Frage von NiniNy, 58

Musste mein Bekannter an seinem suicid leiden?

Bedauerlicherweiße habe ich erfahren dass sich mein Arbeitskollege letzten Samstag das Leben genommen hat. Er muss sich stark alkoholisiert von dem 4.stock gestürzt haben. Ist Man da sofort Tod oder musste er leiden? Hatte er große Schmerzen? Ich mache mir wirklich sehr viel Gedanken darüber.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RuedigerKaarst, 12

Hallo,

dass sich Dein Arbeitskollege - oder Mitschüler? - das Leben genommen hat, tut mir leid.

Die 4 Etage sind ungefähr 10 Meter.

Jenachdem wie man aufkommt, kann man sofort tot sein, aber auch noch lange leiden.

Es haben ja sogar Fallschirmspringer überlebt, obwohl der Schirm sich nicht richtig entfaltet hat und sie mit hoher Geschwindigkeit aufschlugen.

Auch Suzid mit Medikamenten  könnte nicht funktionieren. 

Man läuft jedoch Gefahr, dass wenn man überlebt unter schweren Organschäden leidet.

Deine Fragen sind jedoch auch Anlass sich Sorgen zu machen, denn Du hast wegen Schuldgefühlen und Überdosierung von Morphium gefragt und bist grade mal 14 Jahre alt. 😕

Daher solltest Du, falls Du Probleme hast, darüber reden und Hilfe in Anspruch nehmen.

Freunde, Familien und Beratungsstellen wären die richtigen Ansprechpartner.

Anonym kannst Du dich natürlich auch unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222

Unter https://chat.telefonseelsorge.org/ kannst Du dich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

Das Netzwerk von www.u25-deutschland.de wurde speziell für jung Leute unter 25 Jahren ins Leben gerufen.
Auch hier hilft man dir gerne.

Unter www.nummergegenkummer.de hört man auch gerne zu und hat sicherlich gute Ratschläge.

Erreichbar ist die Nummer gegen Kummer von Montags bis Samstags von 14 bis 20 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer

116111

Du solltest auch über psychiologische Hilfe nachdenken, alles worüber ihr euch unterhaltet ist durch das Arztgeheimnis geschützt.

Alles Gute!

Antwort
von Giwalato, 25

Hallo NiniNy,

ich glaube, diese Frage könnte nur er selbst beantworten, und ihn kann man nicht mehr fragen.

Möglicherweise war es ja auch ein Unfall. Die Chancen einen Sturz aus dem vierten Stock zu überleben, sind nicht besonders hoch, egal ob betrunken oder nicht.

Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen. Es ist schlimm, einen geliebten Menschen auf so tragische Weise zu verlieren.

Giwalato 

Antwort
von frischling15, 21

Die Wahrscheinlichkeit ist groß , dass er  nichts mehr gespürt hat .

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 25

Keine Schmerzen , da der Alkohol betäubt.(&man ohnehin nach dem Aufschlag tot ist->wenn hoch genug)
Die Wahrscheinlichkeit unter Alkoholeinfluss einen Sturz zu überleben , ist höher , als ohne Alkohol.(da die Muskeln entspannt sind & dass schwere Schäden "dämpft".

Antwort
von DerDudude, 22

Kann dir hier keiner sagen, der die Umstände nicht genau kennt.

Wenn er mit dem Kopf zuerst aufkam, hat er sich zu 90% das Genick gebrochen und war sofort tot.

Wenn er zuerst mit den Beinen aufkam, dann bin ich mir nicht so sicher wie das ausging.

Antwort
von Goodnight, 8

Auch von weiter oben ist man nicht unbedingt gleich tot. Suizid ist nicht so einfach wie man glaubt.

Pass auf dich auf, es hilft niemandem, wenn du dich da so rein steigerst.

Schicke besser liebe Gedanken zum Himmel und hilf den Angehörigen, sofern es welche gibt.

Antwort
von Mimir99, 18

Kommt wohl auf die Landung an. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten