Frage von Pudelwohl3, 53

Mutter Courage - die Diskrepanz zwischen meinem Verständnis dieses Sprachbildes und Brechts Figur - wer kann mir helfen?

Gern würde ich meiner Lieblingskollegin ein Kompliment machen, ein gewichtiges und gleichermaßen wichtiges. Meine spontane Idee war "Du bist hier und ganz besonders für mich "Mutter Courage".

Na klar, weil ich in den letzten 30 Jahren hier niemand mit so viel Courage in der Company erlebt habe. Und weil mir das extrem geholfen hat. Um nicht zu sagen, es hat mich gerettet.

Nun habe ich sicherheitshalber noch mal nachgeschaut, was das eigentlich für eine literarische Figur war, die Brecht da entworfen hat und die mich sicher - vom Namen her unterschwellig - inspiriert hat.

Und nun beginnt mein Problem. Brechts Figur ist eigentlich eher geschäftstüchtig, zuweilen sogar skrupellos - das passt eigentlich gar nicht in meinen Ohren mit dem Titel "Mutter Courage" zusammen.

Hab ich da was falsch verstanden? Warum ist diese Marketenderin bei Brecht, die durchaus aus egoistischen Motiven an der Fortführung des dreißigjährigen Krieges interessiert ist, "Mutter Courage" - - wo Courage doch in meinem Sprachverständnis eher etwas selbstloses, ethisches ist?

Und was meint ihr: Könnte ich auf das Kärtchen in dem großen Blumenstrauß "Mutter Courage" verwenden und sollte ich einfach ein Sternchen machen und drunter schreiben " aber nicht wie Brecht das gemeint hat" - oder habt ihr bessere Ideen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fontanefan, 18

Du brauchst doch nicht mit deinen Brechtkenntnissen zu kommen.

Sag einfach: Du bist mir ein Vorbild darin, wie couragiert du dich immer wieder einsetzt. 

Literarische Figuren von bedeutenden Autoren sind meist recht differenziert zu sehen. Nur bei Nebenfiguren verwenden sie auch sogenannte flat characters (Figuren, die durch eine Eigenschaft charakterisiert sind und sich im Laufe der Handlung nicht entwickeln). Weder Shen Te noch Mutter Courage werden von Brecht positiv gesehen. Sie sollen beide demonstrieren, dass ihr Verhalten sich als schädlich erweist. 

Antwort
von Pudelwohl3, 22

Ich frag jetzt noch mal ein bisschen anders:

Jeder mittelmäßig gebildete versteht meiner Ansicht nach " Mutter Courage" als Kompliment für jemanden, der für öffentliches Eintreten für soziale Werte oder Werte der Allgemeinheit eintritt.

Im Grunde beschädigt Brechts Figur diese Bewertung. Das ist wirklich das erste Mal, dass Brecht mich verärgert. Warum hat Brecht diese Figur so genannt? Das passt doch überhaupt nicht, oder?

Antwort
von Creativos, 30

Hallo,

in der Tat passt die Figur der Mutter Courage, die eher für Ihren Geschäftssinn als für wahres Engagement (für andere) steht, nicht so richtig.

Ich würde mich vielleicht auf das andere Stück von Brecht ("Der gute Mensch von Sezuan") und hier auf den guten und warmherzigen Charakter der "Shen Te" beziehen.

Auf jeden Fall eine schöne Idee und Geste deiner Mitarbeiterkollegin gegenüber.

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Vielen Dank für Deine Antwort - und die Bestätigung meiner Irritation.

Gern würde ich Deine Alternative nehmen, wenn ich aber sage " Du bist die Shen Te dieses Ladens" - ja, dann weiß doch wirklich niemand, wie das gemeint ist ... außer uns Brecht-Kennern natürlich, aber wir sind doch inzwischen schon fast ausgestorben, oder?  

Kommentar von Creativos ,

Mache Dich doch am besten einmal schlau, ob deine Mitarbeiterkollegin Brecht und dessen Theaterstücke kennt. Du kannst Dich ja quasi in einer Pause einmal beiläufig über das Thema: "Theater" mit Ihr unterhalten. Dann weißt Du, was richtig ist. Der "Gute Mensch von Sezuan" war früher für mich Pflichtlektüre in der Schule und gehört zu den bekannteren Stücken von Brecht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten