Frage von Henrikkk, 22

Muss man unbedingt Rentenersversicherung bezahlen?

wieso? Welche Vorteile bekommt man wenn man alt ist?

Antwort
von zippo1970, 14

Als "normaler" Arbeiter oder Angestellter bist du in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis. Das heißt Du musst neben Kranken-, Unfall-, und Pflegeversicherung, auch Beiträge an die Rentenversicherung zahlen. Genau wie Dein Arbeitgeber.

Selbstständige und Freiberufler müssen nicht einzahlen. Können aber wenn sie wollen. Aber meistens werden die sich Privat um eine Altersversorgung kümmern.

Beamte bekommen eine staatliche Pension, und müssen dafür nicht selbst einzahlen. 

Der Vorteil der staatlichen Rentenversicherung, ist das Du sobald deine Rente, aus Alters oder Krankheitsgründen genehmigt ist, eine monatliche Zahlung bekommst. 

Desweiteren werden, wenn man mal krank ist, und zeitweise, oder nie mehr in seinem Beruf arbeiten kann, Reha Maßnahmen daraus bezahlt, um die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu fördern.

Da die staatliche Rente allerdings alleine nicht dazu ausreicht, den Lebensstandard im Ruhestand zu sichern, sollte man zusätzlich noch privat vorsorgen, und wenn möglich auch noch in eine betriebliche Altersversorgung einzahlen.

Antwort
von petrapetra64, 1

Als normaler Arbeitnehmer MUSS man in die Rentenkasse einzahlen, da hat man keine Wahlmöglichkeit.

Was man davon hat? Na man bekommt Rente ausbezahlt, wenn man in Rente geht. Durch deine Einzahlung erhälst du Rentenpunkte gutgeschrieben und daraus errechnet sich deine spätere Rente. 

Ansonsten, wenn du nicht zusätzlich privat vorsorgst, dann gibt es keine Rente, allerdings derzeit zumindest eine Grundsicherung auf H4 Niveau. Du musst dann aber immer alles offen legen beim Amt. 

Und damit die Leute nicht sagen, ich zahle nicht ein und lebe später lieber mit Grundsicherung, gibt es eben die Pflichtversicherung, denn es wäre ja total unfair gegenüber den Leuten, die sparen und einzahlen. 

Antwort
von DerOnkelJ, 15

Ohne dass du in die Rentenversicherung einzahlst bekommst du im Rentenalter keine Rente. Kannst also arbeiten gehen bis zu tot umkippst, oder musst anderweitig sparen. Oder dir 'ne reiche Frau angeln die sich aushält

Antwort
von Aliha, 21

Ja, als Arbeiter oder Angestellter musst du Beiträge zur Rentenversicherung zahlen. Diese werden dir direkt vom Lohn abgezogen. Vorteile bekommst du keine wenn du alt bist, du bekommst eine Rente.

Antwort
von SchakKlusoh, 11

Als Arbeitnehmer ist man automatisch verpflichtet in die Rentenversicherung einzuzahlen. Mit dieser Zahlung erwirbt man einen Anspruch darauf später selbst eine Rente zu beziehen.

Neben den Beschäftigten sind in der Rentenversicherung weitere Personen pflichtversichert. Auch eine freiwillige Versicherung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Neben den Altersrenten werden Renten bei verminderter Erwerbsfähigkeit und Renten an Hinterbliebene (Renten wegen Todes) sowie Leistungen zur Rehabilitation erbracht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzliche_Rentenversicherung_(Deutschland)

Der Vorteil ist, daß Du Dich nicht selbst um eine Rente bemühen mußt. Private Renten sind nämlich sehr unsicher, weil sie von der wirtschaftlichen Entwicklung und den Zinsen von Deinen Arbeitsbegiinn bis zum Renteneintrittsalter abhängen. Das ist normalerweise eine Zeit von 40-45 Jahren. Da kann eine Menge passieren. Ausserdem ist die Verwaltung des Geldes über so viele Jahre entweder sehr aufwendig, wenn Du es selbst machst, oder teuer, wenn eine Bank oder Versicherugn es für Dich macht.

Die Gefahr bei der gesetzlichen Rente ist, daß Politiker das eingezahlte Geld zweckentfremden oder bestimmten Leuten höhere Renten zuschanzen, als sie "verdient" haben oder bestimmt Leute keinen Beitrag leisten müssen. Das alles kann zu einer Rentenkürzung führen - so wie das aktuell in Detuschland geschieht.

Antwort
von Throner, 9

Nein, wenn Du als Beamter, Soldat, Richter oder z.B. Staatsanwalt arbeitest.

Wenn Du Selbstständiger bist und Personal beschäftigst, mußt Du für Deine Mitarbeiter Arbeitgeberanteile zur Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlen-

Antwort
von DerTroll, 22

Es gibt Personengruppen, die sind von der Rentenversicherungspflicht befreit. Aber an sich ist es eine Pflichtversicherung. So werden die Renten finanziert. Wenn du mal Rentner bist, willst du ja auch Geld kriegen.

Kommentar von Henrikkk ,

wenn man alt ist , dann ist man automatisch ein Rentener, egal ob man davor Rentenersversicherung bezahlt oder nicht  oder? man kriegt trotzdem Geld oder?

Kommentar von christl10 ,

Wer nichts einbezahlt hat bekommt auch nichts. Es gibt viele Hausfrauen, die bekommen nichts, weil sie nie gearbeitet haben. 

Kommentar von DerTroll ,

Es gibt eine schöne Rentenformel. Die monatliche Bruttorente ist EP*ZF*RAF*aRW Das EP steht für Entgeltpunkte. Was meinst du, wieviele du davon kriegst, wenn du keine Beiträge zahlst? Und wie hoch eine Zahl ist, wenn einer der Faktoren nahezu Null ist, kannst du dir ja denken. Also du bist dann zwar Rentner, aber kanst von der Rente kaum leben und rutscht noch in die Grundsicherung.

Antwort
von laurent1709, 21

hängt vom Job ab

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten