Frage von AnOnYm19055, 87

Mutter alzheimer demenz?

Ich bin noch 14 jahre alt und halt das nicht mehr aus bei meiner mutter ist alzheimer demenz schon sehr weit fortgeschritten das sie nurnoch liegen kann wie lange wird sie ungefähr noch leben ich kann nicht mehr zusehen wie sie leidet sie ist doch noch so jung sie bekam mit 47 alzheimer demenz die ärzte meinte das das viel zu früh sein bitte gibt mir tipps ich halte das nicht mehr aus wenn ich einmal das wort mutter höre kommen mir tränen in die augen ich kanns nicht ertragen zuzusehen wie manche mit ihrer mutter reden bitte hilft mir wird sie bald sterben?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von DerOnkelJ, 29

Ich kann voll und ganz nachempfinden wie es dir geht. Meine Mutter hatte  die gleiche Krankheit und lag irgendwann nur noch.

Wie lange sie noch zu leben hat kann keiner sagen. Bei uns sagten die Ärzte irgendwann, dass sie nur noch ein Jahr habe, daraus wurden dann sieben Jahre.
Es kommt darauf an wie gut der Körper noch intakt ist und wie die Pflege aussieht. Theoretisch kann sie noch einige Jahre leben, oder in wenigen Wochen sterben.
Ich möchte dir keine Angst machen, aber ich denke dass du auch in deinen jungen Jahren mit der Wahrheit klarkommen kannst. 

Als meine Mutter starb war es für alle eine Erlösung. Dieses ständige hoffen und bangen. Und immer wenn das Telefon klingelte war der Gedanke "Jetzt ist sie tot". Das war keine schöne Zeit, selbst im Urlaub denkst du ständig daran. Und  mach dir keine Sorgen um deine Mum, wenn die Demenz schon so weit fortgeschritten ist und sie irgendwann niemanden mehr erkennt dann bekommt sie das Ganze auch selbst nicht mehr mit.

Ich wünsche dir alle Kraft die du brauchst. Es wird hart, das muss ich dir leider so direkt sagen.

Antwort
von Nightlover70, 54

Das tut mir sehr leid für Dich.
So früh an Demenz zu erkranken ist in der Tat sehr ungewöhnlich.
Die Lebenserwartung Deiner Mutter wird noch etliche Jahre sein.
Du musst das durchstehen- auch wenn es unendlich hart ist.

Antwort
von delahoya, 19

Das tut mir Leid für dich, aber ich will ehrlich zu dir sein: Es kommt drauf an, in welchem Stadium sich deine Mutter befindet.
An Demenz selbst stirbt der Mensch nicht, aber an deren Folgen.
Ab einem gewissen Stadium verschlechtert sich der Gesundheitszustand. Auch das Immunsytem wird sehr schwach.
Es gibt Menschen die aufgrund von Demenz zB. an einer gestörten Lungenaktivität sterben oder an einem normalen Magen Darm Infekt, da das Immunsytem nicht mehr mit macht.
Ich arbeite in einem Altenheim und kann dir sagen, dass deine Mama ihren Tod nicht als schlimm empfinden wird bzw. mitbekommen wird, aufgrund der Demenz.
Wann sie stirbt, kann niemand sagen. Da solltet ihr euch eine ärtzliche Einschätzung holen.

Es gibt sehr viele Beratungsstellen für Angehörige von Demenzerkrankten, ich denke da wird dir am ehesten geholfen.

Ganz viel Kraft wünsche ich dir und deiner Familie!

Kommentar von delahoya ,

Nebenbei anmerken wollte ich noch: Nur weil der Gesundheitszustand schlecht ist, heisst es nicht das sie direkt stirbt. Die Krankheit läuft allgemein gleich ab, aber individuell unterschiedlich. Es gibt Menschen die noch 10 Jahre trotz ihres Zustands gelebt haben und Menschen die es nicht lange ausgehalten haben.

Antwort
von adianthum, 9

Zuerst einmal musst du dir dringend Jemanden suchen, mit dem du darüber reden kannst! Deine Gedanken fressen dich sonst auf und machen dich psychisch krank.

Dass deine anderen Angehörigen nicht wissen, wie schlecht es dir geht finde ich schade, denn so können sie dich nicht trösten.

Jeder geht anders mit einer solchen Situation um- verdrängen, Flucht in Rauschmittel, Depression...

Du scheinst mir gerade auf dem Weg in eine Depression zu sein.

Wenn du familienseitig keine "24 Stundenrundumbewachung" hast, such dir eine Beratungsstelle für Angehörige, wie delahoya schon geschrieben hat. Dort gibt es Gesprächspartner die dir nicht nur zuhören, sondern auch andere Betroffene  mit denen du Erfahrungsaustausch betreiben kannst.

Das macht es zwar nicht besser, aber leichter ertäglich.

Wie lange deine Mutter noch zu leben hat wird dir Niemand beantworten können.

Antwort
von piepsmausi26, 54

Hast du Hilfe bei der Pflege? Also eine Krankenschwester? Du solltest dir psychologische Hilfe suchen um damit besser umgehen zu können.
Es tut mir echt leid für dich.
Achte darauf, dass du jemanden zum reden hast und nicht alleine bist.
Alles Gute

Kommentar von AnOnYm19055 ,

sie ist schon lange im heim wir hatten solange wir könnten sie zuhause behalten ab einer bestimmten grenze ist es verboten da waren wie sie gezwungen sie im heim abzugeben 😭

Kommentar von AnOnYm19055 ,

und egal mit wem ich rede keiner versteht mich niemand

Kommentar von piepsmausi26 ,

Und deine Familienangehörige? Vater, Geschwister? Zur Not such nach Foren oder Gruppen zum reden. Der Austausch bei Angehörigen von Schicksalsschlägen ist immer so schwer :(

Kommentar von AnOnYm19055 ,

vater nein ihn interessiert es nicht geschwister verstehen es irgendwie auch nicht die eine hat angefangen zu rauchen ich würde soeas niemals tum ich weiss echt nicht weiter ich aink zu keinem Psychiater mein vater und meine geschwister wissen nicht wie schlecht es mir geht

Kommentar von piepsmausi26 ,

Sprich am besten dann mit deinem Hausarzt. Ein psychater ist ja nicht gleich notwendig (der behandelt mit Tabletten und so weiter). Ein Psychologe kann dir helfen. Er hört zu und hat auch oft schon Erfahrungen. Du musst auch nicht gleich eine Therapie machen, sondern einfach ein kleines Beratungsgespräch. Irgendwen brauchst du zum reden.

Antwort
von Pitbully, 22

Der Auslöser dieser Demenz wird einen Grund haben, Schlaganfall gehabt? Vielleicht unbewusst.
Alzheimer kommt auch bei jüngeren Menschen vor, leider. Wie lange sie noch hat kann dir niemand sagen da wir nicht wissen wie weit sie ist und ob sie Medikamente bekommt aber normal können Menschen die im 3-4 Stadium sind durchaus noch einige Zeit haben. Machs ihr schön, beschäftige dich mit ihr. Sie hört und sieht dich sehr wohl! Fordere ihre Ressourcen und zeig ihr dass sieniemandem egal ist. Ich bin betreuungskraft für demenzerkrankte und du glaubst nicht, was man bei diesen Menschen erreichen kann. Frag deinen Vater was ihr lieblingslied früher war, sing es ihr vor und du wirst staunen wenn du bemerkst wie gut es ihr eigentlich noch geht

Antwort
von sherazade1, 42

ich weiß nicht was ich sagen soll.. aber das tut mir total leid :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community