Frage von hallo124356879, 44

Muss man wenn man sie bei der Bundeswehr als Medizinische Fachangestellt bewirbt irgendwelche Teste unterziehen (als Sporttest und Einstiegstest)?

Antwort
von Nomex64, 9

Jeder Arbeitgeber in Deutschland wird Tests machen.

Die Frage die du dir stellen musst ist ob du eine zivile oder militärischen Laufbahn machen willst. Medizinische Fachangestellte ist eine der wenigen Fachrichtungen wo beides geht.

Machst du eine militärische Laufbahn gehört die Bereitschaft zum Auslandseinsatz mit dazu. In der zivilen Laufbahn wird die Bereitschaft auch erwartet. Ist aber in der Fachrichtung relativ unwahrscheinlich.

Tests werden gemacht weil wenn du eingestellt wirst bist du dann vermutlich Beamter und dann muss der Staat für deine Gesundheitsführsorge aufkommen. Also jemand bei dem in der Zukunft abzusehen ist das er krank ist und damit Geld kostet wird daher kaum eingestellt.

Antwort
von Apolon, 33

Wenn man sich für den zivilen Bundeswehrdienst bewirbt - muss man keinen Sporttest machen.

Kommentar von hallo124356879 ,

den Einstiegstest schon oder ?

Kommentar von Apolon ,

Bei jedem Arbeitgeber, wie auch bei Behörden bzw. der Bundeswehr muss man einen Test / Prüfung ablegen.

Kommentar von hallo124356879 ,

Kann man auch dann in Sanitätstruppe im In- und Ausland arbeiten ?

Kommentar von hallo124356879 ,

Und bildet die Bundeswehr auch Medizinische Fachangestellte aus oder muss man davor die Ausbildung machen bevor man zur Bundeswehr gehen kann ?

Kommentar von Apolon ,

Mir ist noch nicht klar, ob Du eine Stelle im zivilen Dienst der Bundeswehr, oder als Zeitsoldatin suchst.

Die Fragen solltet ihr bei der Bundeswehr direkt stellen.

Dort sind nette Leute die euch dazu gerne Auskunft geben:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/DcLBDYAwCAXQWVwA7t7cQr0YsD8tqUGD1a6veY9X_rm8lqXZ6XLwzMtuo3bSnkBVIgwBklBYy1DEpo8n3B0l-KrT8AEUwb_l/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community