Frage von pumucklkrause, 53

Muss meine Bank wissen, dass ich für ein Jahr im Ausland bin?

Hallo zusammen,

da ich im Januar für ein Jahr in Australien bin, kümmere ich mich gerade um Vollmachten für meine Schwester, damit sie im Falle des Falles, auf alles Zugriff hat. Nun möchte eine Bank (nicht meine Hausbank), dass ich ein Formular mit Angaben zum Auslandsaufenthalt ausfülle. Wofür benötigt die Bank diese Information? Hier steht auch was von "Außenwirtschaftsrecht" und "länger als 180 Tage im Ausland".

Ich hoffe mir kann einer ein paar Informationen geben.

Vielen Dank und beste Grüße,

P.

Antwort
von DonCredo, 21

Hi! Das hat im wesentlichen mit Melde- und Überwachungspflichten zu tun. Da haben die Banken einiges von Steuer und Staat auferlegt bekommen und müssen das einfach nachweisen können. Leider wird das immer schlimmer - ist ja so einfach, den Banken alles unterzuschieben anstatt mal zu überlegen, was die eine oder andere Schwachsinnsidee für einen Aufwand auslöst und wer den bezahlen soll - aber das ist nicht Deine Frage :-)). Klar muss die Bank Dir Infos zukommen lassen können und dafür Du musst Deine richtige Adresse angeben aber das geht in aller Regel per OnlineBanking - die Bank selber interessiert sich eigentlich weniger dafür wo Du gerade steckst. Gruss

Antwort
von mojo47, 53

viele banken sperren ihre ec karten im ausland, zum schutz der kunden. das außenwirtschaftsrecht behandelt den verkehr von geld mit dem entsprechnenden land. was es mit den 180 tagen auf sich hat weiß ich leider nicht. es ist auch wichtig, dass die bank es weiß, damit bei nicht-nutzung des kontos nicht das konto gesperrt oder aufgelöst wird (so einen brief habe ich mal erhalten).

Antwort
von Samy795, 12

Wenn es nicht Deine Hausbank ist (der muss man je nach Anlagen dort sowas mitteilen, und sollte das auch unabhängig von den Anlagen auch) und Du auch sonst nichts mit der Bank am Hut hast, würde ich da gar nichts angeben.

Antwort
von MegaCornan, 38

Das ist von jeder Bank individuell. Aber anmerken würde ich es natürlich, falls es in dieser Zeit komlikationen geben wird. Somit wissen die Bescheid, dass Sie nicht persönlich zu erreichen sind.

Antwort
von Othetaler, 44

Ja, denn 1. bist du vertraglich dazu verpflichtet, deiner Bank deine aktuelle Adresse mitzuteilen und 2. musst die Bank das wissen, weil sie deinen Steuerstatus prüfen muss.

Kommentar von Samy795 ,

Sorry, aber das ist Blödsinn. Wenn man 1 Jahr ins Ausland geht, ändert sich am Hauptwohnsitz gar nichts. Damit ist hier nichts zu melden.
Und eine Bank hat mal nichts mit Steuern zu tun. Einzige Ausnahme ist die Einbehaltung der Kapitalertragssteuer. Das ist aber keine Personensteuer und hat damit auch nichts damit zu tun, wo sich der Inhaber befindet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten