Mutter bleibt nie zu Hause. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht fühlt sie sich nicht wohl in der neuen Umgebung oder dass mit dem Freund belastet sie sehr und sie versucht sich draußen abzulenken? Wenn deine Mutter früher nicht so war, denke ich eher dass sie zurzeit eine schlechte Zeit hat. Oder vielleicht warst du letzter Zeit auch "Unhöflich" zu ihr? Weil deine Mutter hat dir ja gesagt dass du sowieso nichts mit ihr machen würdest und früher habt ihr ja mehr unternommen sagst du. Ich würde nochmal versuchen mit ihr offen und klar über alles zu reden und dabei auch ihr zuhören und sich in ihre Lage zu versetzten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adbe01
22.05.2016, 01:10

Ja ich werde sie wieder darauf ansprechen, und offen und klar über alles reden. Dankeschön für deine Antwort. 

1

hmm , die meisten in deinem Alter wären doch froh wenn die Eltern oft ausser Haus sind und sie sozusagen sturmfrei haben ;) ;) ..... du bist volljährig und somit erwachsen , such dir Freunde , gehe aus und lebe DEIN Leben anstatt zu Hause zu hocken und zu warten das Mutti nach Hause kommt ........ die Zeit das deine Mutter dich betüdeln muß ist doch wohl vorbei ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir die Frage nun von Anfang bis Ende durchgelesen in der Vermutung, dass hier eine 13jährige ihr Leid klagt ...

Du bist 18 Jahre alt! Zeit also, von Muttis Rockzipfel loszulassen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin 42 und meine söhne 18 und 20 und ich bin auch ständig auf achse..auch mal tagelang...du bist volljährig. ich versteh dein problem nicht...meine jungs  ziehen ihr ding durch, ich meins und zudem machen wir , wenn alle zeit haben auch was zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adbe01
22.05.2016, 00:08

Ich habe ja kein problem damit, wenn sie mal weg ist. Aber ich finde schon, dass man als Eltern immer Verantwortung für die Kinder hat, egal wie Alt die sind. Und sie ist ja paar Tage in der Woche mit Ihrer Freundin unterwegs, bei der sie dann auch immer übernachtet

0

Ich antworte dir. Ich gehe nicht davon aus, das dir die Antwort gefällt. Deine Mutter hat dich mitgeschleppt. Die hat absolut kein Bock mehr auf ein mündiges Kind. Du bist 18 Jahre alt und es interessiert keinen, ob du in der Ausbildung steckst, was du verdienst oder nicht, ect, pp........ Deine Mutter sagt ganz klar: Liebes Kind. Bekomme deinen Leben selbst auf die Reihe."  Und das zieht sie durch. Wie lange willst du denn noch am Rockzipfel hängen? Brauchst du ne Adoption? Und sag mir nicht, dass deine Mutter erst seit gestern so handelt. Das ist dir sicher nicht neu. Also beweg deinen Hintern allein. Deine Mutter ist nicht deine Amme und das war sie nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adbe01
22.05.2016, 00:36

Also ich bin mir ganz sicher, dass meine Mutter nicht so von mir denkt. Mündiges Kind? Ich habe hier nicht reingeschrieben, ob ich arbeite oder nicht. Ich habe nur gesagt, dass ausziehen für mich nicht in frage kommen würde, weil ich in 4 Monaten meine Ausbildung beginnen werde, die ich die ersten 2 Jahre selbst finanzieren muss. Wie lange ich noch am Rockzipfel hängen will? Ich soll mein Leben auf die Reihe bekommen? Seitdem ich 15 bin arbeite ich, wodurch ich mir auch meinen Führerschein und vieles anderes selbst geleistet habe. Ich weiß, dass ich keine Last für meine Mutter bin, ich helfe ihr immer wo ich nur helfen kann, sei es im Haushalt oder finanziell. Nein meine Mutter Handelt nicht seit gestern so, sie ist seit 4 Monaten so wie oben geschrieben. Deswegen frage ich um Rat wie ich ihr helfen könnte, weil sie einfach nicht mehr Sie selber ist. Dankeschön für deine Antwort und nein ich brauche keine Adoption ;) 

0