Muss man wirklich gleich den Zahn ziehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ein guter zahnarzt wird immer das richtige narkosemitteln einsetzen, damit du eben 100%ig keinen schmerzen beim ziehen hast.  je stärker das mittel, umso intensiver ist die temporäre lähmung und umso länger dauert es, bis sie wieder abklingt.

leider gibt es nun mal keine alternative bei einer entzündeten wurzel, wenn du keine folge-komplikationen für kiefer und andere zähne haben willst.

wenn du wirklich panische angst davor hast, kann dir der arzt auch eine vollnarkose geben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kim2201
20.03.2016, 12:01

Sehe ich genauso, eine einfachere Alternative bei starker Angst wäre zur Vollnarkose noch die Behandlung mit Lachgas oder Valium damit bist du viel entspannter und ohne Angst und trotzdem noch bei vollem Bewusstsein..

0

Hallo,

wenn die Wurzel weggebrochen ist, kann er nicht den ganzen Zahn ziehen !

Du kannst doch auch selber auf das Röntgenbild schauen und dir eine eigene Meinung bilden, oder?

Ich finde die Argumente des 1sten ZA zweifelhaft... Die Röntgenbilder hättest du dir außerdem leicht aushändigen lassen können, der 2te ZA hätte sie nicht anzufordern brauchen... Du hättest nur unterschreiben müssen, daß du die Röntgenbilder erhalten hast. Aber wenn es jetzt so läuft, dann laß es so geschehen.

Ich muß nur sagen: werde ein bißchen selbständiger und ergreife die Initiative, wenn es notwendig ist.

Ich würde sagen: wenn du keine Beschwerden hast, und wenn auf den Röntgenbilder keine diffusen Flecken zu sehen sind, dann hast du gar keine Entzündung, also ist ein Zähneziehen überflüssig.

Leider ist es so, daß manche Zahnärzte dazu neigen, zu viel zu tun, nicht immer zum Vorteil des Patienten.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turbomama
19.03.2016, 10:51

Ich bin Selbstständig. Er will die Bilder anfordern und gut. Aber warum kann er den ganzen Zahn nicht ziehen wenn die Wurzel weggebrochen ist?

0

In diesem Zahn sei eine Entzündung, und die Wurzel sei weggebrochen. Den will er Ziehen.

Wenn ´das so ist, dann kann man den Zahn leider nicht mehr retten. Allerdings könntest Du damit warten, bis der Zahn Beschwerden macht.

Diese 2 Zähne will er noch mal Wurzelbehandeln weil er auf dem Röntgenbild gesehen hat das die Wurzelbehandlung nicht bis an die Spitze gemacht wurde.

Auch das ist richtig, daß eine Wurzelbehandlung unbedingt bis an die Wurzelspitze reichen muß. Auch hier kannst Du abwarten, bis Du Schmerzen bekommst. Dann kann aber sein, daß die Zähne entfernt werden müssen.

Wenn doch die Wurzel gebrochen ist, müsste ich doch Probleme haben?

Nein, nicht unbedingt. Das heißt aber nicht, daß diese Probleme nicht irgendwann auftauchen werden

Und wenn Sie weggebrochen ist, ist es doch mit Zahn Ziehen nicht getan??

Doch natürlich. Die frakturierte Wurzel wird doch mit entfernt. Anschließend brauchst Du natürlich einen Ersatz, in Form einer Brücke oder eines Implantates. Kommt ganz auf den Gesamtbefund an.

Man merkt ja trotz Betäubung was.

Das stimmt absolut nicht. Es ist keine angenehmes Gefühl, aber Schmerzen hast Du während des Zahnziehens überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn du keinerlei probleme mit dem zahn hast würde ich den auch nicht ziehen lassen. das mit der wurzelbehandlung am wackelzahn hört sich vernünftig an und ist sicher einen versuch wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
19.03.2016, 10:14

Dadurch wird der Zahn aber nicht fester!

0

Ohne Röntgenbild kann man das hier schlecht sagen.^^ Besorg dir das mal und lads hier hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung