Muss mein Vater in diesem Fall Unterhalt zahlen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als Schüler und auch während deiner ersten Ausbildung/ Studium hast du auch als Volljährige(r) noch einen Unterhaltsanspruch an deine Eltern, wenn du selbst kein oder nur ein geringes Einkommen hast.

Deinen Unterhalt musst du aber selbst erstmal einfordern - sonst bräuchte ihn dir Niemand gewähren.

  • Du musst dem Vater also (selbst) erstmal deinen Anspruch nachweisen. 

Da auch deine Mutter anteilig unterhaltspflichtig ist, müssen dein "Bedarf" und dein Unterhaltsanspruch ("Bedarf" - eigenes Einkommen - Kindergeld) ermittelt werden und anteilig auf die Eltern aufgeteilt werden (prozentual im Verhältnis ihrer Einkommen zueinander).

  • Die Einkommensnachweise musst auch du selbst von den Eltern anfordern.
  • Auch für die Berechnung bist du allein zuständig.... (ggf. per Anwalt...)
  • Das Jugendamt könnte dich dazu noch beraten (bis zum 21. Geburtstag), darf aber nichts mehr für dich tun, nichts anfordern etc....

Den errechneten Anteil des Vaters musst du dann ggf. "titulieren" lassen und den Unterhalt dann (ggf. mit dem Titel) vom Vater einfordern.

Die Mutter kann dir ihren errechneten Anteil statt als Bargeld in Form von Verpflegung und Unterkunft gewähren.

Müsste mein Vater Unterhalt für mich zahlen?

Ja, aber erst nachdem du selbst den Anspruch an ihn geltend gemacht hast (s.o., sonst nicht....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann es nur so sagen, wie es bei meinem Stiefpapa war. Der musste für beide Kinder auch weiter zahlen, nachdem die beide 18 geworden sind, weil sein Sohn so wenig verdient hat in seiner Ausbildung & seine Tochter ging noch zur Schule. & beide Mütter konnten ihre jeweiligen Kinder finanziell nicht unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da dein Bruder schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hat und selber Geld verdient sind deine Eltern ihm gegenüber nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet !

Ab deinem 18 Lebensjahr sind dir beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet,deshalb müsste jetzt dein Unterhaltsanspruch nach dem relevantem Nettoeinkommen beider Elternteile berechnet werden.

Da du noch keine 21 bist,noch zur Schule gehst und bei einem Elternteil wohnst,giltst du noch als privilegiertes Kind,wirst also einem minderjährigen Kind gleich gestellt.

Deshalb liegt der Selbstbehalt beider Elternteile jeweils bei 1080 € Netto,wenn sie berufstätig sind,bei Arbeitslosigkeit würden es 880 € Netto sein.

Ab 21 würden den Eltern dann jeweils 1300 € Netto Selbstbehalt zustehen.

Du müsstest also erst mal wissen was dein Vater und deine Mutter an Nettoeinkommen haben,dazu kämen dann noch Sonderzahlungen wie Urlaubs / Weihnachtsgeld,diese müssten dann durch 12 Monate geteilt und zum Nettoeinkommen addiert werden.

Von dieser Summe können dann noch Aufwendungen wegen der Beschäftigung abgesetzt werden,wie z.B. Fahrkosten,min. jedoch 50 € pro Monat.

Dann müsste man in der Düsseldorfer Tabelle nachsehen was dir an Unterhalt laut gesamten Nettoeinkommen der Eltern zustehen würde,davon müsste man dann dein volles Kindergeld von 190 € abziehen.

Vom restlichen Anspruch müsste dann prozentual je nach Einkommen des jeweiligen Elternteils der zu zahlende Unterhalt ermittelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaela1958
01.09.2016, 05:16

da er bei der mutter wohnt bekäme die mutter den ku anspruch..und sein eigenes einkommen findet nach deiner berechnung gar keine berücksichtigung ?!

meinst du er kann bei der mutter wohnen und die mutter soll noch bar unterhalt leisten ? obwohl selber ein einkommen hat !

Irgendwo scheint da was nicht was nicht zu stimmen !

0


Müsste mein Vater Unterhalt für mich zahlen ?

Ja.


Er verdient um einiges mehr als meine Mutter.

Beide Elternteile sind im Verhältnis der Leistungsfähigkeit zum Unterhalt verpflichtet. Da Sie bei der Mutter wohnen, leistet diese wohl Naturalunterhalt ( Wohnung, Essen, ...).

Den Unterhalt müssen Sie selbst einfordern. Dazu wäre der Vater zunächst zur Auskunft über das Einkommen aufzufordern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Mutter hat keinen Unterhalt mehr bekommen für mich nachdem ich 18 geworden war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaela1958
01.09.2016, 04:54

ich hoffe dein Vater hat dir das bestätigt.. viele Mütter halten sich mit Ku Fragen gern bedeckt , weil einige Kids meinen , sie hätten direkten Anspruch auf den Ku des Vaters und nerven mit aufhaltenden Händen...

0

für dich ja , solang bis du deine Ausbildung beendet hast..Es sei denn dein Lehrgeld überschreitet den aktuellen Stand des Selbstbehaltes..

es kann also nicht sein das du 1000€ netto hast und dein Vater soll noch bezahlen.. 

Die Grenze des Einkommens ist mir nicht bekannt..denke aber irgendwo um die 500€ netto  .. und wenn du 490€ netto verdienst , müsste dein Vater in solch einem Fall,  noch 10€ Unterhalt zahlen !

Der 23 jährige ist raus aus dem KU, er verfügt über ein selbstständiges Einkommen ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du in ausbildung bist, bekommst du unterhalt von deinen eltern. von deiner mutter dadurch das du ein dach über den kopf hast, vom vater in geldfform. damit müssen miete, wasser, strom, lebensmittel, kleidung etc bezahlt werden.

für den großen bruder muss keiner unterhalt zahlen.

wenn du in ausbildung bist mit eigenen einkommen, dann verringert sich dein unterhaltsanspruch um dein einkommen und das kindergeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung