Musste mich letztens aus Not selbstverteidigen, fühle mich deswegen seit Tagen schlecht. Sollte ich schlechtes Gewissen haben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich kann dir sagen das du rechtlich gesehen eine Körperverletzung begangen hast. alle die sagen das das Notwehr war haben keine ahnung.

§32 StgB

Notwehr ist die verteidigung die erforderlich ist um einen gegewertigen und rechtwidrigen angriff von dir oder einem anderem abzuwehren.

und mehr nicht.

Er hat dich nicht körperlich angegriffen, somit war dein vorgehen nicht nötig und auch nicht  gerechtfertigt, außerdem musst du SOFORT aufhören wenn ein gegenwertiger angriff aufhört und keine gefahr mehr droht sonnst ist es eine Überschreitung der Notwehr und du machst dich ebenfalls strafbar.

für die Zukunft. 
auch wenn es schwer fällt bei sowas die Ruhe zu bewahren, Ignorier die dummen sprüche und geh von solchen leuten einfach weg.

Befasse dich ein bisschen mehr mit dem Thema Notwehr und Selbstschutz. lass solche situationen erst garnicht so weit kommen und vor allem lass dich nicht Provozieren. guck wie du dich selber schützen möchtest z.b Selbstverteidigungskurs oder Pfefferspray, elektroschocker ect.. und wann du Notwehr ausüben darfst und wann nicht.

Sonnst kann es passieren das du vor Gericht vom Opfer zum Täter gemacht wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt bei Notwehr so etwas wie Verhältnismäßigkeit. Wenn man jeden mit dem Baseballschläger totschlagen dürfte, der einen beleidigt, müsste man die Hälfte aller Facebooknutzer erschlagen.

So wie Du den Vorfall schilderst, hört es sich aber an, als hättest Du dem Typ mit deinem Griff eher einen Gefallen getan, da er ja wohl eine Erektion bekam; und vielleicht ist er nicht vor Schmerz zu Boden gegangen (soviel Kraft hat eine Frauenhand durch die Hose hindurch gar nicht), sondern weil er sich wegen eines Orgasmus nicht mehr auf den Beinen halten konnte. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war zu weit. Nur wegen paar Wörtern physisch eskalieren?

Hast Glück gehabt dass er harmlos war, hätte er tatsächlich schlimmere Intentionen würde er dadurch nur noch aggressiver werden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessicahofst
07.06.2016, 02:15

Wieso das denn?

hätte sie sich lieber von dem vergewaltigen lassen sollen?

0
Kommentar von Thomas414
07.06.2016, 02:18

Zwischen paar dummen Kommentaren und Vergewaltigung sind Welten .

1

Najaaaa also kommt drauf an was er gesagt hat und dann hättest du erstmal einf weg von ihm laufen sollen also abstand und wenn er dann wieder gekommen wäre oder dich vlt sogar angefasst hätte dann hättest du das ohne gewissen machen dürfen...

Nächstes mal würde ich dir empfehlen erst abstand zu halten und erst wenn er dich gar nicht in ruhe lässt dann verteidige dich logisch..


Aber schlechtes gewissen musst du jetzt auch nicht haben.. Dein bauchgefühl hat sich sicher nicht geiirt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es war Dein Recht ,Dich gegen die Belästigung zu wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er dich angegriffen hat war es Notwehr, aber nicht wenn er dich beleidigt hat oder auf dich zukam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessicahofst
07.06.2016, 02:16

Doch das kann auch Notwehr sein, man muss nicht warten, bis es zuspät ist.

0