Frage von Quadrozzi, 45

Muss mir mein Arbeitgeber meinen Urlaub auszahlen?

hallo, ich bin seit Dezember '15 krankgeschrieben und habe mich jetzt entschlossen zu kündigen. Ich habe eine Kündigungsfrist von vier Wochen und in der selben Zeit bin ich auch noch krank geschrieben . Ich habe 3Tage Rest Urlaub und 17 Tage anteilig für dieses Jahr . Was passiert jetzt ??muss mein Arbeitgeber mir diesen auszahlen plus Urlaubsgeld was ich bekomme wenn ich im Urlaub bin ? Vielen Dank im Voraus .

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 25

17 Tage anteilig für dieses Jahr

Bist Du da sicher?

Wenn Du in der zweiten Jahreshälfte ausscheidest, hast Du Anspruch auf mindestens den kompletten gesetzlich vorgeschriebenen Mindesturlaub von vier Wochen.

Gibt es im Arbeitsvertrag oder anwendbaren Tarifvertrag keine Zwölftelregelung beim Urlaub und gibt es im Betrieb mehr als den Mindesturlaub, hast Du auch auf diesen Anspruch. Solltest Du zusätzlich noch einen GdB von mind. 50 haben, muss auch der Zusatzurlaub eingerechnet werden.

Da es im Betrieb Urlaubsgeld gibt, hast Du selbstverständlich im Rahmen Deines Urlaubsanspruchs auch darauf ein Recht.

Wenn Du Deinen Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr nehmen kannst, muss dieser nach § 7 Abs. 4 abgegolten werden

Antwort
von wilees, 16

HENSCHE Arbeitsrecht: Urlaubsabgeltung

www.hensche.de › Handbuch Arbeitsrecht › Arbeitsrecht - U

Was passiert mit Resturlaub bei einer Kündigung? | Kanzlei Hasselbach

www.kanzlei-hasselbach.de › Magazin › Arbeitsrecht › Kündigung

Urlaubsanspruch bei langer Krankheit - Finanztip

www.finanztip.de/urlaubsanspruch-krankheit/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten