Frage von WhiteTop, 52

Muss man wegen einem Job dem Arbeitsamt Bescheid sagen, auch wenn man kein Leistung mehr bekommt?

Sehr warscheinlich werde ich im Februar einen Job bekommen. Leistungen erhalte ich noch bis zum Januar. Muss ich nach der Leistungsfrist dem Arbeitsamt mitteilen, dass ich keine Leistung mehr brauche oder werde ich aus dem System gelöscht, wenn ich keine Verlängerung beantrage?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 40

Daten werden da erst einmal nicht gelöscht !

Wenn du für den Januar 2016 noch einmal Leistungen bekommst,dann solltest du in der Regel Mitte Dezember 2015 deinen Antrag auf Weiterbewilligung zugeschickt bekommen.

Gibst du diesen nicht rechtzeitig oder gar nicht ab,dann wirst du für den Februar 2016 dann keine Leistungen mehr bekommen,obwohl sie dir ggf.zustehen würden,selbst wenn du den ganzen Februar 2016 schon in Beschäftigung warst.

Es kommt nur darauf an wann dein erstes Einkommen auf deinem Konto ( Zuflussprinzip ) eingeht.

Bekommst du es nämlich erst im Folgemonat gezahlt,dann verzichtest du freiwillig auf deine volle ALG - 2 Leistung für Februar.

Nur wenn es im Februar noch auf dein Konto kommen würde und du Leistungen für diesen Monat erhalten hättest,dann wird ermittelt wie viel anrechenbares Einkommen übrig bleibt und das ist dann ans Jobcenter zurück zu zahlen,auf Antrag dann auch in Raten,max.natürlich nur dein volles ALG - 2 für den Monat Februar,wenn das anrechenbare Einkommen darüber liegen würde.

Aber selbst wenn du deinen Antrag nicht abgeben würdest,bekommst du auf jeden Fall noch weitere Aufforderungen und wenn sie nur Nachweise über evtl.erzieltes Einkommen haben wollen,weil du auf einmal keine Leistungen mehr haben willst.

Dann fordern sie lückenlose Kontoauszüge an und ggf.eine Kopie des Arbeitsvertrages bzw.den müsstest du dann zumindest vorlegen.

Wenn du also für Februar keine Leistungen mehr haben willst,dann würde ich eine Kopie des Arbeitsvertrages mit einer Veränderungsmitteilung ( findest du im Internet zum ausdrucken ) ans Jobcenter schicken und in einem kurzen formlosen Schreiben noch mal angeben,dass du für Februar keine Leistungen mehr haben möchtest.

Was ich an deiner Stelle nicht machen würdet,wenn dir bekannt ist das du erst im Folgemonat dein Einkommen aufs Konto bekommst.

Antwort
von beangato, 32

Du brauchst einfach den Weiterbewilligungsantrag nicht abzugeben.

Ob Du aus dem System gelöscht wirst - ich glaubs nicht.

Antwort
von Pflaumenbrot, 36

Glaube das musst du trotzdem melden.
Schätze bis/im Dezember wirst du ohnehin nochmal Post bekommen, da in Januar dein ALG auslaufen wird , und/aber wie es dann fortfahren soll. Bsp dann Alg2

Antwort
von JohannesJ54, 34

Wenn du keinen Antrag auf Weiterbewilligung ( bzw. ALGII ) stellst, bekommst du auch keine Leistung.

Im Februar hast du also kein Geld.

( ALG war für Januar)  ALG könntest du eventuell für Februar beantragen, weil der Februarlohn erst im März auf deinem Konto ist

Du wirst nicht aus dem System gelöscht, deine Daten ( Beschäftigung seit 1. Februar 2016 bis... ) werden bei der nächsten Arbeitslosigkeit benötigt ( ALG gibt es ja in Abhängigkeit von der Beschäftigungsdauer)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community