Frage von killstar93, 129

Mutter fälscht Unterschrift. Was tun?

Heyho Leute

Nen sehr guter Freund von mir hat ein echt mieses Problem.

Alles März 2014 an, seine Mutter wollte Strom beantragen, bekam aber keinen. Also hat irgend so ein Tür vertreter und meinte dann anscheinend wohl das die einfach den Namen ihres sohnes nehmen soll, und halt dann unterschreiben soll was sie dann auch tat.

Nach einiger Zeit fand er wohl den Bestätigungsbrief, leider erst nachdem diese 2 Wochen Kündigungsrecht abgelaufen waren und somit hatte er den ungewollten Stromvertrag. Er dachte sich halt(hmm ja ok solange sie bezahlt ist alles gut) laut seiner Aussage soll sie 2 Monate bezahlt haben, und dann 6 Monate lang nichts, darauf folgend kam die Stromkündigung.

Jetzt ist einiges an Zeit vergangen und er hat eine Zwangsvollstreckung anner Backe und er weis einfach nicht was er tun soll. Meine eigentliche Frage ist, ob er mit einer Anzeige dafür sorgen kann das ihn der Betrag erlassen wird und die sich das Geld halt versuchen dann von der Mutter zu holen. Oder ob der das trotzdem bezahlen muss.

Würde mich auf Antwort freuen.

MfG

Antwort
von motorrad95, 70

Das ist Urkundenfälschung und hoch strafbar. Damit haben sich der Türvertreter und die Mutter strafbar gemacht. Wenn er es anzeigt, muss die Person dafür aufkommen, die dafür verantwortlich ist. Er also nicht. Er hat den Vertrag nie unterschrieben und ist somit aus der Schuld heraus. Denke ich... Bin aber kein Rechtswissenschaftler. Am besten bei der nächsten Polizei direkt nachfragen.

Antwort
von Kirschkerze, 67

"Meine eigentliche Frage ist, ob er mit einer Anzeige dafür sorgen kann das ihn der Betrag erlassen wird"

So einfach ist es nicht, anzeigen sollte er sie mit Sicherheit, aber das Stromunternehmen wird die Beträge erst einmal von ihm wollen und weitere Schritte einleiten wenn er nicht zahlt. Er soll mal zur Polizei gehen, dort kann man ihm weiteres dazu sagen. Problematisch wird dass er,nachdem er davon erfahren hat, nicht direkt gehandelt hat.

Antwort
von MustiNRW, 53

Was aus meiner Sicht ein Problem ist, warum er es nicht vorher gemeldet hat obwohl er es wusste.
Aber am besten direkt den Anwalt einschalten oder mit der Mutter darüber reden.

Antwort
von Pumanikeadidas, 52

Er muss es zahlen.. Hatte dieses Problem auch schon mal so ähnlich ;)

Antwort
von LMAADF, 58

Schau mal hier, hier hatte jemand ein ähnliches Problem und eine Antwort von einem Anwalt erhalten (es ist auf jeden Fall nicht erlaubt ;) )

http://www.frag-einen-anwalt.de/Unterschrift-gefaelscht---f174597.html

Kommentar von motorrad95 ,

Wow super! Das ist sehr gut erklärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community