Frage von RATM15, 26

Muss sich meine Schwester an Reparaturkosten beteiligen, obwohl sie dort gar nicht wohnt?

Ich bin vor ca. 10 Jahren mit ins Zwei-Familien-Haus, nebst Grundstück (meinen Vater gehörend) eingezogen. Als er verstarb, erbten meine Mutter 50%, und meine Schwester und ich jeweils 25%. Meine Mutter überschrieb/schenkte uns zu diesem Zeitpunkt ihre 50% und erhielt dafür ein Wohnrecht auf Lebenszeit. Somit sind meine Schwester und ich zu jeweils 50% Eigentümer. Weiter wurde notariell/vertraglich nichts vereinbart.

Zur Zeit wohnen meine Mutter und ich vor Ort, während meine Schwester ca. 200 km entfernt wohnt.

Nun stehen größere Arbeiten an, welche nicht in Eigenleistung zu bewerkstelligen sind, zumindest nicht für mich, oder sie.

An der Außenfassade bröckelt der Putz gehörig ab.-> Alter Putz runter, neuer rauf, ggf. malen.

Dach muss neu gedeckt werden.

Muss sich meine Schwester an den Kosten beteiligen, oder kann sie sagen, ich wohne da nicht, also zahle ich auch nicht?

Vielen Dank im Voraus für Antworten

Antwort
von peterobm, 11

Die Eigentümer sind da in der Plicht, also 50:50 zu teilen. Unabhängig ob Sie da wohnt.

Antwort
von Genesis82, 15

Wo sie wohnt ist unerheblich. Wenn nichts anderes vereinbart ist wie du schreibst, dann hat der Eigentümer für Reparaturen und andere Verbindlichkeiten aufzukommen.

Antwort
von tuedelbuex, 8

Sofern Deine Schwester aus ihrem Anteil an dem Haus keinerlei Nutzen zieht (sie könnte z.B. von Dir Miete für ihren Anteil verlangen!) halte ich es für nicht gerechtfertigt und schäbig, sie an Instandhaltungskosten beteiligen zu wollen, egal wie die tatsächliche Rechtslage aussieht.

Antwort
von nicinini, 6

Wenn ihr Miete zahlt dan ja wenn nicht dann nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten