Muss mein chef Bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dieser Urlaub sollte bezahlt werden. Da er ein Teil des Arbeitsvertrages ist, muss in diesem festgehalten sein, das Urlaub unbezahlt ist. Aber jeder Arbeitnehmer hat das Recht auf Urlaub.
Anders schaut es bei deinem Krankengeld aus. Da du länger als 6 Wochen krank bist, zahlt für dich die Krankenkasse. Dein Urlaub unterbricht die Zahlung für diese 2 Wochen.
Wenn du nach deinem Urlaub nicht wegen etwas anderem krank geschrieben bist, fällst du automatisch sofort in das Krankengeld zurück.
Unter dem Strich muss der Urlaub von deinem AG gezahlt werden.
Mfg creator78

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fehlt ein entscheidendes Detail: Bist du immer wegen der selben Sache krankgeschrieben? Dann zählen die Tage weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klaasohm04
12.04.2016, 06:54

ja wegen Bandscheibenvorfall,und mein chef will mir das geld nicht Überweisen.von der krankenkasse habe ich bis zum 16.03 bekommen ..

0
Kommentar von thlu1
12.04.2016, 07:24

Es gelten in diesem Fall 42 Kalendertage. Bis dahin gilt die Lohnfortzahlung, danach erhältst du das Krankengeld von der Krankenkasse.

0
Kommentar von thlu1
12.04.2016, 07:43

Anrufen und das mit ihm klären. Ich habe deine Ausfalltage jetzt nicht nachgerechnet, aber 42 Tage ist das Maß aller Dinge. Und denk dran, Wochenende zählt mit.

0

Das ist megaaaaaaaa unfair von deinem Chef! Normalerweise hättest du dich ganz normal durchgehend krankschreiben lassen müssen und er diesen Urlaub auszahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klaasohm04
12.04.2016, 08:01

Das sag mal, in Drei jahren 1 mal krank gewessen,und gleich kein geld und kündigung..

0
Kommentar von HalloRossi
12.04.2016, 08:02

Du bekommst dein Geld doch von der Krankenkasse?

0
Kommentar von HalloRossi
12.04.2016, 08:11

Unsinn. Aber der 6. Krankheitswoche steht dir Krankengeld zu

0
Kommentar von HalloRossi
12.04.2016, 08:19

Der Vorgang war ja auch nicht in Ordnung! Du kannst keinen Urlaub nehmen, wenn du krank bist. Einen Anspruch auf Lohnfortzahlung hast du auch nicht, weil die 42 Tage schon um wären. Im Prinzip hast du " selber schuld" ( ist fies ich weiß) weil du in deinen Krankmeldungen eine Lücke hast. Denn die Krankenkasse ist schon raus, wenn du nur einen Tag vergisst.

1

Du hast Dich gesund schreiben lassen für den Urlaub und danach wieder krank?

Bei Krankheit verfällt Urlaub nicht. Du hättest ihn also durchaus später noch nehmen können.

Wenn Du nun gesund geschrieben warst bekommst Du für die Zeit kein Krankengeld sondern Gehalt (bezahlten Urkaub).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klaasohm04
12.04.2016, 06:57

war ja vom Arzt eh bis zu 16.03erst mal krankeschrieben.und dann in urlaub rein,dann wieder krank am 31.03 und habe jetzt noch die kündigung bekommen

0
Kommentar von thlu1
12.04.2016, 07:29

Das ist leider nicht ganz so einfach. Das hängt mit dem Ende des Urlausjahres zusammen. Ich gehe mal davon aus dass das Urlausjahr am 31.12. endet. Dann muss in der Regel der Resturlaub bis 31.3. des Folgejahres genommen sein, sonst verfällt er tatsächlich auch bei Krankheit. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es hier noch Ausnahmen geben kann. Im Zweifel mal bei juris.de nachschauen.

0
Kommentar von thlu1
12.04.2016, 07:45

Ich habe da noch eine Internetseite gefunden: lohn-info.de

0