Frage von Joggeeeeel, 78

Muss man wenn man Sport macht aber gleichzeitig abnehmen will mehr essen, wg des erhöhten Energiebedarfs?

Ich bin zurzeit grad dabei durch Sport also Ausdauertraining in Form von Sprints und durch Muskeltraining abzunehmen. Ja ich weiß Ernährung spielt dabei ja eine sooo große Rolle und überall liest man was anderes und oft widersprechen sich die ganzen Beiträge die man so findet. Also was ich einfach nur wissen will.. wer abnehmen will braucht ja ein Kaloriendefizit, also man muss ja unter seinen Tagesbedarf liegen - das erscheint ja erstmal logisch. Will man aber mit Sport abnehmen liest man überall dass man dann wiederum auch mehr Energie benötigt und aufnehmen muss. Um eine grobe Richtlinie zu haben benutze ich eine Kalorienapp, wenn ich dort meine sportliche Aktivität eintrage und zB 300 kcal verbrannt habe, rechnet die mir genau diese 300 kcal wieder drauf (also diese darf ich dann wieder mehr essen) das versteh ich nicht. Denn dann ess ich ja genau das was ich verbrannt habe wieder drauf dann kann ich ja auch gleich einfach nur weniger essen.(was ich natürlich nicht will, will ja sportlich abnehmen). Es mag jetzt alles etwas verwirrend klingen aber ich hoffe man versteht meine Frage, es macht mich echt wahnsinnig. Einerseits soll man dies und das alles essen andererseits muss man ja auch mehr verbrannt haben als zu sich genommen oder so ähnlich... um abnehmen zu können. Ich bitte um Eure Hilfe. Danke schonmal

Expertenantwort
von Precon, Business Partner, 6

Hallo Joggeeeeel,

die App rechnet die Kalorien, die Du beim Sport
verbrannt hast wieder oben drauf, weil Du bereits das Kaloriendefizit durch Ernährung erfüllst.

Wenn Du an einem Tag also bereits 500 Kalorien weniger als Deinen Energiebedarf zu Dir nimmst und zusätzlich 300 Kalorien durch Sport verbrennst, ist Dein Defizit eventuell zu groß.

Wichtig ist nämlich beim Abnehmen, dass Du nicht unter Deinem Grundumsatz isst. Das ist die Energie, die Dein Körper zur Aufrechterhaltung der ganz normalen Funktionen (Temperatur, Stoffwechsel...) benötigt.

Nimmst Du regelmäßig weniger zu Dir, ohne spezielle abgestimmte Mahlzeitenersatzprodukte zu Dir zu nehmen, schadet das Deinem Körper. In diesem Modus wird die benötigte Energie dann z.B. aus Muskeln gewonnen und Fett wird trotz Kaloriendefizit gespeichert. Es ist also absolut gerechtfertigt, die beim Sport verbrannte Kalorienmenge wieder zu Dir zu
nehmen. Immerhin sorgst Du schon durch eine kalorienärmere Ernährung für ein optimales Defizit zum Abnehmen.

Du musst Dir also keine Sorgen darüber machen, dass Du zu viel isst.

Behalte Deine Trainings- und Essgewohnheiten weiterhin bei und achte auf die Kalorienmenge, die Deine App dir vorgibt.

So wirst Du auf jeden Fall bald Erfolge sehen.

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team

Antwort
von Zappzappzapp, 23

Du lässt die App grundsätzlich nur ausrechnen, wieviel Kalorien Du ohne Sport brauchst und soviel Kalorien nimmst Du dann auch nur auf.

Dann machst du Deinen Sport und trägst diese Kalorien nicht ein in die App. Das ist dann Dein "Kaloriendefizit" durch welches Du abnimmst.

Das ist natürlich etwas vereinfacht dargestellt. Wenn Du sehr intensiv Sport treibst, musst Du vielleicht, obwohl Du abnehmen willst, etwas mehr Kalorien zu Dir nehmen, als würdest Du gar keinen Sport machen, aber eben nicht so viel, wie die App Dir vorschlägt.

Deine App rechnet wohl immer nur aus, wieviel Kalorien Du aufnehmen musst, um Dein Gewicht zu halten. Eigentlich müsste es mindestens drei Einstellungen bei der App geben:

  1. Ich will abnehmen
  2. Ich will mein Gewicht halten
  3. ich will abnehmen

Such Dir eine App, die das kann oder mach einfach, wie ich oben vorgeschlagen habe.

Ich bin sowieso kein Freund davon, sich zu "App-hängig" zu machen. Manche sind zwar ganz praktisch als Hilfsmittel, aber wenn man sich ständig von einer App sagen lässt was man tun soll, bekommt man kein eigenes Gefühl für seinen Körper, und gerade das ist im Sport sehr wichtig.

Und ein kleiner Tipp noch:

Mach mal Absätze in Deine langen Fragen, das liest sich dann leichter ;-)

Kommentar von Joggeeeeel ,

Vielen Dank. War schonmal sehr hilfreich für mich:) Das wollte ich wissen. 

Ja die App hat so ne Funktion bei der man auswählen kann was das Ziel ist d.h. es richtet sich eh schon nach nem etwas geringeren tagesbedarf aber kommt mir trotzdem recht viel vor.

Und ja sehe ich eigentlich auch so aber möchte ein bisschen ein gefühl für die Kalorienmenge bekommen.

:D 

Kommentar von Zappzappzapp ,

Dafür ist so ein Ding ja auch gut.

Aber es gibt Leute, die lassen sich von einer App ihr ganzes Sportprogramm diktieren und das ist natürlich totaler Quatsch.

Also, viel Erfolg und:

Du lernst ja schnell, danke für die Absätze ;-)

Kommentar von Zappzappzapp ,

Kleiner Fehler: Natürlich muss es heißen.

3. ich will zunehmen

Aber das war ja wohl klar ...

Antwort
von FlyingCarpet, 29

Wenn Du zusätzlich den Energiebedarf für den Muskelaufbau wieder aufnimmst, nimmst Du nichts ab. Gleichzeitig mit Ausdauersport und Krafttraining abzunehmen ist ineffektiv und dauert sehr lange. Das lohnt sich zeitlich nur, wenn es um bis zu 5 kg Abnahmegewicht geht.

Alles was darüber ist, sollte nur mit Ausdauersport und evtl. 1 bis 2 x in der Woche ein moderates Gesamtkörpertraining gemacht werden. Dazu nimmst Du dann Deinen Tagesarbeitsbedarf an Kalorien an Nahrungsmitteln zu Dir.

Antwort
von LordiHas, 38

Du hast einen bestimmten Grundbedarf. Also so das dein Körper eben funktioniert. Und die apps machen es so das dein bedarf gedeckt ist.

Wenn du Muskeln aufbauen willst ist es allerdings nochmal anders. Ist eigentlich ein einfaches Prinzip. Willst du Feuer machen brauchst du Holz. Du musst etwas nehmen (Holz, Eiweiß) um etwas zu bekommen (Feuer, Muskeln)
Also musst du Eiweißhaltige Produkte essen damit deine Muskeln was haben das sie verbrennen können.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Kommentar von Joggeeeeel ,

Vielen Dank erst mal (: 

Aber die Apps berechnen ja nicht den Grundumsatz sondern gleich den ganzen Tagesbedarf glaub ich. Und habe ich mir durch Sport ein Defizit geschaffen was ich ja zum Abnehmen brauche, wird es durch die App wieder drauf gerechnet. ... Das verwirrt mich halt weil ich mir denke es kommt doch dann aufs Selbe ob ich keinen Sport mache und mein Bedarf dann gedeckt ist oder ich Sport gemacht habe und dann wieder mehr essen muss. Ich versteh nicht wie man so abnehmen soll. Aber trotzdem Danke für die Antwort. 

Kommentar von LordiHas ,

So nimmt man auch nicht ab. Ich denke eher das die App einfach sagt das wenn du grundsätzlich 1800 verbrennst du 1600 essen sollst um in kleinen Schritten ab zu nehmen wegen Jojoeffekt und so was. Und wenn du dann durch Sport 2000 verbrennst möchte die App wahrscheinlich das du 1800 aufnimmst, so dass deine Differenz immer gleich hoch ist. Anders kann ichs mir auch nicht erklären :)

Kommentar von FlyingCarpet ,

Das wird so sein - ich bin allerdings keine Freundin von solchen Apps. 

Antwort
von fitnesshase, 15

Also es gibt einen Grundumsatz und einen leistungsumsatz! Zum abnehmen isst du nur deinen Grundumsatz! ZB leistungsumsatz 2000kcal und Grundumsatz 1500kcal. Dann bist du um im Defizit von 500kcal und nimmst ab!

Wenn du 45min joggst und jetzt 500kcal verbrennst, dann isst du deinen Grundumsatz + die Sportskalorien! Du bist ja trotzdem noch 500 im Defizit, du nimmst also ab!

Kommentar von Joggeeeeel ,

Ok Danke. Aber macht es dann überhaupt einen Unterschied ob ich einfach 500 kcal weniger gegessen habe oder stattdessen Sport gemacht habe  ..

Kommentar von Zappzappzapp ,

Rechnerisch nicht, aber mit Sport Du musst Dich beim Essen weniger einschränken und lebst gesünder.

Kommentar von fitnesshase ,

Wenn du nur deinen Grundumsatz isst, dann bist du doch schon 500kcal im Defizit. Wenn du nun nochmal 500kcal beim Sport verbrennst, dann bist du 1.000kcal im Defizit! Deshalb darfst du die 500 wieder essen. Vielleicht verstehst du es so besser

Antwort
von Oliverano, 20

Als Anfänger kannste Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verlieren nur dann, wen du knapp unter deinem Kalorienumsatz bist. Ich würde mich trotzdem für eins entscheiden, so haste zumindest gute und sichtbare  Erfolge.


Antwort
von marina2903, 32

nein umgedreht wird ein schuh daraus, nur das trinken nicht vergessen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community