Frage von shesavedmylife, 138

Muss ständig auf mein bruder aufpassen -.-?

Ich muss ständig auf meinen sitefbruder aufpassen. Der ist zwei jahre alt. Ich muss den in den Kindergarten bringen ihn abholen seine Windel wechseln ihm essen machen alles drum und dran und das überfordert mich tierisch. Heute war ich kurz auf Toilette und der war an der Steckdose und meine mutter kam gerade wieder und hat ihn dort gesehen und mich angemeckert wieso ich nicht richtig aufpassen würde. Habe mit ihr schon darüber geredet dass das für mich zu viel ist und sie meinte dann das sie sich ein Dienstmädchen holt und die mein zimmer bekommt?? Was soll ich tun

Übrigens bin ich 19 Jahre,  alt genug um mich um ein kind zu kümmern aber mich überfordert das trotzdem..

Antwort
von beangato, 61

Du solltst mal mit Deiner Mutter Klartext reden:

Es ist IHR Kind und sie ist dafür verantwortlich - nicht Du.

Klingt vlt. blöd - aber evt. solltet Ihr Euch alle mal im Jugendamt beraten lassen. Vlt. kann Euch eine Familienhelferin zur Seite gestellt werden - Deine Mutter scheint überfordert zu sein.

Ich hab auch 3 Kinder. Nur, wenn es mal nötig war, musste der Große mal auf die Kleinen aufpassen - aber nicht täglich.

Antwort
von wilees, 37


Am 8.4. schriebst Du, dass Deine Mutter Alg 1 beziehe. Speziell im Hinblick auf die Arbeitslosigkeit Deiner Mutter ist solch ein Verhalten nicht nachvollziehbar. Sie ist die Mutter, und somit ist es ihre Aufgabe für das Wohl dieses kleinen Jungen zu sorgen.

Hier ist auch der Vater des Jungen zur Unterstützung da.

Zwischenrein zu helfen ist selbstverständlich, aber hier gibt es für mich enge Grenzen.

Sage Deiner Mutter wenn sie sich nicht in der Lage sähe, für das Kind zu sorgen würdest Du das Jugendamt einschalten.   

.....sie meinte dann das sie sich ein Dienstmädchen holt und die mein zimmer bekommt??                                                                                           Entschuldige den Ausdruck, aber das ist dummes Geschwafel. Sie kann Dich nicht so ohne weiteres vor die Tür setzen, sollte dies Deine Angst sein.

Antwort
von XLittleHelperX, 74

Deine Mutter scheint hier diejenige zu sein, die überfordert ist. Ich kann anhand des kurzen Textes nicht abschätzen, wie schlimm es bei euch ist. Wie alt bist du denn?

Wenn es zu schlimm wird, solltest du dich an einen Erwachsenen wenden, dem du vertraust (Großeltern, Onkel, Tante) und wenn gar nichts hilft, dich ans Jugendamt wenden.

Antwort
von blackforestlady, 42

Du bist zwanzig, da sollte man das schon hinbekommen um auf seinen Stiefbruder aufzupassen. Wenn sie sich das finanziell erlauben kann sich ein Dienstmädchen zu nehmen, dann sollte sie es tun. Du könntest doch ausziehen und Dir ein eigenes Leben aufbauen.

Antwort
von MiaMaraLara, 69

Kannst du dich an deinen oder seinen Vater wenden, dass einer mit deiner Mutter redet. Oder eine andere Vertrauensperson. Eine Tante? Ein Lehrer? oder Ähnliche. Manchmal hilft es wahre Wunder, wenn jemand anders nochmal das aussprichst was du schon lange sagst.

Antwort
von bete1977, 33

Sag es deiner Mutter klar und deutlich, du hast ja wohl noch ein eigenes Leben. Das ist ihr Kind (gehe mal davon aus), und nicht deins! Und diese Drohung mit dem Dienstmädchen ist ja auch lächerlich.

Entweder sie findet mit dir eine vernünftige Einigung, oder du zeigst ihr den Vogel und ziehst aus. Ich würde das nicht mit mir machen lassen, dazu hat keiner das Recht!

