Frage von Melinadelvin, 69

Mutter Alkohol abhängig?

Ich bin 16 und meine mutter 43 ich habe das gefühl das sie Alkohol abhängig ist sie trinkt jeden abend wein und das ziemlich viel nicht so viel das sie sturz besoffen ist aber an ihrer Redensart und Ihrer mimik erkennt man das, das nervt .Meiner schwester und meiner besten freundin ist das auch schon aufgefallen aber wenn wir sie darauf ansprechen streigt sie das ab und dreht komplett am rad. Sie versteht garnicht das wir das nicht böse meinen sondern uns nur sorgen machen Ich habe angst das das so bleibt

Antwort
von Ille1811, 14

Hallo Melinadelvin!

Schau mal auf die Webseite Nacoa.de. Dort findest du Einzel- und Gruppenchats sowie eine Telefonnummer, die du anonym anrufen kannst.

Außenstehende können es sich nicht vorstellen, was in einer Familie, in der einer alkoholabhängig ist, abläuft. Bei Nacoa findest du nur Menschen, die das aus eigenem Erleben kennen und dir auf dieser Basis Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Kommentar von scharrvogel ,

du hast noch keinen alkoholabhängigen getroffen.

Antwort
von justfxckit, 48

Hallo Melinadelvin,

sei dir erstmal sicher, dass sie das nicht nur aus Spaß und ihrer eigener Unterhaltung willen macht, sondern es ein wirkliches Problem ist. Falls zweiteres der Fall sein sollte..

..würde ich an deiner Stelle vermutlich eine Intervention starten - sprich mit Freunden oder Verwandten, denen dies auch aufgefallen ist, und bereitet zusammen einen Abend vor, an dem ihr sie noch einmal konstruktiv und direkt ansprecht. Bittet sie sich hinzusetzen, erstmal zuzuhören und nicht direkt zu widersprechen. Bereitet kleine "Reden" vor um deiner Mutter klar zu machen, was ihr fühlt und denkt. 

Falls ihr das nicht machen wollt oder sie auch darauf nicht reagiert und ihr die etwas "härtere" Methode angehen wollt, solltet ihr entweder einen Verwandten/Freund/.. bitten, bei dem ihr wisst, da macht's bei ihr "Klick" mit ihr zu jemanden zu gehen, der nochmal professionell mit ihr spricht oder direkt jemand "Professionellen" nach Hause zu einem Termin bitten. 

LG 

Kommentar von Twitaj ,

Ich wollte eigentlich auch antworten, aber deiner ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen. Danke dafür, DH! :)

Kommentar von justfxckit ,

Nichts zu Danken. Immer wieder gerne sowas :-) 

Kommentar von scharrvogel ,

das ist ziemlich dämlich, was du da von dir gibst. man kann keine termine bei professionellen machen, wenn der um den es geht, kein problem sieht.

die kinder können zu vati ziehen. die verwandten können weniger kommen, aber mutti kann keiner überzeugen oder zwingen hilfe in anspruch zu nehmen. noch weniger dürfen professionelle nach hause kommen. das tun sie auch nicht. warum auch. wegen bissel abends was trinken?

Kommentar von justfxckit ,

Das was sie beschreibt, sollte man nicht unterschätzen. Termine kann man so gut wie überall machen und es gibt ebenso welche, die Hausbesuche machen, um so ein Problem zu beheben. Selbst wenn sich am Ende herausstellt, dass es eventuell keines gibt - muss man sie eben bezahlen, aber es gibt welche die kommen.

Kommentar von scharrvogel ,

es gibt keine professionellen die solche probleme zu hause beheben. du überschätzt.

wovon bezahlt die tochter das denn? und was für professionelle wahrsager sollen das denn sein? es kommt keiner nach hause, schon garkeine suchttherapeuten. der süchtige kommt zu denen und nicht anders herum. schon garnicht, weil eine minderjährige sich an muttis weingenuss stört jeden abend. derartiges gibt es nicht.

Kommentar von justfxckit ,

Ich unterschätze es nicht. Wie ich oben schrieb, soll sie mit Menschen, die das selbe empfinden, sowas tun und nicht im Alleingang. Das verhindert auch, dass sie bloß übertreibt und es kein wirkliches Problem gibt. Wenn es aber auch Verwandte, Bekannte, Freunde (die erwachsen sind und keine Teenies mehr, die nur sagen, es wäre so, um die Freundin nicht bloß zustellen etc.) merken, dann gehe ich davon aus, dass es kein wirkliches Problem gibt.

Und eine Frage, klar ich gehe nun davon aus, dass die Befürchtungen der Tochter wahr sind - aber woher zum Teufel, willst du wissen, ob sie übertreibt oder es wahr ist? Wir gehen davon aus, dass es wahr ist und helfen ihr. Und wenn du bitte nun einmal meinen Text oben liest, mein erster Satz war, dass sie sich sicher sein soll, dass es nicht nur zur Unterhaltung und ihres Spaßes dient, sondern eben schon einen anderen Ausmaß hat. 
Ich werde jedenfalls nicht weiter auf deine Kommentare eingehen, da wir ihr versuchen zu helfen und du versuchst alles klein zu reden. LG und schönen Tag noch! 

Antwort
von Kimino, 3

Wenn das wirklich so ist dann solltest du jemandem das sagen wie einem artzt und der kann dir dan helfen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten