Frage von BeAVoice, 38

Mutter enttäuscht. Kann es nicht gerade biegen?

Hallo, erstmal. Ich bin 12 und habe Streit mit meiner Mutter. Sie meint sie kenne mich nicht mehr und ich habe sie sehr enttäuscht. Sie hat einen Zettel gefunden wo ich mit ein paar "Kumpel" im Unterricht geschrieben hab. Diese haben Wörter wie P*..is usw. benutzt. Ich hab daraufhin nur gelacht. Sie meint so habe sie mich nicht erzogen und das sie mich nicht wieder erkennt. Sie ist sehr traurig und verletzt aber ich ebenfalls. Ich bin nun mal eine Jugendliche! Ich höre diese Wörter jeden Tag. Ich habe mich verändert das weiß ich selbst. Sie ignoriert mich, möchte mich nicht mehr sehen. Ich will von außen stark wirken und versuche mir nichts anmerken zu lassen. Dann sagt sie es interessiere mich nicht wie es ihr geht bzw, was ich getan hab. Aber das tut es sehr wohl. Es verletzt mich zutiefst das sie kein Vertrauen hat. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich liebe sie doch. Sie ist wie eine Schwester für mich. Es tut mir auch schrecklich leid. Nur sie glaubt es mir nicht. Ich bin am Ende und weiß nicht was ich tun soll. Bitte helft mir :'(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nesi1939, 16

Hallo, ich bin immer ein wenig erschrocken wenn ich lese, dass Kinder Streit mit ihren Eltern haben bzw. meistens mit der Mutter. Und immer ist auch die Mutter schuld. Denn sie hat gefälligst in Kauf zu nehmen, dass alles richtig ist wie die Kinder sich weiter entwickeln, dazu gehören ausgelacht zu werden, freche Antworten , schlechte Laune und immer eine andere Meinung als sie zu haben. Ermahnungen und Hinweise sind vollkommen überflüssig, denn schließlich seid ihr alt genug. Also kurz gesagt, die Mutter macht nur noch Stress und hat keine Ahnung wie  es draußen in Schule und Co abläuft. Sie kann also überhaupt nicht mehr mitreden und hat nur dafür zu sorgen, dass geputzt, gewaschen, gebügelt und gekocht wird.

Das alles ist für euch selbstverständlich und die meisten fragen tatsächlich nicht, wie es der Mutter mit all diesen Veränderungen und Gegebenheiten geht, weil ganz andere Dinge viel wichtiger sind.

Und trotz allem ist die Pflicht der Mutter (Eltern) noch lange nicht zu Ende, denn sie wollen euch zu einem anständigen Menschen erziehen, der später einmal gut alleine im Leben zurecht kommt.

Dazu gehört auch ein gutes Benehmen und vor allem auch eine gesittete Umgangssprache, so wie sie zu Hause herrschen sollte.

Wenn du deine Mutter nicht ausgelacht hättest, sondern ihr im angemessenen Ton gesagt hättest, dass diese Ausdrucksweise nun mal eben unter Jugendlichen  herrscht, dann hätte sie das zwar auch nicht gut gefunden, aber es wäre kein Streit entstanden. Bei aller Veränderung, sollte nicht vergessen werden, dass gegenseitige Achtung und Respekt, auch   heute noch eine große Bedeutung hat, denn nur diese Werte halten eine Familie zusammen, harmonisch und ohne Streit.

Kommentar von BeAVoice ,

Ich hab sie ja nicht ausgelacht!!! Auf dem Zettel hab ich Haha und lachsmiley geschrieben...

Antwort
von DummesGelaber, 27

Der Fehler liegt definitiv bei deiner Mutter und nicht bei dir. Mag sein, dass es in ihrer Jugend anders zuging, aber in den letzten 20 Jahren ist solch eine Sprache unter Jugendlichen definitiv normal und alltäglich.   Dass es sie schockiert hat, verstehe ich ja...trotzdem muss sie sich damit abfinden. Was liest sie überhaupt einfach deine privaten Notizen durch?

Kommentar von BeAVoice ,

Sie hat den Zettel einfach und mich einfach ignoriert! Ich wusste zuerst nicht wieso sie sauer ist bzw war.

Antwort
von Hope124, 19

Deine mutter soll mal locker bleiben.Selbst die 8 jährigen sprechen so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community