Frage von ssabrinluna94, 101

Muss meinen hund dreifache menge futter geben um gewicht zu halten TA meint einfach mehr füttern?

Sie is ein schäfermix mit normal gewicht von 25 bis 30 kilo laut TA passt eigentlich auch statur mäsig vor 1 monat fiel mir auf das sie abhenommen hat trotz eher wenig bewegung normales gassi gehen da grad eher wenig zeit wegs arbeit ging dann zum TA da futter technisch nix verändert und ich schon die rippen spürte TA sagte einfach mehr zum fressen geben sie kriegt jetzt am tag 1 kilo trocken futter 1 dose a 1250 g+ einmal am tag das tiefkühl futter vom örtlichen hunde koch letzteres war normal fütterung das kann ja nicht sein das sie soviel braucht um das gewicht zu halten oder?

Antwort
von Finchen1991, 13

Also bei meinem Hund war das ähnlich nur nicht ganz so schlimm. Es hat sich rausgestellt das es daran lag das er eine Allergie hat ( Gräser) wie genau das zusammen hängt weis ich nicht mehr 100% schon zu lange her. Wir machen jetzt eine Desensibilisierung und dazu bekommt er rohes Fleisch und eine bestimmt Trockenfutter Sorte und nun klappt das mit dem Gewicht super! Ich würde dir wirklich raten ihn vom Arzt richtig untersuchen zu lassen am besten wo mehrere Ärzte sind wie eine Klinik die haben oft auch bessere Gerätschaften!!! Viel Glück euch!  

Antwort
von Seelentraum, 39

Du solltest auf jeden Fall zu einem anderen Tierarzt gehen.
Die Gewichtsabnahme kann krankheitsbedingt sein.

Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass deine Hündin so viel fressen kann... Und vor allem, dass sie dann nicht zunimmt.
Unserem Border Collie (sehr groß für seine Rasse, gut 23kg) geben wir von seinem Futter täglich nur 200g bis 300g und das reicht dem guten Herren völlig.
Man merkt richtig, dass er bei anderem Futter nur noch am Betteln ist, das ist bei diesem nicht der Fall.

https://www.naturavetal.de/shop/de/canis-plus-hund/trockenfutter?xd41d8=3cd2873d...

Vielleicht könnte auch eine Futterumstellung helfen? Dass deine Hündin so viel davon fressen kann bzw sogar muss, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es qualitativ hochwertig ist.

Bevor du das aber versuchst, da das Futter ja auch recht teuer ist und eine Umgewöhnung für viele Hunde eher stressig, solltest du erst zu einem anderen Tierarzt. Und zwar so zackig wie möglich.

Kommentar von ssabrinluna94 ,

Trockenfutter geb ich select gold adult mit huhn und dosen kriegt sie jetzt dazu auch von select gold mal huhn mit reis mal lamm und so weiter ums geld gehts mir ja nicht aber ich mach die schüssel voll und keine fünf minuten später ist die leer obwohl sie normal eher langsam frisst dann mach ich nochmal voll wieder fünf minuten is die wider lehr als hätt sie tage nichts gekriegt das geht seit einem monat so und was soll ich machen auser ihr die mengen zu geben normal hat sie vom troken futter so um die 400g bekommen und nochmal 100 von der dose und damit hat sie ihr gewicht bis her auch gehalten sie ist jetzt 2 jahre also auch noch nicht sehr alt

Antwort
von brandon, 33

Nein, ein gesunder Hund wäre bei dieser Menge bald kugelrund.

 Ich würde Dir vorschlagen mit Deinem Hund zu einer Tierklinik zu gehen dort sind mehrere Tierärzte die sich auch untereinander beraten können.

Ich glaube mit einfach mehr zu fressen geben ist Deinem Hund nicht geholfen. Es muß ja eine Ursache dafür geben.

LG

Antwort
von silberwind58, 51

Eine Gewichstabnahme kann auch krankheitshalber bedingt sein! Dein Tierarzt sollte mal ein Labor machen!! Finde ich doch seltsam,das der TA sagt,einfach mehr füttern. Vielleicht holst Du Dir bei einem zweiten TA oder Tierklinik noch eine Meinung ein.

Kommentar von cinegrah ,

Genau meine Meinung.
Der Tierarzt scheint mir ungründlich.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 26

Wurde denn ein Blutbild gemacht? Wenn Du wirklich das alles gibst, was Du beschreibst, dann ist das in der Tat sehr, sehr viel. Davon nimmt ein Schäfermix garantiert nicht ab.

Ich würde einen anderen TA zu Rate ziehen und ein großes Blutbild machen lassen.

Kommentar von ssabrinluna94 ,

Nein nur abtasten abhörn und Temperatur messen und meinte dann alles normal

Kommentar von Berni74 ,

Dann würde ich den Tierarzt wechseln. Ob der Stoffwechsel eines Hundes in Ordnung ist, das erfährt man nicht durch abtasten, abhören und Temperatur messen. Dazu ist mindestens ein großes Blutbild, ggf. sogar weiterführende Untersuchungen nötig.

Antwort
von eggenberg1, 12

1 kg  trockenfutter  ``???   was soll denn das ??  dazu noch nassfutter--  ? das zusammen geht  schon mal garnicht  von wegen unterschiedlicher  verdauungszeiten .und dann auch noch  gekochtes futter? --habt ihr  euch niemals  gedanken gemacht  über fütterung ??

Ich gehe  stark davon  aus , dass euer hund  diabethes hat  ode r eine childdrüsendisfunktion ,

  bittte  such t euch einen anderen  TA  bzw. geht mit  dem tier direkt in eine  tierklinik , weil die  schneller alles untersuchen können.

es muß gefunden werden,was  das tier  hat--  und dann überlegt euch bitte mal was ihr füttern wollt--

trockenfutter ist   -egal in welcher menge -nicht  optimal  für tiere, weil  sie immer  zu wenig  trinken  umd das futter  einzuweichen / aufquellen zu lassen .

als  gutes dosenfutter  mit mindest, 70 %  fleisch  und OHNE getreideanteil  kann man   füttern 

oder ihr informiert euch übers  barfen-- denn GEKOCHTES futter ist  ebenfalls  nicht okay , weil durch den garvorgang  alles  zerstört wird, was  der  hund  für eine gute ernährung benötigt --also  alles ROH geben  = fleisch und  gemüse und auch etwas obst

zur inf   www. barfers.de   und  www.  dreihundenacht .de


Antwort
von HalloRossi, 17

Nein, das kann auf keinen Fall sein 😳. Du musst sie komplett durchchecken( kot, blut)

Antwort
von Lapushish, 46

Nein, das ist etwas viel... Gib Pferde fett oder aufbaufutter dazu, Versuch es mal mit BARF.

Kommentar von Lapushish ,

Und die Rippen spüren darf man, wenn man sie nicht fühlt ist der Hund in der Regel zu dick. Sie sollten nur nicht hervorstechen

Kommentar von ssabrinluna94 ,

Hab ich nimmt sie nicht an und wenn dan übergibt sie sich ständig 

Kommentar von eggenberg1 ,

das  tier muß  dringend   richtig umfassend untersucht werden --schreib  dir mal alles auf  einen zettel und  dann frag  alles beim TA  ab .

Kommentar von Lapushish ,

Was hast du versucht? Dann hat sie gegen die Fleisch oder Gemüse Sorte eine Allergie. Geh zu einem anderen Tierarzt und äußere dort noch mal alle Beschwerden

Kommentar von Lapushish ,

Genau, aber bei einem anderen. Der ein großes Blutbild macht

Antwort
von Bernerbaer, 27

Dein Hund bekommt also pro Tag 2.25 Kg Fertigfutter und zusätzlich Tiefkühlfleisch vom Hundekoch??

Das heißt er bekommt Minimum 2 1/2 Kg Futter pro Tag! Wer soll denn das glauben?

Kommentar von ssabrinluna94 ,

Glaub mir ich würds selbst nicht glauben sie frisst das ganze auch als hätt sie monate nix gekriegt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten