Muss mein Arbeitgeber meine Krankschreibung annehmen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Jetzt ist die Frage, ob mein Arbeitgeber eine im Nachhinein ausgestellte Krankschreibung über die gesammte Woche annehmen muss.?

Ja.

Wenn - aufgrund der irrtümlichen Krankschreibung von nur 1 Tag statt 1 Woche - eine neue ärztliche Bescheinigung ausgestellt wird, ist die gültig, und der Arbeitgeber muss Dir auch die wegen der ersten Krankschreibung abgezogenen Stunden wieder gutschreiben (also bezahlen).

Nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz EntgFG § 7 "Leistungsverweigerungsrecht des Arbeitgebers" darf der Arbeitgeber für nicht nachgewiesene Krankenfehltage die Entgeltzahlung so lange einstellen, wie die Krankentage nicht mit einem Attest nachgewiesen werden: das hat Dein Arbeitgeber hier mit der Anrechnung von Minusstunden getan.

Er muss nach dieser Bestimmung die einbehaltene Entgeltzahlung aber leisten, sobald die Krankentage durch ärztliches Attest (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) nachgewiesen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anny210496
13.07.2016, 14:57

Danke für die schnelle Antwort

0