Muss Sondeln ein teures Hobby sein oder sind Einsteiger Geräte auch zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sondeln MUSS nicht teuer sein. Ich habe mir vor Jahren mal einen billigen gekauft, der nach einer Zeit kaputt gegangen ist. Danach habe ich mir einen für ca. 200€ gekauft, der akzeptabel ist. Damit Sondel ich jetzt schon ca. 2 Jahre. Klar, würde ich mir auch zB. den Garret AT PRO kaufen aber das lohnt sich für mich nicht, da ich nicht weiter weg komme, um irgendwo anders zu sondeln und das auch nicht sehr oft mache. Generell ist Garret eine Topmarke... Für Einsteiger wäre da zB. der Garret ACE 250 zu empfehlen. Dieser kostet ca. 200-250€ und ist auch ziemlich gut. Außerdem könnte man den Garret ACE 150 ebenfalls empfehlen, damit kommst du sogar unter 200€ weg ;) Wenn du noch einen Pin-Pointer brauchst, wirst du nochmal 50-150€ drauflegen müssen. Die billigen sind oftmals Schrott.

 Wenn es dir Spaß macht und du auch oft sondeln gehst, kannst du ja später einen neuen, besseren kaufen.

Das Problem beim Sondeln ist, dass du eine Genehmigung von der Denkmalbehörde und eine Genehmigung vom jeweiligen Grundstücksbesitzer brauchst. Desweiteren musst du jeden Fund bei der unteren (oder oberen? Das ist schon langer her, als ich da mal richtig gut bewandert war ^^) Denkmalbehörde melden. Du kannst natürlich auch ohne das alles sondeln, aber wenn du erwischt wirst drohen dir Konsequenzen. Dazu gehört zB. Hausfriedensbruch, Hehlerei, Raubgrabung, Fundunterschlagung, Diebstahl etc. etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell schließe ich mich der vorherigen Antwort an.

Von Garrett gibt es jetzt neue Modelle, ich empfehle den 300i.

http://www.garrett.com/hobbysite/hbby_ace_300i_main_de.aspx

(Das elektr. Pinpointing am Gerät ist ein "Muss").

Oder Du kaufst einen gebrauchten ACE250. Die haben neu mal 240 Euro gekostet (so weit ich mich erinnere). Bei Ebay/Kleinanzeigen stehen im Moment 6 gebrauchte für etwa 200 Euro drin. Versuche, sie auf 180 Euro runter zu handeln.

Nach einiger Zeit merkst Du schnell, ob Du am Thema dran bleibst (dann rüstest Du auf), oder die Lust verlierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung