Muss Vermieter Kosten für den Ersatz eines Küchenschranks tragen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

... wenn denn für die Einrichtung Miete bezahlt wird (habe ich in allen meinen Hütten abgeschafft), hat der Vermieter zu wuppen.

Schaue also in die Urkunde, was dort zu diesem Punkt vereinbart wurde. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerhart
17.11.2016, 08:34

@schleudermoritz mein mit "Urkunde" vermutlich den Mietvertrag mit inkludiertem Inventarverzeichnis.

0

Wenn die Küche laut Mietvertrag zum Mietumfang gehört, gehört sie dem Eigentümer und Ihr zahlt für die "Benutzung". Dann muss de Eigentümer den Schrank ersetzen.
Natürlich wird der fragen, warum der Küchenschrank kaputt gegangen ist.

Falls es Eure Schuld war, müsst Ihr blechen, klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern Sie einen Schaden verurscht haben, wären Sie grundsätzlich ersatzpflichtig.

Ist der entstandene Schaden, soweit dieser nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich entstanden ist,  auf die normale Abnutzung der sche zurückzuführen, wäre das wohl die Angelegeheit des Vermieters.

Legen Sie die Forderung des Vermieters Ihrer Haftpflichtversicherung vor. Die wird in Ihrem wie auch in deren eigenem Interesse die Einstandspflicht dem Grunde und der Höhe nach prüfen.

Da können Sie sich dann erstmal in Ruhe zurücklehnen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Frage ist ob Ober- und Unterschränke nach Rechtssprechung zu einer Küche gehören oder ob aus dem Sachverhalt hervorgeht, dass wir einen Anspruch haben.

Wenn der Mieter den Schaden nicht verursacht hat gilt Folgendes.

Alles was bei Einzug in der Wohnung ist, gilt als mitvermietet, auch wenn nichts im Mietvertrag steht.

Es kann manchmal sei n dass die Kleinreparaturklausel greift,; sofern es eine wirksame Klausel gibt und die Sache unter die Klausel fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von alleine geht ein Schrank aber nicht einfach so kaputt. Bei technischen Geräten ist das etwas anderes.

Ein Schrank, der bestimmungsmäßig genutzt wird, geht eigentlich NIE kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn bei Mietbeginn diese Küchenmöbel in der Küche standen/hingen, sind sie mitvermietet. Sie müssen nicht unbedingt auch im Mietvertrag erwähnt werden. Demzufolge ist es Pflicht des Vermieters, diese bei Notwendigkeit auf seine Kosten reparieren zu lassen oder zu erneuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an, ob

a) die Küchenmöbel zur Mietsache gehören

b) der Schrank vorsätzlich beschädigt wurde

c) ob im Mietvertrag eine Kleinreparaturklausel wirksam vereinbart ist

d) wie hoch die Reparatur/Ersatzkosten sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?