Mut bekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, welox,

möglicherweise liegt es daran, das sich ein für den therapeutischen Erfolg maßgebendes Vertrauensverhältnis noch nicht hat aufbauen können. Das ist durchaus normal, und braucht manchmal eben viel Zeit.

Wichtig ist, dass du innerlich bereit bist. Der Psychiater (Psychotherapeut, Psychoanalytiker) kann dir nur dann helfen, wenn er die Ursachen für evtl. psychische Störungen eingrenzen und letztlich definieren kann. Dafür ist deine Mithilfe ausschlaggebend. Diese liegt vor allem darin, deine Gefühle, Gedanken, Emotionen offen und vertrauensvoll darzulegen. Wenn du am Anfang "keinen Ton herausbekommst", so ist das durch eine natürliche Hemmschwelle bedingt und insofern keineswegs krank. Nimm dir einfach Zeit.

Sieh es als "Vertrag": Dein Psychiater verpflichtet sich, dir zu helfen, in dem er mögliche Ursachen "ans Licht bringt" und Lösungswege aufzeigt, und deine Verpflichtung besteht darin, ihm dabei zu helfen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wenn ihr euch gemeinsam an die Ursachen herantastet und auch du zu verstehen suchst, wo - im Regelfall unterbewusst - deine tatsächlichen Probleme liegen, wird sich das nötige Vertrauensverhältnis bald einstellen. Ist dies nicht der Fall, insbesondere dann, wenn du deinen Therapeuten "innerlich nicht akzeptieren" kannst, wäre ein Wechsel überlegenswert.

Solltest du noch Fragen haben, melde dich. Ich wünsch dir, dass du den nötigen Mut jetzt finden kannst, viel Erfolg, LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe immer Angst zu reden, wenn ich dem gegenüber nicht vertraue und wenn es um Therapeuten geht sage ich mir immer die haben eh eine Schweigepflicht.

Vielleicht solltest du erst genau dieses problem ansprechen und ihn bitten noch etwas Oberflächlicher zu arbeiten damit du dich daran gewöhnen kannst mit ihm zu sprechen.

Viel Glück🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

moin, ich weiß zwar nicht was die auf dem herzen liegt aber ich glaube das es vielleicht einfach besser ist mit einer freundin bzw freund darüber zu reden je nach dem um was es halt geht. fällt mir persönlich immer leichter und hilft auch mehr

lg hoffe konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?