Muss Vermieter ermöglichen dass Ehepartner in den Mietvertrag Eintritt bei Auszug im Trennungsfall bei nicht gemeinsamen Mietvertrag?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vermieter, Ex und deine Wenigkeit sollten einen Aufhebungsvertrag über den Mietvertrag abschliessen. Mit dem EX macht der Vermieter einen neuen MV. Es müssen alle Parteien damit einverstanden sein. Damit bist du mit allen Rechten und Pflichten draussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
07.02.2016, 13:40

Ein Aufhebungsvertrag ist nicht nötig. Kündigung reicht. Dann kann der Ex sehen, ob er als Nachmieter seitens des Vermieters akzeptiert wird.

0

Der Vermieter allein entscheidet, an wen er die Wohnung vermietet,wenn du kündigst und ausziehst. Wenn er will, kann er auch mit deinem LG einen Mietvertrag abschließen, muss er aber nicht. Die Möglichkeit, dass dein LG einen neuen Mietvertrag bekommt, besteht zwar, aber ein Anrecht darauf hat er nicht. Sollte der Vermieter tatsächlich bereit sein, deinen LG als neuen Alleinmieter zu akzeptieren, ist er nicht verpflichtet einen Mietvertrag zu den gleichen Konditionen abzuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Vermieter deinen Partner im Haus haben will geht das. Er macht einfach mit ihm einen neuen Vertrag.

Allerdings frage ich mich, warum nicht du in der Wohnung bleibst und er geht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leon0005
07.02.2016, 01:25

Vielen Dank.Ich hab mir was neues gesucht. Etwas größer und näher an der Arbeit.

0

Die Möglichkeit besteht, wenn der Vermieter das will.

Eine Pflicht  andere Personen in den Mietvertrag aufzunehmen besteht nicht.

Ob Ehe- oder Lebenspartner spielt keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lebenspartner und ich leben in Trennung. Ich will aus der gemeinsam genutzten Wohnung ausziehen. Er möchte in dieser Wohnen bleiben. Jedoch bin ich alleiniger Mieter. Muss der Vermieter ihm ermöglichen in den Mietvertrag einzutreten?

Nein: Diese Gebrauchsüberlassung Dritter muss er ausdrücklich genehmigen.

Besteht zumindest die Möglichkeit dass nur mit ihm ein neuer Mietvertrag geschlossen wird?

Sicher: Nach deiner Kündigung kann er Mietvertrag auch mit ihm schliessen. Da sollte dein LG sich einfach als Mietinteressen bewerben - eine bevorzugte Berücksichtigung verlangen kann er hingeggen nicht.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Lebenspartner muss mit Ablauf der Kündigungsfrist die Wohnung verlassen. Er kann den Vermieter bitten, mit ihm einen MV abzuschließen. Der muss das aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder hat Dein Ex einen gesetzlichen Anspruch darauf, daß er in den Mietvertrag eintreten kann, noch, daß der Vermieter mit ihm einen neuen Mietvertrag abschließen muß.

Hier kommt es allein auf die Kulanz des Vermieters an. Fragen kostet nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du als Mieter eingetragen bist, dann muss der Vermieter Deinen Partner (oder EX) nicht als Nachmieter akzeptieren.

Das erfordert Verhandlungsgeschick.

Hoffe, der Vermieter wurde informiert, dass Ihr zu zweit dort wohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leon0005
07.02.2016, 01:27

Wir leben in eingetragener Partnerschaft, die ja der Ehe in fast allen Punkten gleich gestellt ist. Auch dann gibt es keine Sonderregelung ?

0

Was möchtest Du wissen?