Frage von Aussenseiter97, 76

Mutter akzeptiert mich nicht zu 100% was kann man da machen?

Guten Abend meine liebe GF Community ich bräuchte mal ein paar Tipps da mich eine Sache echt stört und ich mich alleingelassen fühle danke im voraus :)

Ich bin männlich 18 Jahre alt und ich weiß schon seit 5 Jahren ? das ich schwul bin so viele wissen es nicht (Vater,Brüder,Familienmitglieder) nur meine Mutter und ein paar gute Kumpels die damit kein Problem haben und mich unterstützen. Ich gehöre zu den Menschen die typische Geschlechterrollen ignorieren und die ihr leben so leben wie sie es für richtig halten. Ich möchte mir Nagellack besorgen (50%schwarz/50%blau) einfach weil ich es ausprobieren möchte ist ja nix falsch daran ? Mein Kumpel meinte "Warum net mach das was dich glücklich macht" und meine Mutter die ich echt gern habe meint " Nein hör auf mach das nicht dein Vater und deine Brüder lachen dich dann aus und wollen dich nicht mehr und wenn schon dan durchsichtig damit keiner das sieht" Ja cool durchsichtig ist erstens langweilig und zweitens möchte ich das halt net.

Mir ist bewusst wenn ich mit lackieren Fingernägeln rumlaufe das mich die meisten blöd anschauen und mich beschimpfen aber damit komme ich klar den ich will so leben wie ich möchte und habe einfach keine Geduld mehr auf so ein Versteckspiel.

Ich möchte einfach so leben wie ich möchte solange ich niemanden verletzte darf ich das wohl ..... Aber wie es scheint gilt es ja für die meisten als nicht normal was ich vor habe und ich weiß einfach nicht was ich tun soll meine Mutter ist mir wichtig aber ich möchte halt mal endlich zu mir stehen und das tun was mir gefällt aber beides haben kann ich ja wohl nicht .....

Habt ihr ein paar Tipps was ich machen/sagen könnte oder sind ein paar Mütter/Väter da draußen die ähnliches mit ihrem Kind durchgemacht haben ?

Vielen Dank und bitte keine Hate Kommentare auf Homophobes Zeug hab ich ehrlich gesagt keine lust.

LG

Antwort
von MuseMelpomene, 10

So wie du das schilderst, klingt das eher so, als würde deine Mutter sich Sorgen machen um dich und vielleicht hat sich auch selbst etwas Angst vor eventuellen Diskussionen und Auseinandersetzungen.

Ich denke, gut wäre, noch mal mit deiner Mutter zu reden und ihr erst mal zu sagen, dass du es toll findest, dass sie sich so Sorgen um dich macht und dass du ihre Zweifel verstehen kannst. Aber zeig ihr auch, dass dir das wichtig ist und dass du stark genug bist, mit doofen Kommentaren umzugehen!

Viel Erfolg dabei!

Antwort
von NurDieWahrheitt, 35

Gerade die Mutter sollte alles (außer Mord) akzeptieren und dich so lieben wie du bist. Sag, dass es dir sehr (!) wichtig ist und du sie in der Situation auch akzeptieren würdest und wenn sie dann nein sagt, dann sag ihr, dass du enttäuscht von ihr bist. Hoffentlich wird sie dann einlenken, aber früher oder später wird sie das schon akzeptieren :) und dem Bruder und Vater kann´s egal sein, wenn die dich deshalb auslachen...naja, ich würde mir das von keinem Menschen bieten lassen, von keinem (!) , nicht mal von der Familie. Das wird sowieso schon bald werden :)

Kommentar von Aussenseiter97 ,

Ja danke ich werde über deine Worte nachdenken und werde es ihr auch sagen das mir das schon wichtig wäre mal schauen wie sie reagiert und dann werde ich enstprechend handeln :)

Kommentar von NurDieWahrheitt ,

Tu das :) Früher oder später solltest du eh nur mit Menschen zu tun haben, die dich so wie du bist akzeptieren :)

Antwort
von softie1962, 28

Hast du schon mal an die Möglichkeit gedacht, dass dich deine Mutter akzeptiert, aber dich, einfach weil sich dich liebt, davor bewahren möchte, von anderen versprottet zu werden.

Ich glaube sie macht sich einfach Sorgen, dass andere dich (verbal) verletzen könnten.

Wie so oft könnte die Lösung einfach in mehr Kommunikation liegen, sprich offen mit ihr, sag ihr, dass du stark genug bist möglichen Spott zu ertragen und dass du sie auch liebst.

Kommentar von Aussenseiter97 ,

Ja das hast du sicherlich Recht aber dauerhaftes verstecken und so "männlich" wie möglich rüberkommen damit mich keiner verspottet ist auch keine dauerhafte Lösung aber ja ich werde mit ihr auf jeden Fall morgen früh reden und sagen das ich das packen würde ich denke nicht das mein Vater mich dann erschießt ^^

Antwort
von Nouredine1989, 36

Also ich sage nur eins, lebe das aus wonach du dich fühlst! Ich habe auch einen Kollegen, der gerne Nagellack trägt und sich die Nägel machen lässt! Zu dem schminkt er sich gerne und trägt auch hohe Schuhe! Leider haben wir das Problem in der Gesellschaft,  dass es immer noch verpönt ist, was ich sehr traurig finde! Denn leben und leben lassen! Irgendwann wird deine restliche Familie eh dahinter kommen, also ist es egal, ob du Nagellack trägst oder nicht! Achja und Hut ab, du hast tolle Freunde!!! ; )

Antwort
von Marco1978, 8

Du bist erwachsen und es ist dein Leben. Deine Mutter will dich beschützen, aber das ist der falsche Weg.

Mach es. Male dir die Nägel an. Du wirst viele Blicke ernten, manchmal auch blödes Gekicher oder mal einen dummen Kommentar. Und vielleicht fragt sich dann mal dein Vater, was das soll. Und bringt das Thema auf den Tisch.

Du wirst dich nicht immer verstecken können, das tut dir nicht gut. Es ist wichtig, dass du dein Leben so leben kannst, wie du möchtest, damit es dir eben wohl ist.

Es ist ja so lieb von deiner Mutter, dass sie sich noch immer so um dich sorgt. Aber du bist erwachsen und du musst selbst für dich und dein Glück sorgen.

Antwort
von Christmastree14, 29

Mach es einfach wenn du es für richtig hältst! Deine Mutter will es ja nur nicht, wegen deinem Vater und deinen Brüdern. Aber wenn du Ihnen damit dein wahres Ich zeigen willst, dann tu es! Hör auf dein Bauchgefühl!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten