Frage von Ti1989, 171

Muss mein Mann Unterhalt bezahlen?

Hallo ich hab mal eine Frage und zwar ist mein Mann selbständig und droht immer wieder mich und die Kinder raus zu schmeißen (3 Kinder). Er meinte er müsste kein Geld bezahlen da er selbständig ist und man da nichts bezahlen muss? Stimmt das?

Die Firma läuft super und ohne Kredit oder Finanzierung

Privat haben wir auch einen größeren Betrag angespart und ein Haus und Mietwohnungen allerdings läuft dieses alles auf Ihn und ich habe keinen Zugriff darauf muss er mir etwas abgeben?

Kann mir leider keinen Anwalt leisten da er uns derzeit an der "kurzen Leine" hält.

Bekommen kein Kindergeld da er anscheinend zu "viel" verdient.

Ich möchte keine große Summer oder bin Geldgeil allerdings bis ich einen Arbeitsplatz nach über 25 Jahren und mit 3 kleinen Kindern habe brauche ich Unterstützung von ihm....

Steht diese mir zu? Er meinte auch er würde es hinbekommen keinen Cent bezahlen zu müssen.

Wie berechnet sich der Unterhalt?

Bitte keine dummen Kommentare danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Meandor, 26

Unterhalt muss bezahlen wer Unterhaltspflichtig ist und dabei ist es egal was derjenige arbeitet. Wer Einnahmen hat muss abgeben.

Kindergeld steht demjenigen zu, bei dem die Kinder sind.

Das mit dem Kindergeld zurückzahlen etc. pp. was vermutlich die Günstigerprüfung bei der Steuererklärung. Das Kindergeld wird aber trotzdem weiter ausgezahlt und wenn Du getrennt von ihm bist, dann musst Du des auch nicht zurückzahlen.

Kommentar von Ti1989 ,

Oke danke 👍

Antwort
von DerHans, 48

Ihr lebt doch jetzt auch alle zusammen von seinem Einkommen. Also muss ja etwas rein kommen.

Wie kommt er auf die Idee, dass er nach einer Trennung dieses Geld einfach für sich alleine hat.

Dann ist sehr schnell Schluss mit lustig. 

Dann geht seine Firme ganz schnell den Bach runter.

Kommentar von Ti1989 ,

Anscheinend gibt es Sonderregelungen für Selbständige

Antwort
von Nilin25, 74

Wenn es seine Kinder sind und er auch die Vaterschaft anerkannt hatte muss er zumindest unterhalten für die Kinder bezahlen!

Kommentar von Ti1989 ,

Ja Vaterschaft ist eingetragen sogar mit Test

Er meinte er könnte das alles verstecken (Finanzen)

Kommentar von Nilin25 ,

Dan sichere dir die Unterlagen wen er sie verstecken will und die Anerkennung ist sowieso auch auf der Gemeinde abgelegt! Da kann er eigentlich gar nichts verstecken!

Kommentar von Nilin25 ,

Und die Finanzen kann er eigentlich auch nicht versteckten zwecks Steuramt die sehen das Einkommen von ihm!

Kommentar von Ti1989 ,

Wissen sie ab wann ich Unterhalt bekommen würde ?

Kommentar von Nilin25 ,

Das kann ich Ihnen leider nicht sagen!

Kommentar von Ti1989 ,

Oke danke

Kommentar von Nilin25 ,

Bitte! 

Wünsche alles Gute!

Grüße Nn! 

Antwort
von MenschMitPlan, 37

Bekommen kein Kindergeld da er anscheinend zu "viel" verdient.

Kindergeld ist nicht einkommensabhängig. Hast du schon jemals einen Antrag gestellt?

Wirtschaftsgeld und auch ein Taschengeld steht dir von deinem Mann zu. Egal, wie er sein Geld verdient, da gibt es auch keine Ausnahmen für Selbständige.

Wieso droht er euch rauszuschmeißen?

Du solltest dir Rat bei einem Anwalt holen! Dein Mann erzählt dir irgendwelche Geschichten, nur damit du Ruhe gibst und keine Ansprüche stellst.

Kommentar von Ti1989 ,

Das mit dem Kindergeld stimmt das war bereits vor 3 Jahren der Fall waren auch schon bei nem Anwalt aber da kann man nichts machen.

Mein Problem ist nur ob ich es dann wieder bekomme und ob mir Unterhalt zusteht ?

Kommentar von MenschMitPlan ,

Sorry, aber das stimmt definitiv nicht. Ich habe tagtäglich damit zu tun! Stell einen Antrag auf Kindergeld (und auch dir auszahlen) und lass dich nicht verschaukeln!

Kommentar von Ti1989 ,

Der Brief war damals an uns gerichtet zuerst musst man es versteuern und dann wurde es gestrichen zu 100%

Kommentar von MenschMitPlan ,

Ich geb es auf. Wer es nicht verstehen will, versteht es halt nicht. :-(

Da du Meanders  Antwort als hilfreichste ausgezeichnet hast, besteht ja Hoffnung. Er hat aber inhaltlich nichts anderes als ich geschrieben.

Antwort
von wolfsfrau45, 72

natürlich muß er zahlen,aber warum lässt du dir so ein verhalten gefallen,such dir nen guten anwalt und weg da.

Antwort
von lillsister, 56

Natürlich muss er zahlen. Jeder bekommt in Deutschland Kindergeld, egal wie viel man verdient ;)

Kommentar von Ti1989 ,

Nein das stimmt nicht ab einem bestimmten Gewinn wird das Kindergeld versteuert und wenn dann noch mal etwas dazu kommt wird es komplett gestrichen leider....

Kommentar von lillsister ,

hab ich noch nie gehört :D nir wenn die kinder ü18 sind und geld verdienen gibts eine grenze und wenn die überschritten wird, gibts kein kindergeld mehr

Kommentar von Ti1989 ,

Doch gibt es leider die Kinder sind alle unter 10... Haben es bis vor 3 Jahren versteuern müssen und bis vor 7 Jahren komplett bekommen jetzt seit 3 Jahren kriegen wir gar keins mehr ...

Kommentar von lillsister ,

habe gerade mal gegooglet, also kindergeld wird nicht versteuert sondern führt sogar noch zu einer steuerersparnis

Kommentar von Ti1989 ,

Nicht bei zu viel Einkommen hab es selber mitbekommen damals :/

Kommentar von lillsister ,

also meine eltern sind auch selbstständig. verdienen auch nicht schlecht und haben trotzdem kindergeld bekommen ;) lass dich mal von einem Anwalt beraten

Kommentar von Ti1989 ,

Vielleicht was das früher anders das stimmt allerdings da war ich damals mit meinem Mann schon bei einem Anwalt kann man aber nicht anfechten

Kommentar von MenschMitPlan ,

Man bekommt das Kindergeld auf jeden Fall erstmal ausgezahlt. Bei Steuerveranlagung wird überprüft, ob das Kindergeld oder der Freibetrag günstiger ist. Bei euch sind wohl die Freibeträge günstiger. In dem Fall wird das Kindergeld bei der Steuerberechnung wieder drauf gerechnet. Das wird aber auch gemacht, wenn ihr euch das Kindergeld gar nicht erst auszahlen lasst.

Was stand denn in dem Ablehnungsbescheid der Kindergeldstelle?

Kommentar von Ti1989 ,

Wie gesagt wir bekamen es immer dann auf einmal musste man es versteuern und dann komplett gestrichen die Begründung war ich kann es nicht genau sagen auf jedem Fall wenn man ein Nettoeinkommen von über Ca 4.500 oder 5.500 Euro hat tut der Staat das nicht mehr zahlen war damals auch mit Anwalt das Problem waren ja nicht nur bei einem aber naja das ist ja auch nicht das Problem sondern nur ob ich es wieder bekommen würde oder nicht ? Da ich von meinem Mann nicht viel Unterstützung möchte ....

Kommentar von MenschMitPlan ,

OMG!! Du willst es nicht verstehen? Sobald du einen Antrag auf Kindergeld stellen würdest, würde auch ohne wenn und aber das Kindergeld gezahlt werden. Bis zu 4 Jahre zurück.

Kommentar von lillsister ,

Wenn man bei 4500 netto schon kein Kindergeld mehr bekommt, dann dürften das ja einige nicht bekommen. Daher ist das in meinen Augen eher bullshit.

Kommentar von Ti1989 ,

Na das bestimme nicht ich kommt ja vom Staat.

Kommentar von Ti1989 ,

http://www.arbeitsratgeber.com/bemessungsgrenze-kindergeld/.   Hier die Situation ab 7008,- gibt es kein Kindergeld mehr gibt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten