Frage von chrissipunkt, 47

Muss sie das Sofa bezahlen?

Hey ih lieben

Uns zwar geht es um meine Freundin.
Sie hatte bei Poco ein Sofa bestellt im Wert von insgesamt 1024€. Lieferzeit wären knapp 1 Monat gewesen. Nach nem Monat rief Poco an und sagte, sie können das Sofa so nicht liefern(wegen der Farbe)  und sie solle sich melden wenn sie es nicht will in einer anderen Farbe. Meine Freundin rief an und sagte, das sie es nicht will und den Kaufvertrag stornieren möchte, darauf hin die Frau am Telefon '' kommen Sie einfach vorbei zum Stornieren''  
Sie sagte nicht wann und gab keine Frist bekannt.

Nun war sie dort und jetzt meinen die, die können es nicht stornieren, weil der Marktleiter irgendwelche Kontakte hat und deshalb das Sofa doch so liefern kann und das stornieren zu spät sei..

Bitte um hilfe! Meine Freundin hat schon ein anderes Sofa und ist schwanger, da ist so ein * jetzt sehr unpassend :/

Antwort
von Kirschkerze, 24

"Nun war sie dort und jetzt meinen die, die können es nicht stornieren, weil der Marktleiter irgendwelche Kontakte hat und deshalb das Sofa doch so liefern kann und das stornieren zu spät sei.."

Wir können nicht helfen sorry. Das ist so in Ordnung. Sie können jetzt doch liefern wie vertraglich vereinbart und da nicht im Vorfeld storniert worden ist (also rechtzeitig bevor sie wussten dass sie es doch liefern können) hat sie da leider Pech gehabt

Kommentar von chrissipunkt ,

Also sie war da, und dann erst hat der Marktleiter rumtelefoniert (lauter der Mitarbeiterin) das heißt wir sind gekommen, haben gesagt das sie das stornieren möchte, erst dann ist sie zu ihm und kam dann mit der Nachricht zu uns, er kann es doch liefern

Antwort
von Alterhaudegen75, 15

Sie hat wie es scheint in dem Möbelhaus eine Verbindliche Bestellung aufgegeben. Somit ist sie einen Vertrag durch eine gegenseitige Willenserklärung eingegangen. Sie in dem das Sofa bestellt und faktisch gekauft hat, und der Laden in dem er es liefert.

Um von dem Kauf zurückzutreten hätte sie von Beginn an leider etwas schneller reagieren müssen. 

Würde das Möbelhaus nun das Sofa nicht liefern können, wäre sie fein raus gewesen. Aber dadurch das es das geliefert werden kann, ist sie es nicht.

Etwas anders sieht es aus wenn die Bestellung fix innerhalb eines bestimmten Zeitraumes vereinbart wurde. Allerdings muß das dann auch wirklich schriftlich Dokumentiert sein.

Die Tatsache das sie Schwanger ist, ist zwar wirklich schön und freut mich für euch, spielt aber absolut überhaupt keine Rolle.

Einzig das Möbelhaus kann im Sinne der Kundenfreundlichkeit, jetzt nun noch darauf verzichten zu liefern.

So würde ich aus meiner Zeit im Handel die Sache einschätzen, bzw. so habe ich es schon 2x selbst erlebt. Zwar nicht mit einem Sofa, aber mit einer Küche und einem Fernseher.

Kommentar von chrissipunkt ,

Vielen dank erst mal!
Also wir sind da zusammen hin, haben gesagt wir möchten das stornieren, dann rannte sie zum Marktleiter kam zurück und teilte mit. Das es doch geht.. aber praktisch haben wir doch schnell reagiert? :(

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Na dann ist doch alle Tutti oder?

Antwort
von chanfan, 27

Es hört sich an, als wenn sie sich zu lange Zeit gelassen hat. Dabei spielt es kein Rolle ob sie schwanger ist oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten