchen. Schwindel, Konzentrationsstörungen usw. sind ein weites Feld, Ruhe hilft da nicht immer, besser ist es, sich regelmäßig zu bewegen und das kontinuierlich zu steigern.

Dien Psyche sollte man nicht unterschätzen, und wenn klinisch wirklich keine Ergebnisse zu finden sind, wäre ein speziell ausgebildeter Arzt eine probate Lösung. Alles Gute für Deine Mutter.

Antwort
von polarbaer64, 6

Ich stimme da mit Olga1970 überein. Das kann durchaus eine psychosomatische Erkrankung deiner Mutter sein. 

Vor einigen Jahren hatte ich ähnliche Symptome. Auch mir war dauernd schwindelig und schlecht,  ich musste mich beim Treppensteigen am Geländer halten, sonst wäre ich gestolpert. Ich konnte nicht mehr Fahrrad fahren, weil ich kein schnelles Reaktionsvermögen mehr hatte. Die Ärzte haben alles körperliche untersucht, Bluuntersuchung, Sehtest, sogar ein Schädel-CT gemacht, weil ich in erblicher Sicht gehirntumorgefährdet bin. Nichts.

Dann fragte die Ärztin nach Stress und Belastung auf dem Arbeitsplatz. Ich stand derzeit volle Kanne unter Dauerstress, bekam die Arbeit nicht mal nachts aus dem Kopf. Das war wohl der Auslöser. Zu neudeutsch heißt das Burnout. - Ich bekam eine Krankmeldung gleich über 4 Wochen, Kontaktverbot zu meinem Arbeitsplatz..., und siehe da, ganz langsam ging es mir wieder besser.

Vielleicht würde es deiner Mama auch helfen, mal ein  halbes Jahr krank geschrieben zu werden, nichts mit der Arbeit am Hut haben  zu müssen. Sie sollte wirklich mal zu einem Arzt gehen, der sich mit Psychosomatischen Erkrankungen auskennt. Nicht jeder Hausarzt kann das. Aber er kann dorthin überweisen. Meine Ärztin hat zum Glück eine Grundausbildung in der Richtung.

Alles Gute für deine Mama und gute Besserung für sie :o) .

Antwort
von Olga1970, 36

Hallo PCUSER97,

wenn deine Mutter das auch schon neurologisch abgeklärt hat und nichts gefunden wurde könnte die Ursache auch eine psychische Belastung sein, die ihr vielleicht gar nicht mal bewußt ist, aber der Körper reagiert dementsprechend darauf, und deine Mutter weiß natürlich nicht weshalb. 

Es gibt Fachärzte für Psychosomatische Medizin, an die ihr euch auch mal wenden könntet, um die Ursache herauszufinden zu lassen. Bestimmt gibt es da auch einen in eurer Nähe oder sogar eine Klinik, die darauf spezialisiert ist, das lässt sich ja schnell herausfinden. 

Dann wünsche ich deiner Mutter und dir alles Gute! 

Kommentar von Volnek ,

Genau zum Psychodoc wegen körperlichen Beschwerden, da würde die gute Frau dann wahrscheinlich mit einem Antidepressivum und einem Haufen Versprechungen nach Hause kommen ;-) 
 

Kommentar von Olga1970 ,

Psychosomatik habe ich geschrieben, nicht Psychologe. Mach dich bitte erstmal schlau, wenn du keine Ahnung hast, und gibst dann Kommentare ab. 

Antwort
von muckel3302, 21

Wurde mal das Herz untersucht mittels Ulltraschall, EKG? Falls nein, dann mal zum Kardiologen.


Antwort
von Pregabalin, 42

Nicht aufgeben. Versucht mehre Ärzte zu besuchen, weil nicht jeder Arzt sofort auf die richtige Diagnose kommt. Vielleicht ist es auch keine " übliche/normale Erkrankung" und ihr braucht einen Facharzt. Bitt gebt nicht auf und kämpft weiter. Wünsche euch alles Gute..Ihr schafft das !!!

Antwort
von mylife22022001, 48

Da sind Symptome für niedrigen Blutdruck. Einfach mal messen.

Kommentar von Pregabalin ,

Sag mal, hast Du überhaupt ne Ahnung was Du da von Dir gibst? Und natürlich hat der Arzt schon Blutdruck gemessen.Solche Leute kann man echt nicht brauchen.-

Kommentar von polarbaer64 ,

Also @mylife, des Lesens bist du mächtig, oder?

Meine mutter kàmpft schon seit jahren mit schwindel,kraftlosigkeit und übelkeit...

Glaubst du nicht, das die Dame in den Jahren, in denen selbst der Hausarzt nichts gefunden  hat, mal ihren Blutdruck gemessen hat? Hunderte Male sicher? Entschuldigen kann deine Aussage nur deine offensichtliche Jugend und Unerfahrenheit... . 

Antwort
von hourriyah29, 29

Hallo PC user,

was rät denn der Hausarzt? Der kann doch auch nicht wieder und wieder krankschreiben ohne eine Diagnose zu stellen oder eine Behandlung zu empfehlen?

In der Kombination der Probleme könnte ein Hausarzt entweder weitere Diagnostik veranlassen (Magenspiegelung, Langzeitblutdruckmessung, Belastungs-EKG, Herzecho, HNO-ärztlichee Untersuchung) oder durch Anamnese deutlich psychische Auslöser erkennen. Dann würde er den Gang zum Therapeuten empfehlen. Vielleicht hat er das schon getan?

LG und alles Gute Dir und Deiner Mutter!

Hourriyah

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten