Frage von Ronda4ever, 175

Muss mein pferd geschoren werden im sommer?

Hey:)

Meine Pflegestute ist eher ein nordisches Pferd und alt. Deswegen hat die seeehhr dichtes, langes, warmes Fell und schwitzt auch schnell und stark ( in Ruhestellung - mittags - ohne Bewegung ).

Wir haben sie niemals geschoren, sie bekommt es ja auch hin mit der Hitze aber fühlt sich natürlich unwohl und ist sehr schlapp.

Vielleicht hilft es ihr mal Teile von ihrem Pelz abzuscheren. Aber wie geht das?

Wird sie daraufhin anfälliger für Sonnenbrand und Stechinsekten?

Soll Alles Fell im Sommer drauf bleiben?

Was würdet ihr im Sommer Frisurentechnisch bei so einem Pferd machen?

Antwort
von FelixFoxx, 85

Das hört sich stark nach Cushing an, davon sind viele alte Pferde betroffen. Neben medikamentöser Behandlung mit Prascent und speziellem Futter ohne Getreide sollte man diese Pferde auch im Sommer scheren, um den Kreislauf zu entlasten. Scheren tut man mit einer Schermaschine, die kann man kaufen oder auch leihen.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 45

Hat dein Pferd Cushing? Dann wäre eine Sommerschur durchaus ratsam.

Ich bin im allgemeinen ganz gegen das scheren eingestellt, aber bei einer Krankheit gelten anderer Regeln.

Frag jemand, der seine Pferde schon öfter geschoren hat, die können das in der Regel relativ gut.

Kommentar von Ronda4ever ,

Nein sie hat kein Cushing. Habe auch schon andere Pferde mit so langem Fell gesehen, allerdings ist das eher selten. War aber bei Ronda schon immer so, ich dachte halt scheren wäre mal eine Erleichterung

Kommentar von friesennarr ,

Diabetes EMS schon getestet?

Hast du ordentlich Zink verfüttert im Frühjahr?

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 94

Grade bei  alten Pferden denkt man auch schon mal an eine Stoffwechselerkrankung, welche das Fell sehr wachsen läßt. Deshalb wäre es gut, auch mal den Tierarzt zu fragen.

Falls Du das Pferd scheren willst, brauchst du eine Schermaschine ( kostet mehrere hundert Euro und die Scherblätter müssen regelmäßig erneuert oder fachgerecht geschliffen werden; halten meist für etwa 2 x scheren) und am besten ist man zu zweit, um mal ein Bein hoch zu halten oder den Schweif wegzuhalten, sonst fehlt da schnell mal die Hälfte ;-)

Anleitungen, wie man dabei vorgeht, gibt es genügend.

Für jemand ungeübten empfiehlt sich jedenfalls eine Teilschur, wobei man die schwierigen Stellen auslässt, weil man an den faltigen und empfindlichen Stellen ( Knie - Flanke, Ellbogen...) leicht die Haut erwischt und das Pferd blutet. Die großen, glatten Flächen sind einfach. 

Was sagt denn eigentlich der Besitzer?

Kommentar von Ronda4ever ,

Wenn ich weiß dass es das richtige ist, lässt er mich machen. Aber ich weiß es halt nicht...

Kommentar von Urlewas ,

" machen lasse" ist eine Sache - aber was ist mit den Kosten für Tierarzt und Schermaschine? 

Kommentar von friesennarr ,

Das Pferd gehört ihrem Opa.

Kommentar von friesennarr ,

Schermaschienen kann man im Landhandel oder beim TA auch leihen, die muß man nicht kaufen.

Kommentar von Urlewas ,

Was kostet das leihen  denn dann? ( interessiert mich jetzt auch mal einfach so)

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 101

Hallo, 

ich kann dir nur von abraten. Durch´s Scheren machst du es nur schlimmer. Fell schützt nicht nur von Kälte und muss im Hochsommer dann von der Haut verbannt werden. Es schützt ebenso vor Hitze. Grade Pferde haben durch ihr Fell eine top Thermoregulierung. 

Wenn deine Stute noch Winterfell hat, dann empfehl ich dir einen Furminator. 

Ansonsten wäre es interessant wie dein Pferd lebt und wie es ernährt wird? Das beeinflusst das Fell und die "Fitness" deines Pferdes. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von FelixFoxx ,

Hast Du schon mal ein Cushing Pferd mit dem typischen Hirsutismus gesehen? Denen erleichtert die Schur im Sommer das Leben ungemein, ohne Schur können sie sehr leicht Kreislaufprobleme bekommen. Und bis zu 80% der alten Pferde bekommen leider Cushing...

Meinen Felix muss ich nächstes Wochenende leider auch wieder scheren, in den letzten Wochen konnte man trotz zuletzt guter Blutwerte das Fell sprießen sehen, da hilft leider auch der Furminator nicht, da die Haare nicht lose sind. 

Kommentar von VanyVeggie ,

Aber du weißt doch gar nicht, ob dieses Pferd Cushing hat. Ich erlebe es oft, dass ältere Pferde die nicht gesund ernährt werden oder in der kühlen Box stehen und dann plötzlich auf die Weide kommen, wo es heiß ist solche Symptome zeigen. Das stecken manche Pferde nicht mehr so leicht weg. 

Natürlich sollte das Cushing abgeklärt werden. Sollte es zu treffen, dann sollte trotzdem Haltung und vor allem Ernährung evtl umgestellt werden. 

Kommentar von friesennarr ,

Ronja wird schon so gefüttert, wie es der Stoffwechsel braucht - zumindest habe ich das im letzten Jahr wenn die FS Fragen über ihr Pferd gestellt hat schon soweit entnommen.

Wenn du das Bild anguckst, dann siehst du ein älteres Pferd das entweder EMS oder Cushing hat.

In diesem Fall hilft eine Ernährungsumstellung dann nicht mehr, weil das Haar sich nicht  mehr normal verhält - es fällt einfach nicht aus und wird immer länger.

Ganz selten rate sogar ich dazu ein Pferd zu scheren - und dieser Fall ist hier eingetreten

Die Stute meiner Freundin mußte im Sommer immer geschoren werden, weil sie ihr Winterfell nicht abgeworfen hat - bzw. nicht alles - sie war immerhin schon 37 als sie starb.

Kommentar von friesennarr ,

Fell beim Pferd funktioniert nicht wie beim Hund. Pferde schwitzen, Hunde nicht. Zu viel Fell auf dem Pferde behindert die Abkühlung ganz enorm.

Ich bin auch gegen das scheren von gesunden Pferden, aber bei kranken Pferden muß eine Ausnahme gemacht werden, dem Pferd zu liebe. Besonders bei Cushing fällt das Haar nicht mehr aus und wir nur immer länger und länger. Die Pferde die an Cushing erkrankt sind tun sich weit besser wen sie geschoren werden.

Daher erst mal TA und checken -  weil wenn es Cushing ist, brauchts auch noch Medis.

Beim Cushigpferd ist die Thermoregulation vom Fell futsch - da muß der Mensch nachhelfen - im Sommer bedeutet eine Schur nicht das gleiche wie im Winter. Aber wie gesagt nur bei Pferden die krank sind.

Antwort
von Salomchen, 77

Ich würde das Pferd scheren, wenn ihr das zum ersten mal macht,sollte eine Teilschur erstmal genügen um zu sehen wie sie damit zu recht kommt, wenn es keine Probleme gibt, würde ich alles runter scheren.

Antwort
von OnjaOnjo, 90

Evtl. Kannst du auch die Maehne kuerzen. Frag am besten mal bei einem Norwegergestuet nach. Je nach dem musst du auch nicht das ganze Fell scheren. Ein Pferd bei mir im Stall hat alles geschoren, ausser da wo die Satteldecke ist.
LG

Antwort
von netflixanddyl, 59

Pferde, auch nordische Rassen, kommen mit diesen Temperaturen eigentlich gut klar. Sie haben ihr eigenes System zur Hitzeregulierung. Scheren macht das nur schlimmer.

Bedenke, auch im Sommer kanns nachts kalt werden. Und da sich das Pferd bis jetzt immer auf sei Fell verlassen konnte, würde es jetzt frieren.

Antwort
von Punkgirl512, 46

Ich würde das mit dem Tierarzt absprechen. 

Außerdem würde ich erstmal schauen, ob da nicht vll. eine Cushing Erkrankung vorliegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten