Frage von CeciliaLisbon, 89

Muss man unbedingt den Grundumsatz decken?

Ich möchte abnehmen. Momentan verfolge ich das Prinzip der 1000 Kalorien Diät, die mir einen Tagesbedarf von 1000 Kalorien vorschreibt. Mein Grundumsatz liegt allerdings bei 1500 Kalorien, weshalb ich durch die Diät ein starkes Defizit habe. Abgesehen davon bin ich auch im Hungerstoffwechsel und muss mir ständig anhören, wie gefährlich das ist. Mit 1000 Kalorien würde ich nur Muskelmasse abnehmen und dann wäre ich später skinny fat. Der Jojo-Effekt ist sowieso vorprogrammiert. Und wenn ich meinen Grundumsatz nicht decke, kann es sogar gefährlich werden. Ich habe aber doch genug Übergewicht, aus dem der Körper Energie gewinnen kann. Und 1500
Kalorien sind meiner Meinung nach viel zu viel. Muss man unbedingt den Grundumsatz decken? Und was passiert, wenn man es nicht macht? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von toomuchtrouble, 37

Alle Infos findest du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Jo-Jo-Effekt

Ernährungsphysiologischer Konsens ist die Reduktion der Kalorienzufuhr um nicht mehr als 15 bis 20% (und das ist schon viel!) des Gesamtenergieumsatzes, den Du dir hier ziemlich präzise ausrechnen kannst:

https://www.uni-hohenheim.de/wwwin140/info/interaktives/energiebed.htm

Wenn dieser bei 2500 kcal liegt, solltest Du nicht mehr 500 kcal, besser 400kcal reduzieren.

Da 70% aller Frauen schon bis zum ende der Pubertät mindestens 6 verschiedene und natürlich erfolglose Diäten hinter sich haben, ist es kein Wunder, dass deren Fettstoffwechsel aus dem Ruder läuft und es in der Klasse meines Sohnes nur noch Tits on Sticks mit Essstörung oder Tonnen gibt, die nur noch mit der Schulter voran durch die Tür kommen.


Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, Fettabbau, Kalorien, 18

Hallo!

Mit 1000 Kalorien würde ich nur Muskelmasse abnehmen und dann wäre ich später skinny fat.

Die Risiken hast Du im Gepäck - aber mal genau : Die Fettverbrennung ist ein im Körper ständig ablaufender Vorgang. Das Ausmaß hängt immer vom Grad körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab. Aber : Dein Körper greift in der Regel nur in Ausnahmesituationen auf Eiweißreserven zurück. Dies wird bei einer Diät oder Hungern der Fall sein. Das ist auch der Grund, warum dann neben den Fettpolstern auch die Muskeln schrumpfen. Diese bestehen nämlich größtenteils aus Eiweiß. Isst man wieder normal  folgt Jo-Jo mit meist sogar mehr Gewicht.

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von Nordseefan, 24

Man muss nicht man sollte.

Ja du wirst erst mal Muskeln abnehmen denn die sind nicht so wichtig wie Fett.

Dadurch das du Muskeln verlierst verbrauchst du weniger Energie, denn Muskeln (ver)brauchen Enerergie.

Das mit dem Hungerstoffwechsel hast du schon gesagt.

WEnn du schnell abnimmst, wirst du auch schnell wieder zunehmen.

Es ist ungesund auf Dauer so wenig zu essen.

Mit vernünftiger Ernährung und Sport erreichst du wesentlich mehr. Auch wenn es erst mal länger zu dauern scheint.

Antwort
von Joschi2591, 54

Ein starkes Defizit hast Du nicht.

Mit 1000 kcal nur Muskelmasse abnehmen stimmt nicht.

Jojo-Effekt ja, wenn keine dauerhafte, vernünftige Umstellung.

1500 kcal sind ganz und gar nicht viel zu viel. Du scheinst eine Wahrnehmungsstörung zu haben.

Wenn Du den Grundumsatz nicht auf Dauer deckst, wirst Du Dich in Deinem Körper nicht mehr wohlfühlen. Von Müdigkeit bis Schwindel, Lustlosigkeit und Depriphasen ist alles dabei.

Antwort
von Zebulon361, 43

Ja! Unbedingt!

Wenn Du das nicht tust, schaltet der Körper über kurz oder lang auf 'Hungerzeiten' und dreht den Grundumsatz automatisch runter, sodass du dann gar nichts mehr abnimmst. Ich spreche aus Erfahrung!

Lass Dir Zeit dafür. Ich hab jetzt bald 20 kg abgenommen und trotzdem lecker Dinge gegessen.

Antwort
von ErsterSchnee, 48

Ja, man muss unbedingt den Grundumsatz decken. Wenn nicht, wird man halt in dem Moment schlagartig wieder fett, sobald man mehr kcal zu sich nimmt als üblich. Wenn Du jetzt also 1.100 kcal anstatt 1.000 kcal ißt, nimmst Du zu.

Deshalb jetzt erstmal in den sauren Apfel beißen und maximal 500 kcal unter dem GESAMTumsatz bleiben. Das wird vermutlich erstmal eine Zunahme bedeuten - aber sobald der Körper merkt, dass er regelmäßig ausreichend zu essen bekommt und nicht mehr die Gefahr besteht, dass Du verhungerst, purzeln die Kilos wie von selbst!

Kommentar von CeciliaLisbon ,

Mein Gesamtumsatz minus 500 bedeutet aber 1400 und damit liege ich wieder unter dem Grundumsatz.

Kommentar von ErsterSchnee ,

MAXIMAL 500 kcal darunter aber MINDESTENS den Grundumsatz...

Kommentar von toomuchtrouble ,

Mein Gesamtumsatz minus 500 bedeutet aber 1400

1900 Gesamtenergieumsatz heißt entweder Zwergin und/oder null Sport. Hier wäre dann anzusetzen.

Ein 18 jährige mit Durchschnittsgröße (168cm) und einem Körpergewicht von stabilen 70 kg, die sich nur ab und zum Kühlschrank bewegt, null Sport macht, hat einen Gesamtenergieumsatz von mindestens 1900 kcal.....

Antwort
von user023948, 14

Ja, sonst verbrennst du nix mehr, weil dein Körper auf Sparflamme geht!

Antwort
von CheGuevara5, 26

wenn du deinen grundumsatz nicht deckst nimmst du auch nicht ab, es sei denn du machst zusätzlich sport,was auch der beste weg zum abnehmen ist. Um abzunehmen muss man jedoch nicht zwingend Sport machen. 1500kcal hört sich sehr wenig an. Wenn du aber eine zierliche Person bist kommt das hin. wenn du also so 1100kcal zu dir nimmst (weniger würde ich nicht empfehlen) wirst du sowohl Fett als auch Muskeln abbauen. Wenn du bei deinem Wunschgewicht angekommen bist solltest du so 2 mal die Woche leichte Übungen im gym machen damit dein Körper Muskeln aufbaut und der jojo Effekt vermieden wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community