Frage von Carolin1111,

Mutation aus Biene und Fliege?

Hallo, ich habe eine Fliege gefunden die sich bewegt wie eine Fliege aber aussieht wie eine Wespe und ihr Hinterteil auch so bewegt wie eine Biene. Kann das sein das sich das um eine Mutation handelt? und ist dieses Exemplar was besonderes? was soll ich jetzt mit diesem Wunder machen?

Hilfreichste Antwort von miimiimiimii,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

schwebefliege?

Kommentar von miimiimiimii,

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:HoverflyDecember2007-5.jpg&filetimestamp=20071226134000

--> wespenschwebefliege.

Kommentar von miimiimiimii,

Unter den Fliegen kennen wir die Familie der Schwebfliegen, bei der viele Arten anscheinend auf „Signalfälschung“ spezialisiert sind. Hier findet man zahlreiche Arten, die im Aussehen den wehrhaften Wespen und Honigbienen stark ähneln. Die Schwebfliegen der Gattung Eristalis ahmen mehr oder weniger gut die Europäische Honigbiene nach und werden deshalb auch als „Mistbienen“ bezeichnet; ihre „Rattenschwanzlarven“ entwickeln sich meist in der Gülle von Misthaufen.

Noch auffälliger ist die Ähnlichkeit zahlreicher Schwebfliegen mit Wespen. Sie besitzen das leuchtend gelb-schwarze „Warnsignal“ auf den Hinterleibern ihrer wehrhaften Vorbilder und verunsichern so häufig Menschen, die Schwebfliegen und Wespen nicht unterscheiden können.

Kommentar von Carolin1111,

ja aber die Fliegen ja anderst als normale Fliegen soweit ich weiß

Kommentar von Carolin1111,

nein, diese Art kenn ich aber meine Fliege sieht wie eine Fliege aus bloß gestreift wie eine Biene und ihr Hinterteil bewegt sie auch so wie eine Biene, aber sie hat keinen Stachel sie hört sich an wie eine Biene aber fliegt wie eine Fliege

Kommentar von miimiimiimii,

In Europa sind Wespen, Bienen und Hummeln weit verbreitet. Sie alle, jedenfalls die stachelbewehrten Weibchen, werden von einigen anderen, offenbar völlig wehrlosen Insekten „nachgeahmt“. Giftige und ungenießbare Arten haben oft eine auffallende Färbung, eine so genannte Warntracht. Wird diese nachgeahmt, spricht man auch von Scheinwarntracht.

Antwort von apoberzerk,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zum Glück hatte ich gerade nichts im Mund, das hätte ich gegen den Monitor gesprutzt.Das ist eine Fliege mit Tarnung damit sie von Feinden als Wespe erkannt wird und dann nicht gefressen wird. Gentechnik im Tierreich,hahahaha "Mutation der Insekten Teil 3" Sorry........;D

Kommentar von Carolin1111,

ja und wie kommts? die kann ja nicht sagen joa komm dann werd ich mal anderstfarbig wie die anderen Fliegen wird bestimmt spaßig

Kommentar von apoberzerk,

Evulotion ! Hat auch beim Menschen maßgeblich an der Entwicklung mitgemacht ! :)

Antwort von obermenzing,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

lass das kleine wudner leben wenn es noch lebt ;-)

es kann sich um eine fliegenart handeln die aus überlebensgründen wie eine gefährliche biene o wespe aussieht. das nennt man mimikri.

Kommentar von Carolin1111,

ja es lebt noch

Kommentar von obermenzing,

dann lass das tierlein frei und google mal den begriff mimikri.

Kommentar von Carolin1111,

ja habs ins Freie gelassen

Kommentar von obermenzing,

gute gemacht, caro

Antwort von xsusa,

hallo carolin1111,

wir haben hier auch solche "komischen" fliegen. genau wie du sie beschreibst: sieht aus wie ne fliege und ist auch bei anderen fliegen dabei - aber das hinterteil ist getreift wie bei einer biene (und sieht flauschig aus)

würde uns auch interessieren, was das für ein tier ist...

Antwort von Rosengarten,

Das nennt sich Mimikri - Signalfälschung. Da tut ein Tier so, als ob es ein anderes wäre! http://de.wikipedia.org/wiki/Mimikri

Antwort von Faucher,

Prust! da ist wohl einer fremdgeflogen....

Antwort von Xiphoid,

sah die vielleicht so aus wie eine von denen http://www.rutkies.de/Syrphidae/schwebfliege-einzeln/index.html dann gehört sie doch zu der Familie der Schwebfliegen

Antwort von Rhael,

Fotografiers mal,vielleicht bringt es dir etwas im späteren leben xD

Antwort von miimiimiimii,

und da sagen sie immer gentechnik wäre unbedenklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community