Frage von girl5342, 35

Muss man zwingen ABENDS auf Kohlenhydrate verzichten?

Hallo, Ich würde gerne ein bisschen auf meinen Ernährung achten und ein wenig abnehmen und versuche daher ein bisschen weniger Kohlenhydrate zu essen. man sagt ja immer man soll besonders abends wenig bis keine Kohlenhydrate/Kalorien essen. Aber wenn ich Morgens z.B. keine Kohlenhydrate esse kann ich dann abends welche essen? Weil ein bisschen Kohlenhydrate braucht man ja schon

Expertenantwort
von Precon Diät, Business Partner, 9

Hallo girl5342,

wenn du abnehmen willst, musst du weniger Kalorien zu dir nehmen als du verbrauchst.

Ein Defizit von ca. 500 kcal unter deinem Gesamtenergiebedarf ist bei einer normalen Ernährungsumstellung ideal, um langfristig Fettmasse abzubauen.

Ob du diese Kalorien allerdings durch weniger Kohlenhydrate oder Fette einsparst, ist egal. Da Fette mehr Kalorien (9 kcal pro Gramm) als Kohlenhydrate (4 kcal/g) haben, ist es für die meisten einfacher durch eine Fettreduktion Kalorien einzusparen.

Solange du also insgesamt weniger Kalorien zu dir nimmst, als du verbrauchst, kannst du abnehmen. Die Uhrzeit, zu der du isst, hat dabei keinen Einfluss.

Wenn du tagsüber weniger isst, kannst du beruhigt abends auch noch Kohlenhydrate zu dir nehmen.

Abnehmen kannst du auf jeden Fall auch so, wenn du ingesamt ein Kaloriendefizit einhältst.

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team

Antwort
von moopel, 9

Kohlenhydrate geben dir Energie, deswegen wären diese am Morgen sinnvoll. Wenn man mehr Kohlenhydrate zu sich nimmt als der Körper an Energie braucht, werden diese in Fett umgewandelt. 

Wenn du also nun abends Kohlenhydrate zu dir nimmst und diese nicht mehr alle in Energie umgewandelt werden, dann werden diese in Fett umgewandelt. Du musst aber nicht zwangsläufig auf Kohlenhydrate am Abend verzichtet. Wenn du welche um 18:00 Uhr ist und bis 23.30 wach bleibst (nicht nur auf dem Sofa liegst, sondern nicht noch ein wenig bewegst durch aufräumen oder so), dann werden noch Kohlenhydrate verbraucht. Du solltest aber keine Unmengen durch Nudeln, Kartoffeln und Brot.... Außerdem achte darauf kurzkettige statt langkettige Kohlenhydrate zu dir zu nehmen. Kurzkettige werden schneller verarbeitet, die sind in Weißbrot, Obst, Milchprodukte und Blattgemüse drin ;)

Antwort
von quanTim, 9

es ist am anfang garrantiert schwierig, aber versuch dich umzustellen. morgens kohlehydrate, die geben dir für den tag energie und du bekommst nicht so schnell hunger. abends keine. die kannst du nciht mehr verwenden und die werden eher mal angelagert.

Antwort
von Wernerbirkwald, 9

Wenn du weniger Kalorien in deinen Mund steckst,als dein Körper verbrennt,dann nimmst du ab.

Wenn du jeden Tag 2 Tafeln Schokolade essen würdest ( 1000 Kalorien)

und nichts anderes,nimmst du ab.

Es wäre natürlich total bescheuert ,sich so zu ernähren.

Kauf die eine Kalorientabelle,eine Küchenwaage und schalte deinen Verstand ein.

Kalorien zählen,ist nur die ersten Tage ungewohnt,aber es wiederholt sich ja alles,und wenn deine Personenwaage dich anlächelt,macht es sogar Spass.

Ob du Morgens das isst,oder Abends jenes,ist doch egal.

Wenn es dir möglich ist ,viel Bewegung mit einzubauen,verbrennt dein Körper mehr.

Antwort
von Johannisbeergel, 11

Also der "Sinn" von langkettigen Kohlenhydraten ist eigentlich, dass sie dir über Stunden Energie liefern...also das kann zB für körperliche Arbeit oder Denkarbeit gebraucht werden (egal ob Handwerker, Bürojob, Schule, Uni, ...). 

Natürlich kannst du auch abends KH essen, aber man braucht sie halt vorm Schlafengehen null. Deswegen ist allein wegen diesen Aspekts schon sinnfrei.

Antwort
von shanks06, 15

Esse morgens lieber deine Kohlenhydrate als Abends. Esse Abends Fleisch oder Magequark

Kommentar von girl5342 ,

Das Probelm ist halt das es bei mir zuhause oft abends warm, also Nudeln etc gibt

Kommentar von shanks06 ,

Dann musst du das ändern und wo ist das Problem?

Antwort
von robi187, 11

könnte es was mit süchtigen verhaltensmuster zu tun haben? wenn du es nicht lassen kannst?

ja wir essen und trinken viel zu viel zucker? mache mal vergleiche mit vor >200 jahren?

alle industriebetiebe und die zulieferer fügen  überall zucker hinzu? wieso auch? könnte es was mit süchtig machen zu tun haben? es schmeckt versüßt? und damit kommt der kunde wieder?

also lass den zucker für einen grossen zeitraum und da fängt man am besten abens an?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten