Frage von Trulla2010,

Muss sich Freund bei mir mit Hartz4 anmelden

ich finde bei Google einfach keine Antwort. Also es ist so ich habe 3 Kinder und bekomme Hartz4. Mein Freund ist nicht bei mir gemeldet sondern hat seine eigene Wohnung. Er schläft aber meistens so 4-5 Tage bei mir. Die Miete usw wird mir vom Amt bezahlt. Jetzt meine Frage muss ich das dem Amt melden oder nicht? Er ist ja nicht durchgehend bei mir weil er ja ab und an mal zuhause schläft. Jetzt ist es nur so das ich auch seine Wäsche wasche. Was mache ich wenn sich ein Nachbar beschwert? Es ist ja so wenn er sich bei mir anmeldet dann wird ja sein Gehalt voll angerechnet oder?

Antwort von sabrinag1980,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Brauchstihn nicht anmelden, zumindest würde ich es nicht tun. Ausserdem schläft er doch 2-3 Tage die Woche bei sich. Dagegen ist nichts einzuwenden.

Kommentar von Trulla2010,

Naja um ehrlich zu sein schläft er manchmal auch nur einmal in der Woche bei sich.

Kommentar von sabrinag1980,

Naja, nur manchmal..das ist was anderes..aber er ist ca ein bis zwei Nächte alle 6 Wochen von dir weg ?

Kommentar von Trulla2010,

Ja das schon. Hab halt echt Angst das sich jemand an das Amt wendet

Kommentar von sabrinag1980,

Wenn es dazu kommen sollte, kannst du immer noch nachweisen, dass dein Freund eine eigene Wohnung hat und er nur ab und zu zu dir kommt

Kommentar von Trulla2010,

Und was ist wenn das Amt bei den Nachbarn frägt wie oft er da ist. Wir sind hier 15 Parteien.

Kommentar von sabrinag1980,

Dann haben die aber auch keine beweise und wenn du so´n schiss in ne Hose hast, dann meld ihn doch an. Dann ist da Thema doch durch und du brauchst keine ngst mehr haben.

Kommentar von Trulla2010,

Ich hätte Ihn ja schon lang angemeldet aber er will das auch nicht. seufz

Kommentar von sabrinag1980,

Warum will er das nicht? Dann mach das doch so, 3-4 mal die Woche schläft er bei dir und den rest der Woche schläfst du bei ihm.

Kommentar von Trulla2010,

Weil er ja sonst angerechnet wird, und er nicht für Kinder aufkommen will die nicht seine sind. Das mit bei Ihm schlafen ist schwierig denn 2 Kinder gehen zur Schule und eins in den Kindergarten. Und er hat nur eine 2 Zimmer whg und da ist es Platzmässig dann doch schwierig

Antwort von stella78,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Er schläft meistens bei dir , du wäscht seine Wäsche also im Grunde wohnt ihr doch schon zusammen , wozu hat er denn noch seine Wohnung?? Wenn sich jemand beschwert und die Arge davon Wind bekommt dann hast du ein riesen Problem.

Kommentar von Trulla2010,

In dem Sinn wohnen wir zusammen aber ich mcöhte halt nicht das er uns mitfinanzieren muss

Kommentar von sumba,

dann schick ihn weg und mach schluß-.

Antwort von linuxmaverick,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das musst du nicht anmelden, er hat eine eigene wohnung die er selbst bezahlt, du hast ihm gegenüber keinen anspruch auf kostenerstattung, desswegen kann das amt, da auch nich meckern

Antwort von sumba,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

er gibt dir 200 euro. meldest du dem amt diese einnahmen? die mindern nämlich deinen bedarf. du bekommst sicher auch alleinerziehendenbedarf. der steht dir nicht mehr zu, du bist nicht alleinerziehend. du begehst sozialbetrug da du gelder verschweigst, die bedarfsgemeinschaft verschweigst und deiner meldepflicht nicht nachkommst. das ist betrug.

Antwort von sumba,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

er gibt dir 200 euro. meldest du dem amt diese einnahmen? die mindern nämlich deinen bedarf. du bekommst sicher auch alleinerziehendenbedarf. der steht dir nicht mehr zu, du bist nicht alleinerziehend. du begehst sozialbetrug da du gelder verschweigst, die bedarfsgemeinschaft verschweigst und deiner meldepflicht nicht nachkommst. das ist betrug.

Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn er eine eigene Wohnung hat, ist er zu Besuch. Ein Nachbar könnte sich beim Vermieter beschweren, dann müsstest du evtl. höhere Nebenkosten zahlen.

Kommentar von Trulla2010,

Also heißt das, das Amt kann nichts machen?