Antwort
von Icecrystal666, 73

Also ich würde ihr sagen, dass nur weil sie Sex hatte und nicht in der Lage war zu verhüten du deswegen nicht bestraft werden kannst.

Deine (Stief-)Eltern haben selbst die Pflicht sich um das Kind UND dich zu kümmern, das ist nicht dein Job! Wenn sie das anders sieht würde ich das zusammen mit den Jugendamt nochmal klar machen.

Finde sowas verantwortungslos von Eltern!

Antwort
von wiesele27, 5

hast du die Möglichkeit auszuziehen? Vllt. in eine WG? Zu Oma/Opa, Tante/Onkel? 

Bedenke aber auch, dein kleiner Stiefbruder ist genauso unschuldig an der Situation wie du. Rede doch mal unverbindlich mit dem Jugendamt. 

Antwort
von Nikita1839, 61

Zum Jugendamt, damit sie mal mit deiner Mutter reden uns ihr klar machen, dass du auch ein eigenes Leben hast

Antwort
von Nordseefan, 11

Er ist dein Bruder, nicht dein Sohn. Das musst du deiner Mutter mal "klarmachen"

wieso passt sie nicht selber auf?  Es ist ok, ab nun an mal aufzupassen, aber zur Daueraufgabe darf das nicht werden

Antwort
von jimpo, 7

Dann frag Deine Mutter, wessen Kind es ist Deins, oder Ihres. Deine Mutter wälzt Ihre Verantwortung auf Dich ab.

Antwort
von JiffNiff, 48

Deine Mutter erzählt Blödsinn.

Es ist nicht deine Aufgabe, dich um deinen Bruder zu kümmern. Hör auf damit, geh raus und spielen. Sonst verpasst du deine Kindheit (Weiß nicht wie alt du bist, aber denke mal so 12-14?) und amchst dir am Ende Vorwürfe deswegen. Es ist deine Zeit die du damit vergeudest und nicht deine Aufgabe. Deine Mutter wird dir später auch nicht die Zeit zurück geben können, die sie dir durch Unverantwortliches Verhalten genommen hat.

Kommentar von blackforestlady ,

Die Fragestellerin ist zwanzig.

Kommentar von JiffNiff ,

Ups, peinlich, nicht gesehen! Dann formuliere ich das mal um:

Es ist nicht deine Aufgabe, dich um deinen Bruder zu kümmern. Hör auf damit und geh raus und genieß deine jungen Jahre. Es ist deine Zeit die du damit vergeudest! Deine Mutter wird dir später auch nicht die Zeit zurück geben können, die sie dir durch Unverantwortliches Verhalten genommen hat. Wieso lässt du dir das überhaupt gefallen? Ich meine geh einfach aus dem Haus. Dann muss sie sich halt um das Kind kümmern.

Ansonsten kannst du ja einfach ausziehen, wenn sie mit dem Rausschmiss droht... Ist sogar leichter als man denkt

Antwort
von nettermensch, 50

wie alt bist du denn, mir scheint so, das du das Kindermädchen bist. die überteiben ganz schön.

Antwort
von cruscher, 50

Du könntest zum Jugendamt gehen, deine Eltern verletzen hier eindeutig ihre Aufsichtspflicht. Wenn dem kleinen was passiert, sind sie schuld und nicht du.

Antwort
von Broyler, 59

Du solltest dir eine andere erwachsene Person suchen, mit der du reden kannst. Und dann das erzählen.

Dein Stiefbruder ist die Verantwortung deiner Mutter. Und weil sie es selber nicht auf die Reihe bekommt, versucht sie das an dich weiterzugeben. Das ist absolut nicht in Ordnung.

Antwort
von Arjiroula, 41

Wie alt bist du?

Es ist normal, daß man auch mal auf jüngere Geschwister aufpaßt und sie versorgt. Das sollte aber nicht zur Gewohnheit werden. Der Kleine ist das Kind deiner Mutter und nicht deins!

Sag ihr, daß du ihr gern mal mit dem Zwerg hilfst, aber du eben auch ein eigenes Leben hast.

Vielleicht bist du ja sogar noch viel zu jung um dauerhaft für ein so kleines Kind zu sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community