Frage von 08022013, 96

Musste jemand schon mal ins Krankenhaus während ihr schwanger wart?

Kann man wenn man im dritten/vierten Monat ist wegen dem Baby ins Krankenhaus kommen ? Wenn ja, warum?. Würde mich total interessieren. Vllt habt ihr auch eigene Erfahrungen damit gemacht

Antwort
von sveja26, 50

Ja kann man durchaus. Ich war in der Frühschwangerschaft auch im Krankenhaus, weil ich im 15/20 Minutentakt gebrochen hab und überhaupt nichts bei mir behalten konnte.

Gibt natürlich noch diverse andere Gründe, die dir ja auch schon aufgeführt wurden

Antwort
von Caballero14, 39

Eine Bekannte von uns musste seit dem zweiten monat UNUNTERBROCHEN im KH sein und durfte NICHT mehr aufstehen egal was war sie hat blasenkatheter Infusion und alles bekommen (durfte nicht aufstehen da sonst iwie das kind schon "rausgerutscht" wäre komische Vorstellung war aber so) sie durfte knapp sieben Monate nur noch auf dem Rücken liegen dem entsprechend war dann auch die Muskulatur abgebaut und schmerzen im Rücken waren gratis dabei...

Antwort
von LottaLustig, 44

Wenn du unter extremer Übelkeit und Erbrechen leidest und dauerhaft eine Infusion brauchst. Keine eigenen Erfahrungen, ging aber einer Freundin so.

Antwort
von MaggieSimpson91, 14

Ich war in der 10. Woche im Krankenhaus wegen starker Blutungen. Ist aber alles gut gegangen, die Zwergin ist gerade 2 geworden.

Antwort
von LotteMotte50, 4

Natürlich kommen Schwangere Frauen in ein Krankenhaus, es gibt immer mal Probleme während der Schwangerschaft unterschiedlicher Natur sowohl mit der Frau als auch mit dem Baby

Antwort
von vogerlsalat, 51

Ich war im KH wegen Blutungen, musst halt die ganze Zeit liegen, durfte nicht mal auf die Toilette.

Aber warum fragst du das?

Kommentar von 08022013 ,

meine Freundin ist im dritten Monat schwanger und hat Angst. Mehr nicht 

Kommentar von vogerlsalat ,

Sie braucht keine Angst haben einfach so ins KH zu müssen.

Kommentar von Nele15 ,

sie wird schon ihre Gründe haben -besuch sie und sei für sie einfach nur da und hinterfrag nicht alles ----

Antwort
von Lavendelelf, 46

Wenn es sich um eine Risikoschwangerschaft handelt, kann man zum zwecke der ständigen Kontrolle des CTG  stationär ins Krankenhaus kommen. Eigene Erfahrungen habe ich keine.

Kommentar von isebise50 ,

Zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft wird kein CTG geschrieben, da seine Auswertung bedeutungslos ist und keine Konsequenz hat.

Kontraktionen können in den ersten zwei Trimestern nicht medikamentös behandelt werden und auch bei auffälligem Herztonmuster kann man nicht eingreifen, da dies nur durch Kaiserschnitt erfolgen könnte und der macht bei noch nicht lebensfähigem Kind keinen Sinn.

Kommentar von Lavendelelf ,

Bei einer Risikoschwangerschaft oder wenn Komplikationen auftreten, führen Ärzte bereits etwa ab der 25. SSW regelmäßige CTG-Kontrollen durch. Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein CTG bereits ab der 25. Schwangerschaftswoche sinnvoll. Das kann der Fall sein bei:

Mehrlingsschwangerschaften,
Diabetes oder Schwangerschaftsdiabetes der Mutter,
Bluthochdruck,
auffälligen Ultraschallergebnissen,
Blutungen während der Schwangerschaft,
Infektionen,
spürbar nachlassenden Kindsbewegungen und
bei vorzeitigen Wehen.

Kommentar von isebise50 ,

Die Fragestellerin spricht vom "dritten/vierten Monat"!

Antwort
von Goodnight, 27

Ja natürlich. Fragst du das, weil man dir den Grund nicht verraten will? 

Antwort
von DerMuffti, 35

Natürlich. Wenn eine Frühgeburt droht, es also zu plötzlichen Blutungen kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community