Kommentar von sumba,

doch siehe unten.

Antwort von DollyPond,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

nein, du musst ihn nicht anmelden. er wohnt ja nicht bei dir.

Antwort von Abigail,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du weißt die Antwort doch selbst.

Oder was willst Du von uns hören?

Antwort von SHNordlicht75,

Hm...ich erlebe das gerade bei meiner Ex...die will ständig Geld von mir,ihr neuer bespaßt unsere Kinder so,das sie gar nicht mehr zu mir wollen.Sie kassiert von mir,von der Arge und auch er bezahlt seinen Teil.Ganz ehrlich,in solchen Fällen sehe ich keine Bedürftigkeit.Wer das so will,der ist sich auch über die Konsequenzen im Klaren.Sonst würde er sich jemand anderen suchen,die Welt ist ja groß.Und für seinen Partner einstehen,immer,egal wie, ist nun mal der wichtigste Teil einer Partnerschaft.

Antwort von jkleimaker,

Hallo mein Freund schlaft in der Woche hier und auch Wochenende hat aber seine Wohnung wo er gemeldet ist da meine Tochter hier schule hat ist es manchmal schwer da zu schlafen.Das wir einkaufen gehen ist jawohl normal. Mich hat einer anonym angeschwärtzt. Nun habe ich etwas angst das sie kontrollieren wie oft er hier Morgens aus dem Haus geht. Obwohl die gucken durften alles er hatte nur 1 paar sachen da. Hoffe das mir da nichts nachkommt sie meinten das alles iin ordnung ist aber ich vertraue den nicht. Neider gibt es hier ja genug. Wie lange darf er denn durchgehen bei mir bleiben. Betrug ist es doch erst wenn keine Wohnung vorhanden ist von ihn oder ?

Antwort von Tampres1,

Solange er nicht bei dir angemeldet ist und nicht zu dir gezogen ist bekommst du keine probleme.Seine waschmaschine könnte ja kaputt sein,warum solltest du ihm da nicht helfen bis er sich ne neue besorgt hat.Was soll dir die arge sagen?der wohnt da nicht und vertig aus.Wenn er natürlich zu dir zieht und er sich anmeldet,dann wird das einkommen von ihm auch berechnet.Und dein alleinerziehendes fällt dadurch weg.Kommen die nachbarn dich nachts besuchen um zu sehen das er in der woche paar mal bei dir schläft.Warum sollte der freund auch nicht mal bei dir schlafen dürfen?nachweislich hat er doch seine Wohnung oder?Wenn ihr aber tatsächlich zusammen wohnen tut,dann solltest du es der arge schon mitteilen.Damit du später keine Probleme bekommst.

Antwort von Trulla2010,

Sagen wir mal so, die Kinder sind nicht von Ihm, er gibt mir ja auch 200 € dazu. Kann mir da was passieren wenn sich jemand beschwert? Ich meine anonym, weil bestimmt keiner mich so darauf ansprechen wird. Ich weiß die Antwort eben nicht sonst würde ich nicht fragen. Hab halt doch etwas Angst das mich jemand anschwärzt. Wenn er sich bei mir anmelden würde, dann würde ja sein Gehalt mitangerechnet werden oder nicht

Kommentar von sumba,

er gibt dir 200 euro. meldest du dem amt diese einnahmen? die mindern nämlich deinen bedarf. du bekommst sicher auch alleinerziehendenbedarf. der steht dir nicht mehr zu, du bist nicht alleinerziehend. du begehst sozialbetrug da du gelder verschweigst, die bedarfsgemeinschaft verschweigst und deiner meldepflicht nicht nachkommst. das ist betrug.

Kommentar von Jorgfried,

Die 200 gibt er dich sicher bar und damit kanns keiner nachweisen. Wenn ers überweisst, dann ist er dämlich, weil das vom Amt überprüft werden kann (nicht muss). Er wohnt nicht bei dir sondern kommt nur zu Besuch - egal wieviele Tage - er hat eine eigene Wohnung, wo er sicher auch gemeldet ist. Besuch geht weder die Nachbarn noch das Amt was an. Mit wem du schläfst und wessen Wäsche du wäscht erst recht nicht. Ihr habt keine gemeinsamen Kinder und kein gemeinsames Konto. Also seid ihr per Gesetz keine Bedarfgemeinschaft. Natülich sollte man keine schlafenen Hunde wecken -sich zB nicht mit den Nachbarn anlegen und keine Amtstermine versäumen.

Kommentar von Trulla2010,

Jetzt blick ich gar nicht mehr durch. Der eine sagt so der andere so.

Kommentar von putzfee1,

So ist das halt, wenn man hier fragt...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten